International

Dutzende Verletzte: Tornado reisst Zelt mit 350 Kindern auf Korsika um

14.10.16, 18:14 15.10.16, 08:07

Ein Mini-Tornado hat am Freitag in der korsischen Stadt Ajaccio ein Festzelt umgerissen und 23 Menschen verletzt. 350 Kinder in dem Zelt blieben wie durch ein Wunder unverletzt, wie die Rettungskräfte mitteilten.

Die heftigen Winde stürzten sogar einen Sattelschlepper um. Unter den 23 Verletzten – alles Erwachsene – sind zwei Schwerverletzte.

Amateuraufnahmen des Mini-Tornados:

Video: YouTube/Charles Monti

Teile der südfranzösischen Mittelmeerküste und Korsikas wurden am Freitag von schweren Unwettern getroffen. Das auf einem Platz in Ajaccio errichtete Festzelt wurde zerstört, als dort gerade vor 350 Kindern ein Schauspiel aufgeführt wurde. Nach Angaben des französischen Wetterdienstes gab es gleichzeitig einen kleinen Tornado, heftige Windböen und Hagel.

TV-Bericht über die Folgen:

Video: YouTube/bbtwister

Die Kinder wurden zunächst in einem nahegelegenen Spital und im Rathaus betreut. Wegen einer nahenden neuen Sturmfront wurde die Bevölkerung von Ajaccio und des Umlandes aufgerufen, ihre Häuser oder Arbeitsplätze zunächst nicht zu verlassen. (tat/sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • The Destiny 14.10.2016 22:01
    Highlight Das war kein Tornado, das war der IS.
    Ich kann im Video ganz deutlich jemanden allahu akhbar rufen hören.
    3 0 Melden
    600

Mascara und Make-up: Kosmetikfirmen nehmen Männer ins Visier

Ein Beautylabel wirbt auf YouTube seit neuestem mit einem Mann für sein Make-up. Auch andere Kosmetikkonzerne umwerben die mögliche männliche Kundschaft. In zehn Jahren wird es normal sein, dass sich Männer schminken, sagt eine Visagistin. 

«Weil auch ich nach einer Partynacht nicht wirklich gut aussehe» – mit diesem Spruch wirbt Männermodel Kevin (30) aus Zürich für eine L'Oréal Paris Make-up-Foundation. Die Schweizer Geschäftsstelle der Kosmetikfirma hat ihn als eines ihrer 14 Aushängeschilder für ihre neue Kampagne verpflichtet. 

Auch in England und Deutschland versucht das Unternehmen mit Male Models, die männliche Kundschaft für sich zu gewinnen. Sabrina Pesenti von L'Oréal Schweiz: «Die Grenzen zwischen den …

Artikel lesen