International

Einer der grössten je gefundenen Fussabdrücke eines Dinosauriers. Bild: HANDOUT/REUTERS

Hier siehst du einen australischen Ureinwohner, aber was ist das daneben? 

28.03.17, 15:35 28.03.17, 21:36

Forscher haben in einer abgelegenen Küstenregion Westaustraliens einen «australischen Jurassic Park» entdeckt: In bis zu 140 Millionen Jahre altem Gestein haben dort mindestens 21 verschiedene Dinosaurierarten ihre Fussspuren hinterlassen. Der Paläontologe Steve Salisbury schwärmte am Montag von dem «weltweit einmaligen» Fund.

Laut den Forschern der Universität von Queensland und der James Cook-Universität wurden nirgendwo sonst auf der Welt so viele verschiedene Dino-Fussabdrücke gefunden wie jetzt in der Region Kimberley. Die Fundstelle sei «ein magischer Ort – Australiens eigener Jurassic Park in einer spektakulären Wildnis», beschrieb Salisbury.

Forscher haben in einer abgelegenen Küstenregion Westaustraliens einen «australischen Jurassic Park» entdeckt. Bild: EPA/AAP / UNIVERSITY OF QUEENSLAND

Unter den Fussspuren seien die einzigen Belege für die Existenz von Stegosauriern in Australien und einige der grössten Dino-Fussabdrücke, die bislang je gefunden wurden.

Beinahe wären die Zeugnisse der Vorzeit für immer verloren gewesen: Die Regierung von West-Australien hatte die Region 2008 als Standort für eine riesige Flüssiggas-Verarbeitungsanlage ausgewählt. Die von der Entscheidung alarmierten Aborigine-Einwohner der Region nahmen daraufhin Kontakt zum Dino-Forscher Salisbury und seinem Team auf und wiesen sie auf die Spuren hin, die den Ureinwohnern seit langem bekannt waren.

Der Paläontologe Steve Salisbury schwärmte von dem «weltweit einmaligen» Fund. Bild: EPA/AAP / UNIVERSITY OF QUEENSLAND

Über 400 Stunden Arbeit

Die Forscher verbrachten mehr als 400 Stunden mit der Untersuchung und Dokumentation der Fussspuren in der Region Walmadany, am Montag veröffentlichten sie ihre Erkenntnisse in der Fachzeitschrift «Memoir of the Society of Vertebrate Paleontology».

Insgesamt gibt es in dem Gebiet tausende Dino-Fussabdrücke. Davon können 150 sicher 21 verschiedenen Dinosaurierarten zugeordnet werden, wie Salisbury berichtete: fünf verschiedene Fleischfresserarten, sechs Arten von Langhals-Dinosauriern, vier Arten von zweibeinigen pflanzenfressenden Ornithoposen und sechs Arten von gepanzerten Dinos. (whr/sda/afp)

Dinosaurier, kännsch?

1.Was bedeutet das Wort Dinosaurier?
Schuppen-Echse
Schreckliche Echse
Urzeit-Echse
2.Nicht alle Saurier sind Dinosaurier. Welche dieser Gattungen gehört nicht zur Gruppe der Dinosaurier?
Pteranodon
Wikipedia
Struthiomimus
Wikipedia
Beipiaosaurus
3.Dieser bekannte Dinosaurier gehört – wie es manchmal heisst – zu den «Kühen der Dinosaurierzeit». Wie heisst er?
Brachiosaurus.
Iguanodon.
Allosaurus.
4.Welches Zeitalter sah die erste Blütezeit der Dinosaurier?
Silur.
Devon.
Jura.
5.Am Ende der Kreidezeit fand ein Massensterben statt, bei dem auch die meisten Dinosaurier verschwanden. Welche überlebten?
Vögel.
Shutterstock
Krokodile.
Shutterstock
Warane.
6.Die Dinosaurier werden in zwei grosse Gruppen eingeteilt. Welche?
Shutterstock
Langhalssaurier und bipede Saurier.
Panzersaurier und Hornsaurier.
Echsenbeckensaurier und Vogelbeckensaurier.
7.Welcher dieser Saurier war der grösste?
Brachiosaurus.
Shutterstock
Diplodocus.
Shutterstock
Apatosaurus.
8.Ein Vorläufer des Tyrannosaurus rex lebte im Jura. Wie heisst er?
Shutterstock
Allosaurus.
Daspletosaurus.
Velociraptor.
9.Ein weiterer ikonischer Dinosaurier ist der Triceratops. Was bedeutet sein Name?
Shutterstock
Dreikopfechse.
Dreihorngesicht.
Hochschildkopf.
10.Wie gross waren die Eier, die der riesige Diplodocus legte?
Shutterstock
Shutterstock
So gross wie ein Tennisball.
Shutterstock
So gross wie ein Fussball.
Shutterstock
So gross wie ein Gymnastikball.

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Deutscher kassiert Busse in der Schweiz – und findet das wenig witzig

Guck mal, was die Russen in einem ihrer stillgelegten Hangars verstecken

Was diese Frau treibt, ist so grossartig wie abstossend – und ich kann nicht wegsehen

Obamas geniale Antwort auf Rassisten schlägt alle Twitter-Rekorde

Wie er Nazis verteidigt und über Wein schwafelt – Trumps irre Wutrede in sieben Akten

Was ist der hohlste Traumjob der Welt? Influencer!

Zum 40. (angeblichen) Todestag: ELVIS LEBT! 20 handfeste Beweise dafür

Mit Hipsterbart und Hakenkreuz: 5 alte und neue rechtsextreme Bewegungen

Warst du besoffen, Designer? 26 Kleider-Fails, die nicht mehr gut zu machen sind

Koksen und kotzen – Barbie ist im 2017 angekommen

Frau findet Ex auf Tinder – und erlebt zunächst eine witzige, dann eine böse Überraschung

Geheimes Chat-Protokoll aufgetaucht: Wie es wirklich zur Nordkorea-Krise kam

Zwei «Irre» auf Kollisionskurs: Die Angst vor der Bombe ist zurück

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3Alle Kommentare anzeigen
3
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Captain Downtown 28.03.2017 22:52
    Highlight Hat sich wohl ein Tippfehler eingeschlichen. Letzter Abschnitt: Es heisst richtig "Ornithopoden"
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ornithopoda
    1 1 Melden
    600
  • Braun Pascal 28.03.2017 18:12
    Highlight Alles falsch, zum Glück, den ich interessiere mich überhaupt nicht für Dinos... xD
    4 15 Melden
    • Yoni 28.03.2017 23:46
      Highlight Ich leider auch. Das Quiz war jedoch lehrreich. Besonders der Teil mit den Vögel.
      2 1 Melden
    600

Rechtspopulistin kommt aus Protest mit Burka ins australische Parlament

Die Vorsitzende von Australiens Rechtsaussen-Partei One Nation, Pauline Hanson, ist am Donnerstag vollverschleiert mit einer Burka im Parlament erschienen.

Die 63-Jährige hatte Körper und Gesicht ganz mit einem schwarzen Schleier verhüllt, wie ihn Frauen in konservativen islamischen Ländern tragen. In dieser Kluft sass sie dann auf ihrem Platz im Senat, dem Oberhaus des australischen Parlaments.

Hanson wollte damit ihrer Forderung Nachdruck verleihen, das Tragen der Burka in der Öffentlichkeit zu …

Artikel lesen