Kinder

«Etwas stimmt nicht mit ihm» –Mädchen will seinen Bruder für 54 Dollar ans Tierheim verkaufen

19.11.15, 07:00

Wächst hier eine Börsenmaklerin heran? Auf jeden Fall scheint ihr Plan ziemlich ausgeklügelt.

(luc)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

Zuerst machte Petra Volpe «Heidi» zum Welthit. Jetzt begeistert sie mit «Die göttliche Ordnung», ihrem Film über 1971, als Schweizerinnen endlich das Stimmrecht erhielten. Dabei waren ihre Voraussetzungen als Gastarbeiter-Kind im Aargau alles andere als vielversprechend.

Am Anfang von Petra Volpes Leben steht ein Skandal. Ein Provinzskandal im aargauischen Suhr. Jenem Dorf, dessen solides Herzstück seit 1939 der Möbel Pfister ist. Der Skandal: Die Tochter von Bäcker Schmid, dessen Bauernbrot weitherum berühmt ist, verliebt sich Ende der 60er-Jahre in einen italienischen Gastarbeiter. Da ist die Tochter 17. Das ist schon schlimm genug.

Mit 19 wird sie auch noch schwanger. Der Bäcker will dem Italiener heftigst die Kappe waschen. Doch der besucht die …

Artikel lesen