Medien

Journalisten in Gaza leben gefährlich. video: Youtube/youhotnews

Bomben vor der Waffenruhe

Bombenangriff live auf CNN: Reporter wirft sich zu Boden

11.08.14, 09:08 11.08.14, 11:02

Reporter Martin Savidge ist für CNN in Gaza Stadt «Es war eine äusserst aktive Nacht bisher», kommentiert er die Geschehnisse vor der dreitägigen Waffenruhe mit einem Schmunzeln. Minuten zuvor war ihm nicht zum Lachen zu Mute: Als er und sein Team eine kurze Aufnahme für den Sender machen wollen passiert es: Unmittelbar neben der Unterkunft der Journalisten schlägt eine Bombe ein. 

Schon die israelische «Warnbombe», die immer kurz vor einem tatsächlichen Angriff auf ein Haus niedergeht, bringt ihn ins Stottern. Als dann die tatsächliche Bombe explodiert, wirft er sich zu Boden. Das Team fühlt die Druckwelle des Einschlags am eigenen Körper. Zwei Menschen wurden bei dem Angriff verletzt. 

Es habe Angriff um Angriff um Angriff gegeben, in den letzten Stunden, sagt Savidge: «Es scheint, als wolle Israel vor der Waffenruhe ein Statement abgeben.» Er prognostiziert der Waffenruhe einen schweren Stand und dennoch: «Wir alle, vor allem wahrscheinlich die Palästinenser, sind froh, wenn Mitternacht ist und damit die Waffenruhe kommt», sagt Savidge.

Es ist nicht das erste, und wohl auch nicht das letzte Mal, dass ein CNN-Reporter während einer Live-Schaltung in Deckung gehen muss:

Gesammelte CNN-Live-Bombeneinschläge

video: youtube/cnn

(rar)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Radiomann Berni Schär über sein Leben mit Roger Federer und einen Wechsel zum Fernsehen

Berni Schär ist die bekannteste Sportstimme von Radio SRF. Stars wie Roger Federer schätzen den 59-Jährigen genauso wie viele Hörer. Zum Auftakt der Ski-Saison erzählt Schär über seine Berufung zum Radioreporter, seine Beziehung zum Sport und zu den Sportstars.

Sie sind die Stimme des Sports, die in der ganzen Schweiz zu hören ist …Bernhard (Berni) Schär: … nur nicht übertreiben. Es gibt auch im Oberaargau, wo ich herkomme, viele, die etwas zu sagen haben und es bloss nicht laut und vernehmlich in die Welt hinaus tragen. Der Oberaargauer ist bescheiden, fleissig, anständig, robust und sicher kein Showman.

Moment mal! Sie verkörpern als Radioreporter geradezu den Showman. Sie zelebrieren Reportagen als Show.Nein, ich mache keine Show. Ich bin bloss ein …

Artikel lesen