Klima

Taifun Nepartak hinterlässt eine Spur der Zerstörung

09.07.16, 10:24 09.07.16, 11:29

Video: reuters.com

Taifun Nepartak fegt über Ostasien. Nach den Philippinen traf er am Freitag auf Taiwan. Sturm und Regenschauer sorgten hier für heftige Überschwemmungen. Mindestens ein Mensch kam durch das Unwetter ums Leben, etwa 65 weitere wurden verletzt. Die Behörden mussten 15'000 Menschen evakuieren. Der Tropensturm der Kategorie 5 zieht am Samstag weiter in den Osten Chinas.

Das könnte dich auch interessieren:

Der unnötigste Flughafen der Welt ist endlich offen – die Sache hat aber einen Haken

SRF hat am Freitag das absurdeste Interview aller Zeiten geliefert 

«Angst und Geld hani kei»: So schlängelte sich Erich Hess durch die Transparenz-«Arena»

«Warum machen wir keinen Krypto-Franken oder einen Swiss Coin?»

So können kriminelle Hacker deine Apple-ID klauen – und so schützt du dich

Oh wie schön jubelt Panama – auch über das grosse Glück mit dem Tomaten-Schiri

Warum entfreundet man jemanden auf Facebook? – 6 Personen, 6 Storys

35 Dinge, die überhaupt keinen Sinn haben – ausser uns zum Lachen zu bringen

Diese 17 genialen Comics zeigen haargenau, wie es ist einen Hund zu haben

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Schweizer Polar-Expedition bringt Schlimmes, Erfreuliches und etwas Überraschendes zu Tage

Die erste Initiative des neu gegründeten Schweizer Polarinstituts ist ein voller Erfolg: Am Sonntag hat das Forschungsschiff «Akademik Tryoshnikov» Kapstadt erreicht und die dreimonatige Expedition rund um die Antarktis beendet. Die beteiligten Forschenden aus aller Welt bringen einen riesigen Datenschatz über diese entlegene und doch global so wichtige Region mit.

Im Fokus der 22 Forschungsprojekte standen beispielsweise Ozeanchemie und Stoffkreisläufe, Partikel in der Atmosphäre sowie die …

Artikel lesen