International

Die teuersten (und zum Teil geschmacklosesten) Immobilien der Welt, die zum Verkauf stehen

19.03.17, 10:20 20.03.17, 04:47

Der Frust über die hiesigen Immobilienpreise brachte uns folgende Story:

Und weil dies erst der Vorgeschmack war, untersuchten wir etwas später den weltweiten Immobilienmarkt:

In der Zwischenzeit hat sich unser Budget vervielfacht. Gefunden haben wir ein paar richtig edle Prunkstücke, Prachtsvillen, in die wir sofort einziehen würden – aber auch ein paar erstaunlich geschmacklose Bauten. Ihr gemeinsamer Nenner: Sie gehören zu den teuersten Wohnimmobilien, die man zurzeit erwerben kann. 

Die teuersten und geschmacklosesten Villen, die gerade zum Verkauf stehen

Hol dir die App!

User-Review:
DendoRex, 19.12.2016
Watson ist für mich das Nr. 1 Newsportal und wird es auch bleiben. So weitermachen!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11 Kommentare anzeigen
11
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • lisibach 19.03.2017 23:07
    Highlight Werum gschmakslos?
    13 2 Melden
    600
  • Rendel 19.03.2017 15:38
    Highlight Das Haus in Sardinien neu eingerichtet, könnte sehr schön werden.
    15 3 Melden
    • Mokka Sofi Scout 19.03.2017 17:30
      Highlight Tschuldigung: Ha mi vertippt! Klar, bin voll Dinere Meinig.

      Sollte ich je im Lotto gewinnen und mir das Anwesen dann leisten können, lad' ich dich als Blitz-Wiedergutmachung mal für ein Wochenende zu mir ein!
      15 1 Melden
    • Rendel 19.03.2017 18:15
      Highlight Wenn wir 2 Wochen draus machen können, verzeih ich Dir den Blitz 😁 .
      11 1 Melden
    • JasCar 19.03.2017 23:49
      Highlight Für ein halbes Jahrhundert darfst mich auch blitzen 😊
      3 0 Melden
    600
  • cassio77 19.03.2017 12:43
    Highlight geht's nur mir so, oder denken auch andere, dass geld alleine noch keinen guten geschmack schafft? die einrichtungen sind teilweise wirklich zum davonrennen, sorry, davonfliegen....
    49 7 Melden
    600
  • Swarup 19.03.2017 11:22
    Highlight Wieso geschmacklos?
    Finde ich jetzt nicht, andere Einrichtung und würde in jede Villa einziehen.
    36 4 Melden
    600
  • chilli37 19.03.2017 11:15
    Highlight Tore?!
    Wieso hat keine(r) der feinen Herren/Damen daran gedacht einen Golfplatz anzubauen?
    Sorry, aber ohne Golfplatz und Stall für meine Polo-Pferde läuft gar nix.
    32 5 Melden
    600
  • atomschlaf 19.03.2017 10:46
    Highlight Also diesen Ami-Kitsch mag ich gar nicht, aber in das Anwesen am Genfersee würde ich umgehend einziehen.

    Bloss die Pferdelampe... die fliegt raus!
    67 5 Melden
    • Gigi,Gigi 19.03.2017 16:50
      Highlight Ich kann mir nur die "Moooi - Horse Lamp" leisten!
      4 1 Melden
    • Mokka Sofi Scout 19.03.2017 17:34
      Highlight @ Gigi, Gigi
      Echt? Wow! Ich mir nicht! Aber wahrscheinlich bloss, weil mir meine echten Pferde "alle Haare vom Kopf fressen"!
      Und das mit dem Lampenschirm geht irgendwie nicht: Die wollen partout nicht stillstehen... 🤣
      2 2 Melden
    600

«Habe niemanden bestohlen» – Schweizer Fluchthelferin holt zum Rundumschlag aus

Lisa Bosia Mirra half im September 2016 Flüchtlingen, in die Schweiz einzureisen. Seither blieb es still um die Tessiner SP-Grossrätin. Nachdem sie zu einer bedingten Geldstrafe und einer Busse verurteilt wurde, verteidigt sie sich nun zum ersten Mal öffentlich. Sie bereut ihre Taten nicht.

Als Lisa Bosia Mirra im September 2016 verhaftet wurde, ging ein kleiner Aufschrei durch die Schweiz. Die Tessiner SP-Grossrätin wurde dabei erwischt, wie sie Flüchtlinge vom italienischen Como mit dem Auto über die Schweizer Grenze bringen wollte. Von vielen Seiten wurde Bosia Mirra für ihren Mut gelobt, von anderen als kriminelle Schlepperin verschrien. Bosia Mirra selbst schwieg und sass die Schlagzeilen aus. 

Mitte April wurde sie zu einer bedingten Geldstrafe von 80 Tagessätzen und …

Artikel lesen