International

Messerstecherei in britischer Kirche – Polizei: Keine Terrorattacke

10.09.17, 17:31 10.09.17, 17:42

Ein 46-Jähriger hat am Sonntag während eines Gottesdienstes in Birmingham mit einem langen Messer auf einen Mann eingestochen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kennen sich Täter und das 33-jährige Opfer; es hat sich um eine gezielte Tat gehandelt.

Mehrere Gläubige überwältigten den Täter in der Kirche. Zwei weitere Menschen erlitten dabei leichte Verletzungen, wie die Polizei von West Midlands der Nachrichtenagentur DPA auf Anfrage bestätigte. Auch das 33-jährige Opfer ist in einem stabilen Zustand.

Die Polizei schloss eine Terrorattacke aus. Pfarrer Kevin Hutchison berichtete britischen Medien, dass der Täter mitten im Gottesdienst mit dem langen Küchenmesser in die Kirche gestürmt sei. Etwa 150 Menschen hätten sich in dem Gotteshaus in der englischen Stadt aufgehalten. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Schockierende Reportage: In Frankreichs Vorstädten gibt es No-Go-Zonen für Frauen

«Dans ce café, il n’y a pas de mixité» (etwa: «Das ist kein gemischtes Café») – diesen Satz bekommen Nadia Remadna und Aziza Sayah in einem Lokal in Sevran zu hören. Die beiden Frauen von der «Brigade des mères» («Mütter-Brigade») – einer Organisation, die für die Gleichstellung der Geschlechter und die Laizität kämpft – haben die Szene mit einer versteckten Kamera gefilmt. 

Remadna und Sayah unternahmen ihren «Ausflug» für die Reportage «Lieux publics : quand les femmes sont …

Artikel lesen