International

Dutzende Verletzte: Tornado reisst Zelt mit 350 Kindern auf Korsika um

Publiziert: 14.10.16, 18:14 Aktualisiert: 15.10.16, 08:07

Ein Mini-Tornado hat am Freitag in der korsischen Stadt Ajaccio ein Festzelt umgerissen und 23 Menschen verletzt. 350 Kinder in dem Zelt blieben wie durch ein Wunder unverletzt, wie die Rettungskräfte mitteilten.

Die heftigen Winde stürzten sogar einen Sattelschlepper um. Unter den 23 Verletzten – alles Erwachsene – sind zwei Schwerverletzte.

Amateuraufnahmen des Mini-Tornados:

Video: YouTube/Charles Monti

Teile der südfranzösischen Mittelmeerküste und Korsikas wurden am Freitag von schweren Unwettern getroffen. Das auf einem Platz in Ajaccio errichtete Festzelt wurde zerstört, als dort gerade vor 350 Kindern ein Schauspiel aufgeführt wurde. Nach Angaben des französischen Wetterdienstes gab es gleichzeitig einen kleinen Tornado, heftige Windböen und Hagel.

TV-Bericht über die Folgen:

Video: YouTube/bbtwister

Die Kinder wurden zunächst in einem nahegelegenen Spital und im Rathaus betreut. Wegen einer nahenden neuen Sturmfront wurde die Bevölkerung von Ajaccio und des Umlandes aufgerufen, ihre Häuser oder Arbeitsplätze zunächst nicht zu verlassen. (tat/sda/afp)

Hol dir die App!

User-Review:
schlitteln - 18.4.2016
Guter Mix zwischen Seriösem und lustigem Geblödel. Schön gibt es Watson.
Themen
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • The Destiny 14.10.2016 22:01
    Highlight Das war kein Tornado, das war der IS.
    Ich kann im Video ganz deutlich jemanden allahu akhbar rufen hören.
    3 0 Melden
    600

Trumps Schwiegersohn: Die beiden verbindet mehr als nur Familienbande

Der 36-Jährige Jared Kushner wird einer der wichtigsten Berater des künftigen Präsidenten Donald Trump. Der smarte Geschäftsmann teilt viele Gemeinsamkeiten mit seinem Schwiegervater.

Die SMS kam, als sich Jared Kushner auf dem Weg zur Arbeit befand. «Vater ist nicht an der heutigen Sitzung», hiess es in der Nachricht seines jüngeren Bruders Josh. «Ist alles in Ordnung?» Umgehend rief Jared seinen Vater Charles an – und erfuhr, dass seine Welt bald zusammenbrechen werde. «Sie werden mich heute verhaften», sagte der ältere Kushner, schwerreicher Immobilienhändler aus New Jersey und Sohn von Holocaust-Überlebenden aus Polen.

Die Prognose erwies sich als zutreffend: Charles …

Artikel lesen