International

Nach Waffenfund: Serbiens Ministerpräsident in Sicherheit gebracht

Die serbische Polizei hat Ministerpräsident Aleksandar Vucic und dessen Familie in Sicherheit gebracht. Sie reagierte damit nach Angaben des Innenministers auf die Entdeckung eines Waffenlagers in der Nähe von Vucics Wohnung.

30.10.16, 02:22 30.10.16, 08:56

Wie Innenminister Nebojsa Stefanovic am Samstag mitteilte, wurden in einem Gebüsch eine Panzerfaust, Handgranaten und Gewehrmunition entdeckt. Die Waffen hätten in der Nähe einer Kreuzung gelegen, wo der Fahrzeugkonvoi des Ministerpräsidenten das Tempo normalerweise deutlich drosseln müsse, sagte Stefanovic.

Noch keine Festnahme

Die Polizei hatte nach eigenen Angaben einen Hinweis auf das Waffenlager erhalten. Festnahmen habe es in dem Fall noch nicht gegeben.

Die Sicherheitsvorkehrungen für den Regierungschef und andere führende Politiker Serbiens wurden nach dem tödlichen Attentat auf Zoran Djindjic im Jahr 2003 verschärft. Djindjic war der erste prowestliche Ministerpräsident Serbiens nach dem Sturz von Slobodan Milosevic im Jahr 2000. (sda/reu)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Eminem will Trump was sagen. Es fängt mit «F» an und hört mit «uck you» auf

«Was wir jetzt im Office haben, ist ein Kamikaze, der wahrscheinlich einen nuklearen Holocaust verursachen wird», rappt Eminem in Miami an einer Preisverleihung.

In einem Parkhaus rappt sich «Slim Shady» a cappella viereinhalb Minuten den Frust von der Seele. Er beschimpft Trump und wirft ihm unter anderem vor, von den echten Problemen wie den jüngsten Naturkatastrophen oder dem Attentat in Las Vegas abzulenken.

«All diese furchtbaren Tragödien – und er ist gelangweilt und löst lieber einen …

Artikel lesen