International

Vogelgrippe in den Niederlanden: 190'000 Enten werden getötet

26.11.16, 21:36 27.11.16, 09:51

Wegen der Vogelgrippe müssen in den Niederlanden 190'000 Enten getötet werden. Das teilte das Wirtschaftsministerium am Samstag in Den Haag mit. In einem Betrieb in Biddinghuizen im Nordosten des Landes war der Virus H5 gefunden worden.

Die Enten dort und die Tiere von vier Höfen in der Nähe würden getötet. Auch wenn es sich nicht um die sehr ansteckende Variante H5N8 handle, müsse die Verbreitung verhindert werden, erklärte das Ministerium.

Es ist der erste Vogelgrippe-Fall bei gehaltenem Geflügel in den Niederlanden. Bislang waren dort nur infizierte Wildvögel gefunden worden.

(sda/dpa)

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Sie kann von Ästen hängen und Tierlaute imitieren – die Langschwanzkatze

Sie ist eine der schönsten und anmutigsten Wildkatzen Südamerikas, lebt in Wäldern und kann die Laute von gewissen Tieren imitieren, um so Beute anzulocken. Wir werfen einen Blick auf die Langschwanzkatze.

Wer eine Langschwanzkatze zum ersten Mal sieht und sich ein wenig mit Raubkatzen auskennt, denkt zuerst womöglich an einen Ozelot. Tatsächlich hat diese Ähnlichkeit der Langschwankatze den Zusatznamen «Baumozelot» eingebracht. Doch obwohl beide Katzenarten zur Raubtiergattung der …

Artikel lesen