International

Vogelgrippe in den Niederlanden: 190'000 Enten werden getötet

Publiziert: 26.11.16, 21:36 Aktualisiert: 27.11.16, 09:51

Wegen der Vogelgrippe müssen in den Niederlanden 190'000 Enten getötet werden. Das teilte das Wirtschaftsministerium am Samstag in Den Haag mit. In einem Betrieb in Biddinghuizen im Nordosten des Landes war der Virus H5 gefunden worden.

Die Enten dort und die Tiere von vier Höfen in der Nähe würden getötet. Auch wenn es sich nicht um die sehr ansteckende Variante H5N8 handle, müsse die Verbreitung verhindert werden, erklärte das Ministerium.

Es ist der erste Vogelgrippe-Fall bei gehaltenem Geflügel in den Niederlanden. Bislang waren dort nur infizierte Wildvögel gefunden worden.

(sda/dpa)

Hol dir die catson-App!

Deine Katze würde catson 5 Sterne geben – wenn sie Daumen hätte.
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Diktatur der Frühaufsteher: Warum Langschläfer in der Gesellschaft keine Chance haben

Gerade im Winter fällt es vielen Menschen schwer, morgens aus dem Bett zu kommen. Warum müssen Schule und viele Jobs so früh beginnen? Weil eine Gruppe von Frühaufstehern über die Allgemeinheit bestimmt.

Heute weiss ich, dass nicht ich schuld war, sondern das System. Meine Pubertät verbrachte ich im Halbschlaf, zumindest in der Schule. In meiner Erinnerung liege ich von der achten bis zur zehnten Klasse mit dem Kopf auf der Tischplatte. Abends und nachts war ich topfit und blieb lange auf. Aufstehen musste ich aber um halb sieben, da blieb nicht viel Zeit zum Schlafen.

Lange Zeit dachte ich, dass es einfach mein Fehler gewesen sei, jetzt weiss ich: In der Pubertät gerät der Schlafrhythmus …

Artikel lesen