International

Die Swiss-Maschine rollt zum Gate in Saint Johns, wo bereits die Ambulanz wartet.  twitter

Passagier-Notfall zwingt Swiss-Boeing 777 zur Landung in Neufundland

18.07.17, 04:00 18.07.17, 11:50
Adrian Müller
Adrian Müller

Die Passagiere des Fluges LX8 von Zürich nach Chicago erlebten am Montag über dem Atlantik unruhige Momente. Wegen eines medizinischen Notfalls an Bord musste die Boeing 777-300ER auf der Höhe von Grönland abdrehen und im kanadischen Saint Johns landen. Die Maschine war um 12.55 Uhr in Zürich gestartet. 

«Die Ambulanz wartet schon beim Gate», schrieb ein User auf Twitter. Der Flughafen Saint Johns befindet sich in der kanadischen Provinz Neufundland. Auf Twitter bestätigt die Swiss den Vorfall. 

Später konnte die Maschine laut Online-Flugdiensten den Flug nach Chicago fortsetzen. 

Als die Swiss-777 im Eis feststeckte

Beim betroffenen Flugzeug handelt es sich um die Boeing 777 mit der Registration HB-JND. Dasselbe Flugzeug sorgte im Januar dieses Jahres für Schlagzeilen. Wegen eines Triebwerksausfalls musste die Maschine den Flug nach Los Angeles abbrechen in Iqalit notlanden, ein Mini-Flughafen mitten in der kanadischen Eiswüste. 

Hier landete die Swiss-777 in der kanadischen Eiswüste.  Video: YouTube/tattuinee

«Gopferdamminomal!» – So habe ich als Kanadierin Deutsch gelernt

1m 57s

«Gopferdamminomal!» – So habe ich als Kanadierin Deutsch gelernt

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Der Präsident des Irans kontert Trumps Kritik – und zwar so richtig

Golden-Boy-Kandidaten: Das sind die 25 grössten Talente unter 21 Jahren

Liam Gallagher erklärt uns, warum er seinen Tee jetzt selber machen muss (HAHAHA)

13 nützliche Tipps zu iOS 11, die du als Apple-User nicht verpassen solltest

8 Gründe, warum das neue «Super Mario»-Game ein Hit wird – und ein Grund dagegen

Früher war nicht alles besser, aber Fotos von nackten Frauen mit Skeletten schon

Hört, hört! Melania Trump kämpft für Anstand und Moral – und das Netz lacht sich kaputt

Diplomaten-Sprache? Vergiss es! – Die 3 wichtigsten Erkenntnisse nach Trumps UNO-Rede

Ein Tessiner und «Papierli-Schweizer»: Warum Ignazio Cassis die richtige Wahl ist

10 Situationen, die du nur verstehst, wenn du als Verkäufer im Detailhandel arbeitest

Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Tessiner und «Papierli-Schweizer»: Warum Ignazio Cassis die richtige Wahl ist

8 Gründe, warum das neue «Super Mario»-Game ein Hit wird – und ein Grund dagegen

Der Präsident des Irans kontert Trumps Kritik – und zwar so richtig

10 Situationen, die du nur verstehst, wenn du als Verkäufer im Detailhandel arbeitest

Früher war nicht alles besser, aber Fotos von nackten Frauen mit Skeletten schon

Hört, hört! Melania Trump kämpft für Anstand und Moral – und das Netz lacht sich kaputt

13 nützliche Tipps zu iOS 11, die du als Apple-User nicht verpassen solltest

Liam Gallagher erklärt uns, warum er seinen Tee jetzt selber machen muss (HAHAHA)

Diplomaten-Sprache? Vergiss es! – Die 3 wichtigsten Erkenntnisse nach Trumps UNO-Rede

Golden-Boy-Kandidaten: Das sind die 25 grössten Talente unter 21 Jahren

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3Alle Kommentare anzeigen
3
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Waedliman 19.07.2017 07:58
    Highlight Und schon wieder so eine Meldung, die mit Begriffen um sich wirft, die nur einen Zweck haben: Panik schaffen. "Notlandung"...jede unvorhergesehene Landung ist eine Notlandung. In den Köpfen der Menschen bedeutet dies jedoch, dass es um Leben und Tod geht, als würden bereits 3 von 4 Triebwerken in Flammen stehen. Bei einem ärztlichen Notfall ist eine solche Landung reine Routine. Für mich wäre eine solche Landung eine spannende Abwechslung, die Ursache dafür allerdings bedauerlich. Das hier zu melden ist indes völlig überflüssig
    5 0 Melden
    600
  • Gummibär 18.07.2017 13:05
    Highlight Jetzt habt doch endlich ein Einsehen. HB-JND will hie und da einen Zwisachenhalt in Kanada .
    12 1 Melden
    600
  • Calvin WatsoFF 18.07.2017 04:50
    Highlight Der 13. war letzt Woche. Ein Hufeisen fiel mir auch nicht auf die Füsse. Kein Spiegel ging zu Bruch, und von links kam auch kein schwarzes Büsi. Nene, alles Bestens. 😂😂😂
    15 5 Melden
    600

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Im Zuge eines Experiments darf der Finne Juha Jarvinen zwei Jahre von einem Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) leben. Nach nur einem halben Jahr geht er bereits seinem Traumjob nach – und arbeitet mehr als zuvor.

Bereits im Januar haben wir mit Juha Jarvinen gesprochen. Damals steckten seine Projekte noch in den Kinderschuhen. Das Intverview findest du hier:

Herr Jarvinen, wie geht es Ihnen?Ausgezeichnet, ich komme gerade vom Blaubeeren pflücken. Die haben hier Saison. 

Sie erhalten seit über einem halben Jahr ein Bedingungsloses Grundeinkommen. Im Januar waren Sie voller Tatendrang und hatten diverse Projekte im Kopf. Was hat sich seither getan?Das Bedingungslose Grundeinkommen hat es mir …

Artikel lesen