Mexiko

Mexiko schlägt Nuklear-Alarm: Gefährliches radioaktives Material gestohlen

16.04.15, 05:35 16.04.15, 10:04

In Mexiko ist nach Behördenangaben gefährliches radioaktives Material gestohlen worden. Wegen des Diebstahls im Bundesstaat Tabasco seien insgesamt fünf Bundesstaaten in Alarmzustand versetzt worden, teilte das Innenministerium am Mittwoch in Mexiko-Stadt mit.

Das Material, das in einem Container auf einen Laster verladen worden war, wurde demnach bereits am Montag geklaut. Es handelt sich um radioaktives Iridium-192 entwendet, das für industrielle Zwecke genutzt wurde.

Es ist nicht das erste Mal, dass in Mexiko radioaktives Material entwendet wird. In den vergangenen Jahren wurden mehrfach ähnliche Taten verübt. Das nordamerikanische Land wird seit Jahren durch die mächtigen Drogenkartelle destabilisiert. (feb/sda/afp/dpa)

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
5Alle Kommentare anzeigen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Gelöschter Benutzer 16.04.2015 14:38
    Highlight "vergangenen Jahren wurden mehrfach ähnliche Taten verübt"

    Die transportbehaelter aus blei sind sehr begehrt und koennen leicht zu geld gemacht werden.
    0 0 Melden
  • Kilian Weber (1) 16.04.2015 09:32
    Highlight Seit wann ist Mexiko ein NORDamerikanisches Land?
    1 4 Melden
    • Martin Lüscher 16.04.2015 10:20
      Highlight Mexiko wird geographisch zu Nordamerika gezählt, kulturell zu Lateinamerika, wovon es sich klimatisch aber wiederum deutlich unterscheidet.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Nordamerika

      4 0 Melden
    • Watson-er 16.04.2015 11:09
      Highlight Seit immer
      2 0 Melden
    • Hessmex 16.04.2015 15:55
      Highlight Geographisch zählt Mexiko eindeutig zu Nordamerika, die geographische Grenze zwischen Nord- und Mittelamerika liegt im Istmo de Tehuantepec. Alles, was westlich davon liegt, ist Nordamerika, alles östlich davon Mittelamerika (der Istmus verläuft in Nord-Süd-Richtung). Kulturell aber gehört Mexiko eben so zu Lateinamerika. Allerdings haben die lateinamerikanischen Staaten wiederum ein vollkommen anderes Klimaprofil als Mexiko - das dortige Profil ist dem von Nordamerika außerordentlich nahe.
      0 0 Melden

Sohn des getürmten Drogen-Barons El Chapo führt die Polizei mit Twitter-Foto an der Nase rum

Rund zwei Monate ist es nun her, dass einer der gefährlichsten Drogen-Bosse der Welt über einen Tunnel aus dem Gefängnis geflohen ist – immerhin führte das «Forbes»-Magazin Joaquín Guzmán im Jahr 2009 auf Platz 41 der 100 mächtigsten Männer der Welt. Seither fahnden mexikanische Polizisten und die amerikanische Anti-Drogen-Behörde DEA fieberhaft nach dem Mann, doch von «El Chapo» fehlte jede Spur.

Bis zum 31. August, 17.59 Uhr. Das ist der Zeitpunkt, an dem sein Sohn Jesus Alfredo …

Artikel lesen