International

Volvo verabschiedet sich als erster Autobauer vom Diesel

17.05.17, 10:52 17.05.17, 11:12

Der schwedische Autobauer Volvo will wegen der steigenden Kosten der Abgasreinigung nach den Worten von Konzerchef Hakan Samuelsson keine neuen Dieselmotoren mehr entwickeln. «Aus heutiger Sicht werden wir keine neue Generation Dieselmotoren mehr entwickeln», sagte er der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung».

Der finanzielle Aufwand für eine Neukonstruktion sei zu hoch. Die chemische Nachbehandlung zur Eindämmung der Stickoxidemissionen lohne sich auch in grösseren, teureren und profitableren Fahrzeugen nicht mehr. Den erst 2013 eingeführten derzeit verbauten Diesel wolle Volvo jedoch weiterentwickeln.

Erstes rein elektrisches Auto 2019

Der zum chinesischen Autobauer Geely gehörende Premiumhersteller ist damit der erste, der die Entwicklung von Dieselmotoren einstellen will. Daimler zum Beispiel investiert noch massiv in die Technologie. Nach Einschätzung von Branchenexperten wird die Nachfrage nach Verbrennungsmotoren mit Diesel und Benzin unter dem Druck schärferer Klimavorschriften im kommenden Jahrzehnt sinken.

Daimler und Volkswagen wollen deshalb bis 2025 rund ein Viertel ihres PKW-Absatzes mit Elektroautos bestreiten. Auch Volvo bringt ein erstes rein elektrisches Fahrzeug 2019 auf den Markt. (whr/sda/reu)

Die bekanntesten Autos und ein Blick in die Zukunft

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Deutscher kassiert Busse in der Schweiz – und findet das wenig witzig

Guck mal, was die Russen in einem ihrer stillgelegten Hangars verstecken

Was diese Frau treibt, ist so grossartig wie abstossend – und ich kann nicht wegsehen

Obamas geniale Antwort auf Rassisten schlägt alle Twitter-Rekorde

Wie er Nazis verteidigt und über Wein schwafelt – Trumps irre Wutrede in sieben Akten

Was ist der hohlste Traumjob der Welt? Influencer!

Zum 40. (angeblichen) Todestag: ELVIS LEBT! 20 handfeste Beweise dafür

Mit Hipsterbart und Hakenkreuz: 5 alte und neue rechtsextreme Bewegungen

Warst du besoffen, Designer? 26 Kleider-Fails, die nicht mehr gut zu machen sind

Koksen und kotzen – Barbie ist im 2017 angekommen

Frau findet Ex auf Tinder – und erlebt zunächst eine witzige, dann eine böse Überraschung

Geheimes Chat-Protokoll aufgetaucht: Wie es wirklich zur Nordkorea-Krise kam

Zwei «Irre» auf Kollisionskurs: Die Angst vor der Bombe ist zurück

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
19Alle Kommentare anzeigen
19
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Fabio Kunger 17.05.2017 16:36
    Highlight Volvo hat schon bei den Motoren heute sehr konsequent gehandelt. Es gibt nur noch einen zwei Liter vier Zylinder Motor als Diesel oder Benziner. So mutig ist kein anderer Hersteller!
    4 3 Melden
    • Wolf2000 20.05.2017 06:30
      Highlight Doch. Subaru. 4 Zylinder Turbo Boxermotor.
      0 1 Melden
    • Fabio Kunger 20.05.2017 08:57
      Highlight Subaru baut den Motor aber in verschiedenen grössen (1.6-2.5l). Volvo hat bei der neuen Modellpalette (S90, V90, XC90, XC60) bis jetzt nur einen 2.0l Motor. BMW ist auch ziemlich konsequent und hat die Zylinder vereinheitlicht: 1.5 dreizylinder, 2.0 vierzylinder und 3.0 sechszylinder.
      1 0 Melden
    600
  • real oz 17.05.2017 13:17
    Highlight 👏 bravo
    18 10 Melden
    600
  • Donald 17.05.2017 13:10
    Highlight Eigentlich interessant, dass noch Diesel Autos gebaut bzw. gekauft werden...
    11 12 Melden
    • WhySoSerious? 17.05.2017 15:06
      Highlight Mit den richtigen Filtern ist ein Diesel sehr sauber und verbraucht halt einfach wenig... Und dieses Drehmoment 😍
      16 4 Melden
    • allesklar 17.05.2017 16:25
      Highlight was wäre denn eine äquivalente alternative? der e-golf mit 80km reichweite für 40'000.-? es gibt einige berufe die etwas mehr als das benötigen.
      11 3 Melden
    • Donald 17.05.2017 16:58
      Highlight Auch mit modernen Filtern ist "sehr sauber" eine sehr relative Aussage...
      3 0 Melden
    • Pisti 17.05.2017 19:01
      Highlight Welcher Diesel ist sehr sauber? Oder fahren Sie LKW?
      1 0 Melden
    600
  • gnp286 17.05.2017 12:46
    Highlight Irgendwo sind die Verbrennertechnologien fertigentwickelt, es gehen ggf nur noch Effizienzsteigerungen. Bei Elektro sieht das anders aus... man kann also gespannt sein.
    13 7 Melden
    600
  • Imagine 17.05.2017 12:36
    Highlight War nie ein Fan von Dieselautos und die ganzen Betrügereien von VW & Co. haben mich in dem nur bestärkt.
    Super, dass Volvo endlich konsequent ist. Fahre auch einen Volvo, allerdings mit Erdgas/Benzin. Ich hoffe, weitere Autohersteller folgen.
    16 10 Melden
    • allesklar 17.05.2017 16:25
      Highlight benzin ist ja so viel besser 😂
      11 4 Melden
    • Fabio Kunger 17.05.2017 16:40
      Highlight Benzinmotoren sind heute genau die gleichen Feinstaubschleudern wie Dieselautos. Der Partikelfilter wird auch beim Benziner folgen und diese Fahrzeuge so teurer machen.
      1 1 Melden
    • Primus 17.05.2017 18:19
      Highlight Erdgas IST viel besser, Bezin wird in solchen Fahrzeugen zum Starten des Motores gebraucht, und natürlich, wenn kein Ergas mehr im Gastank ist (http://www.verkehrsclub.ch/auto-umweltliste/).
      2 0 Melden
    600
  • "let's dance" 17.05.2017 12:27
    Highlight Finde ich gut..Dieselfahrzeuge bis 2.0 entwickeln zu wenig Hitze, da habt ihr nur Probleme mit dem Partikelfilter u.s.w vorallem mit dem Volvo v50 2.0 d.

    Dieses Modell hat sogar einen Fordmotor verbaut, fuhr beide Autos...nie mehr....jetzt bin ich auf ein Japaner Benziner umgestiegen, habe genug von so komischen Automarken gemischt Wareladen.
    6 8 Melden
    600
  • x4253 17.05.2017 11:33
    Highlight Liebes watson.ch Team
    Volvo is mitnichten der erste Hersteller der sich vom Diesel verabschiedet: https://www.google.ch/amp/s/amp.welt.de/amp/wirtschaft/article148700471/Toyota-laeutet-das-Ende-des-Diesel-Motors-ein.html
    13 1 Melden
    600
  • X23 17.05.2017 11:03
    Highlight Als grosser Volvofan bin ich sehr gespannt auf die elektrischen Varianten!
    33 5 Melden
    • E. Edward Grey 17.05.2017 16:16
      Highlight Gibt es eine Empfehlung zu Volvo Seiten um sich schlau zu machen? Die Wagen fand ich schon immer spannend und mein Ford mit Volvo Motor ist ganz hübsch gefahren. Bin gerade am schauen nach einen 740 oder V70...
      2 0 Melden
    • X23 18.05.2017 09:45
      Highlight Eine konkrete Seite kann ich Dir leider nicht nennen. Aber wenn Du Dich für ein spezifisches Auto interessierst gibt es zahlreiche Reviews auf YouTube und ansonsten einfach mal probefahren!
      0 0 Melden
    600

5 Millionen Diesel-Autos sollen mit neuer Software sauberer werden

Mehr als fünf Millionen Dieselautos in Deutschland sollen mit einer neuen Software weniger Schadstoffe ausstossen. Darin enthalten sind 2.5 Millionen Fahrzeuge von Volkswagen, für die schon Abgas-Nachbesserungen angeordnet wurden.

Das teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) als ein Ergebnis des Dieselgipfels mit Bund und Ländern am Mittwoch mit. Es handele sich um Fahrzeuge der Emissionsklasse Euro 5 und teilweise Euro 6.

Ziel sei eine durchschnittliche Stickoxid-Reduzierung von 25 bis 30 …

Artikel lesen