International

Im April 2015 hatte ein grosses Erdbeben viel Verwüstung angerichtet. Bild: ABIR ABDULLAH/EPA/KEYSTONE

Nepal von Erdbeben der Stärke 5,6 erschüttert

28.11.16, 04:55 28.11.16, 06:03

Nepal ist am frühen Montagmorgen von einem Erdbeben der Stärke 5.6 erschüttert worden. Das Epizentrum lag in der Nähe des Mount Everests rund 150 Kilometer nordöstlich von Kathmandu, wie das Nationale Erdbebenzentrum mitteilte.

Mehr zum Erdbeben von April 2015:

Demnach habe es sich um ein Nachbeben des verheerenden Bebens vom April vergangenen Jahres gehandelt, bei dem rund 9000 Menschen ums Leben gekommen und 22'000 verletzt worden waren. Berichte über Schäden oder Opfer gab es zunächst nicht. In Regionen nahe des Epizentrums stürzten die Menschen aus ihren Häusern. Das Beben war auch in Kathmandu zu spüren. (ehi/sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

«Terror weisser Rassisten»: Trump gerät nach tödlichen Nazi-Krawallen unter Beschuss 

Eine Kundgebung von US-Ultranationalisten ist in Charlottesville völlig eskaliert. Ein 20-Jähriger raste absichtlich in Gegendemonstranten, eine Frau starb. Die Reaktion von Trump sorgt für Empörung. 

Es sind schockierende Bilder, wie sie die USA wohl noch nie gesehen hat. Bewaffnete und mit Nazi-Flaggen ausgerüstete Horden von Ultra-Nationalisten lieferten sich am Samstag in der Universitätsstadt Charlottesville schwere Strassenschlachten mit Gegendemonstranten.  

Einige der Rechtsextremisten erhoben die rechte Hand zum Hitler-Gruss. Manche Teilnehmer führten Trumps Wahlkampf-Slogan «Make America Great Again» mit sich. Die Behörden rufen den Ausnahmezustand aus.

Dann geschieht das …

Artikel lesen