International

Mit 250 Kilogramm Dynamit – hier wird das Wahrzeichen Bonns gesprengt

19.03.17, 11:59 19.03.17, 15:04

In der ehemaligen deutschen Hauptstadt Bonn ist eines der bekanntesten Gebäude der Stadt gesprengt worden: Mit 250 Kilogramm Dynamit wurde am Sonntagmorgen das Bonn-Center in Schutt und Asche gelegt.

Für einmal sinnvoll: Handy-Filmen im Hochformat 😂

Video: YouTube/Alpix

Volksfeststimmung...

Video: YouTube/AgamerMC

Das Bauwerk mit einem sich drehenden Mercedes-Stern auf dem Dach war eines der höchsten Gebäude im ehemaligen Regierungsviertel. An seiner Stelle soll ein Bürokomplex entstehen, der nach dem Bebauungsplan sogar 100 Meter hoch werden darf.

Das 60 Meter hohe Bonn-Center, ein Geschäftskomplex mit Hotel, sollte Ende der 60er Jahre weltstädtischen Glanz in die Bundeshauptstadt bringen. Kurz vor der Eröffnung besuchte 1969 der frischgebackene deutsche Kanzler Willy Brandt zusammen mit seinem Sohn Matthias das Gebäude. Man zog sogar Vergleiche zum Rockefeller Center in New York.

(dsc/sda/dpa)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5Alle Kommentare anzeigen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • john oliver 20.03.2017 08:59
    Highlight Ich bezweifle sehr stark das hier "Dynamit" verwendet wurde. Da hat wohl jemad zu viele Western geschaut ;-)
    Heute werden gelatinöse Sprengstoffe, ANFO oder vielleicht Semtex zu solchen Zwecken verwendet. Dynamite verwendet seit spätestens WWI niemand mehr, da zu gefährlich.
    3 0 Melden
  • Olaf! 19.03.2017 22:13
    Highlight Anscheinend wurde ein Syrischer Pass gefunden.
    14 9 Melden
  • Scuubiiii duuu 19.03.2017 19:19
    Highlight Oh ah oh.... Oh herje... Orgasmus pur oder was?!?
    3 0 Melden
  • Hank Scorpio 19.03.2017 13:01
    Highlight Es sollten einfach mehr Dinge gesprengt werden.
    21 1 Melden
    • Radesch 20.03.2017 14:02
      Highlight uiuiuiuiui

      Sei vorsichtig mit solchen Aussagen ;)
      2 0 Melden

Unbezahlbar, wie dieser FDP-Politiker der AfD die Leviten liest

So beginnt Hans-Ulrich Rülke seine Brandrede gegen die AfD im Landtag von Baden-Württemberg. Der FDP-Fraktionschef liest der AfD und dem anwesenden Parteivorsitzenden Jörg Meuthen die Leviten und erntet Gelächter und Applaus. Sogar die Landtags-Präsidentin verkneift sich ihre Lacher nicht. Rülke:

Das ganze Video gibt's hier:

(dwi)

Artikel lesen