International

Im April 2015 hatte ein grosses Erdbeben viel Verwüstung angerichtet. Bild: ABIR ABDULLAH/EPA/KEYSTONE

Nepal von Erdbeben der Stärke 5,6 erschüttert

28.11.16, 04:55 28.11.16, 06:03

Nepal ist am frühen Montagmorgen von einem Erdbeben der Stärke 5.6 erschüttert worden. Das Epizentrum lag in der Nähe des Mount Everests rund 150 Kilometer nordöstlich von Kathmandu, wie das Nationale Erdbebenzentrum mitteilte.

Mehr zum Erdbeben von April 2015:

Demnach habe es sich um ein Nachbeben des verheerenden Bebens vom April vergangenen Jahres gehandelt, bei dem rund 9000 Menschen ums Leben gekommen und 22'000 verletzt worden waren. Berichte über Schäden oder Opfer gab es zunächst nicht. In Regionen nahe des Epizentrums stürzten die Menschen aus ihren Häusern. Das Beben war auch in Kathmandu zu spüren. (ehi/sda/dpa)

Hol dir die App!

User-Review:
DendoRex, 19.12.2016
Watson ist für mich das Nr. 1 Newsportal und wird es auch bleiben. So weitermachen!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

US-Student stirbt nach Kims Folter-Knast: Greift Trump jetzt Nordkorea an?

Er bezahlte einen Weekend-Trip mit seinem Leben. Otto Warmbier ist wenige Tage nach seiner Rückkehr in die USA gestorben. Die wichtigsten Fragen und Antworten. 

Was haben die Nordkoreaner nur mit dem US-Studenten Otto Warmbier gemacht? Der 22-jährige verstarb am Montagabend in den Armen seiner Familie. Er lag laut Angaben der Ärzte seit 15 Monaten mit schweren Hirnschäden im Koma. Ein nordkoreanisches Gericht hatte ihn zu 15 Jahren Straflager verurteilt, weil er angeblich in einem Hotel in Pjöngjang ein Propaganda-Plakat geklaut hatte. 

US-Präsident Donald Trump ist bekannt für seine impulsiven Entscheidungen. Die grosse Frage ist nun, wie die USA …

Artikel lesen