International

Porno statt Reklame auf Riesenbildschirm – Hacker in Jakarta festgenommen

05.10.16, 10:16

Fünf Minuten lang flackerte ein Porno auf einer Riesenleinwand über einer belebten Strasse Jakartas – zum Schock einiger Autofahrer in Indonesiens Hauptstadt. Der Hacker, der den japanischen Film auf die LED-Fläche gebracht hatte, sei nun festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Der 24-Jährige soll sich in das Computersystem des Leinwandbetreibers gehackt und das Video aus dem Internet darauf gestreamt haben.

So gab es statt Reklame für ein paar Minuten Sexszenen zu sehen, bevor der Bildschirm abgeschaltet wurde. Der Mitarbeiter eines IT-Unternehmens habe «die technischen Fähigkeiten und zu viel Zeit gehabt», erklärte der Polizeisprecher.

Sollte er dafür verurteilt werden, die strengen IT-Gesetze des Landes verletzt zu haben, droht ihm eine Haftstrafe von bis zu sechs Jahren. (whr/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie das Bedingungslose Grundeinkommen das Leben dieses Finnen verändert hat

So rechtfertigt Trump sein Schweden-Debakel

Pünktlich zum Semesterstart: Der ehrliche Stundenplan für faule Studenten

Bei WhatsApp gibt's jetzt auch «Status-Updates»

Dämonen in deinem Bett – Willkommen im lebendigsten aller Albträume, der Schlafparalyse

Grösste Segeljacht darf ablegen – Streit beigelegt

Facebook lässt dich bald selber filtern, ob du Gewalt oder nackte Haut sehen willst

«Stalkscan» – dieses Online-Tool bringt Facebook-User ins Schwitzen

Alle Artikel anzeigen

Diese Hollywood-Grössen begannen ihre Karriere mit Pornos

Hol dir die App!

User-Review:
Catloveeer, 19.12.2016
Die beste App ever! Einfach 🔨
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Drogen mit Katapult in die USA geworfen: Polizei findet Riesenschleuder am Grenzzaun

Die Grenzpolizei von Arizona machte letzte Woche eine skurrile Entdeckung. Gewiefte Drogenschmuggler aus Mexiko fanden eine neue Methode, wie sie Marihuana in die USA bringen können – mit einem Katapult.

Die Polizei fand das Katapult, als sie gerade den Grenzzaun patrouillierte und plötzlich eine Gruppe Menschen davonlief. Sie durchsuchten die Gegend und fanden zwei zehn Kilogramm schwere Bündel gefüllt mit Marihuana. Die Bündel wurden von einem Katapult, das am Grenzzaun montiert war, …

Artikel lesen