International

Weltbank-Präsident Jim Yong Kim. Bild: SHAWN THEW/EPA/KEYSTONE

Weltbank stellt 57 Milliarden Dollar für Subsahara-Afrika bereit

19.03.17, 19:32

Die Weltbank stellt 57 Milliarden Dollar zur Förderung der afrikanischen Länder südlich der Sahara bereit. Die Mittel sollen unterem anderen in Programme für verbesserte Ausbildung, Gesundheitsfürsorge, Landwirtschaft, Infrastruktur und institutionelle Reformen fliessen, wie der Präsident der Einrichtung, Jim Yong Kim, nach dem Treffen der G20-Finanzminister am Sonntag in Baden-Baden mitteilte.

Kim sprach laut einer Weltbank-Mitteilung von einer «bisher einmaligen Gelegenheit, den Entwicklungspfad der Länder in der Region zu verändern». Die Gelder sollen demnach ab Juli über einen Zeitraum von drei Jahren verteilt zur Verfügung stehen. (sda/dpa)

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1 Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Hypnos350 19.03.2017 23:40
    Highlight 57 Milliarden Dollar und nur so eine winzige Mitteilung? Schade...
    Lassen wir uns Überraschen was aus diesem Geld tatsächlich gemacht wird und in welche Taschen es nach 4 Jahren gelandet ist
    9 0 Melden
    600

Merkel und Trump finden Gemeinsamkeiten – doch Differenzen bleiben

Trotz allen Differenzen wollen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump in der NATO, beim Kampf gegen den Terrorismus und bei der Lösung der Ukraine-Krise eng zusammenarbeiten. In Handelsfragen und beim Umgang mit Einwanderern blieben die Gegensätze am Freitag beim ersten Treffen der beiden Regierungschefs in Washington weiterhin unübersehbar.

Das erste Gespräch der beiden im Weissen Haus in Washington sollte auch dazu dienen, das zuletzt belastete deutsch-amerikanische …

Artikel lesen