International

Nach Waffenfund: Serbiens Ministerpräsident in Sicherheit gebracht

Die serbische Polizei hat Ministerpräsident Aleksandar Vucic und dessen Familie in Sicherheit gebracht. Sie reagierte damit nach Angaben des Innenministers auf die Entdeckung eines Waffenlagers in der Nähe von Vucics Wohnung.

30.10.16, 02:22 30.10.16, 08:56

Wie Innenminister Nebojsa Stefanovic am Samstag mitteilte, wurden in einem Gebüsch eine Panzerfaust, Handgranaten und Gewehrmunition entdeckt. Die Waffen hätten in der Nähe einer Kreuzung gelegen, wo der Fahrzeugkonvoi des Ministerpräsidenten das Tempo normalerweise deutlich drosseln müsse, sagte Stefanovic.

Noch keine Festnahme

Die Polizei hatte nach eigenen Angaben einen Hinweis auf das Waffenlager erhalten. Festnahmen habe es in dem Fall noch nicht gegeben.

Die Sicherheitsvorkehrungen für den Regierungschef und andere führende Politiker Serbiens wurden nach dem tödlichen Attentat auf Zoran Djindjic im Jahr 2003 verschärft. Djindjic war der erste prowestliche Ministerpräsident Serbiens nach dem Sturz von Slobodan Milosevic im Jahr 2000. (sda/reu)

Hol dir die App!

User-Review:
DendoRex, 19.12.2016
Watson ist für mich das Nr. 1 Newsportal und wird es auch bleiben. So weitermachen!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Gott hat Donald Trump reich beschenkt – behauptet seine Pastorin

Gott hat viele Kostgänger, wir wissen es und erfahren es täglich von Neuem. Einer der schillerndsten Figuren im Kabinett Gottes ist zweifellos Donald Trump. Er kennt zwar die Gebote und moralischen Vorstellungen seines himmlischen Vaters, doch der Flegel der Nation scheint sich einen Deut darum zu kümmern. Ganz nach dem Motto: Was kümmert es den Baum, wenn sich das Wildschwein an ihm reibt.

Trump lügt, wenn er den Mund öffnet. Vielleicht nicht immer, aber oft. Er hält nicht die andere Wange …

Artikel lesen