International

Hier verschluckt der Präsident von Costa Rica eine Wespe 😳

18.06.17, 19:55 19.06.17, 06:30

Wir wissen nicht, was für Wespen in Costa Rica leben. Was wir wissen, ist, das ein Exemplar im Magen des Staatspräsidenten gelandet ist. Und das ziemlich spektakulär, vor laufender TV-Kamera ...

Luis Guillermo Solís gibt gerade Journalisten ein Interview, da fliegt ihm das Insekt in den Mund, der Politiker schluckt trocken und spült mit Mineralwasser nach. Fertig.

Nach der ersten Verblüffung bricht Gelächter aus, auch Solís nimmt's sportlich: «Ich habe sie gegessen. Eine Wespe verschluckt. So etwas passiert nicht jeden Tag. Pures Protein.»

Was locker aussieht, kann tödlich enden. Bei einem Wespenstich im Mund oder Rachen sollte man sofort ärztliche Hilfe aufsuchen, denn die Schwellung kann die Atmung erheblich behindern.

(dsc)

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6 Kommentare anzeigen
6
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Lu Bird 21.06.2017 12:15
    Highlight Sieht eher nach einer stingless bee (Meliponini) aus, als nach einer echten Wespe.
    0 0 Melden
    600
  • SVRN5774 19.06.2017 22:35
    Highlight Das sieht irgendwie fake aus 😅
    Oder wieso verschwindet die Wespe, kurz bevor sie im Mund ist?
    1 0 Melden
    600
  • Hardy18 18.06.2017 22:58
    Highlight Bestimmt eine Amerikanische Spionagefliege 😂
    7 0 Melden
    600
  • Wasmeinschdenndu? 18.06.2017 20:56
    Highlight Das war auch, soweit ich das beurteilen kann, auch keine Wespe...
    50 1 Melden
    • wipix 18.06.2017 23:13
      Highlight Es gibt schon Wespenarten, die eher aTypisch aussehen. So ähnlich wie die verschluckte.
      Lustig sowieso, solange nichts ernsthaftes passiert🤣
      9 0 Melden
    • Schläfer 19.06.2017 00:17
      Highlight So als Zwischen-Imput: Es gibt über 4000 Wespenarten weltweit.
      11 1 Melden
    600

Moutier entscheidet sich für den Kanton Jura!

Die rund 4500 Stimmberechtigten von Moutier haben entschieden, den Kanton Bern zu verlassen und jurassisch zu werden. Vor Ort herrscht Partystimmung. 

Die Bevölkerung von Moutier hat entschieden: Die Gemeinde wechselt zum Kanton Jura. Sie tun dies mit einem hauchdünnen Resultat: 51,7 Prozent der Stimmbürger sagen Bern «Ade». 

Vor Bekanntgabe des Wahlausgangs war die Spannung über 2 Stunden lang kaum auszuhalten. Zuerst hiess es, das Resultat komme um 15 Uhr. Später wurde 16.30 bis 17 Uhr angegeben. Schlussendlich wurden die Wähler um kurz nach 17 Uhr erlöst. Grund für die Verspätung: Die Stimmen müssen nochmals ausgezählt werden, …

Artikel lesen