Musik

Musik

Echo-Gala: Beatrice Egli ist Newcomerin des Jahres – Yello werden für ihr Lebenswerk ausgezeichnet

27.03.14, 23:46 28.03.14, 09:16
Swiss singer Beatrice Egli kisses her Echo award during the 2014 Echo Music Awards in Berlin March 27, 2014. Established in 1992, the German Phonographic Academy honours national and international artists with the Echo German music prize.                               REUTERS/Kai Pfaffenbach (GERMANY  - Tags: ENTERTAINMENT)

Beatrice Egli mit ihrem Echo. Bild: X00446

Die deutsche Musikindustrie hat am Donnerstag die Echo-Preise in Berlin verliehen. Auch Schweizer Acts hatten ihren grossen Auftritt. Die wichtigsten Auszeichnungen:

Albums des Jahres: Helene Fischer "Farbenspiel"

Künstler Rock/Pop National: Tim Bendzko

Künstler Rock/Pop International: Robbie Williams

Künstlerin Rock/Pop National: Ina Müller

Künstlerin Rock/Pop International: Birdy

Rock Alternative/National: Sportfreunde Stiller

Rock Alternative/International: Volbeat

Gruppe Rock/Pop National: The BossHoss

Gruppe Rock/Pop International: Depeche Mode

Newcomer National: Adel Tawil

Newcomerin International: Beatrice Egli

Radio-Echo: Christina Stürmer

Hiphop/Urban National: Max Herre

Live Act National: Die Toten Hosen

Crossover: Lindsey Stirling

Lebenswerk: Yello

Produzent: Jean Frankfurter

(tvr/sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Fanta gibt's dank den Nazis – und 12 weitere WTF-Fakten zu Cola, Limo und Co.

Wollte man im 19. Jahrhundert ein erfrischendes Sprudelgetränk, besuchte man die Apotheke. Dort nämlich befanden sich die ersten soda shops Nordamerikas. Da im 19. Jahrhundert Medizin fast ausschliesslich in flüssiger Form zu sich genommen wurde, war die Beigabe von Zucker dazu da, den bitteren Geschmack von «medizinischen» Zutaten wie Chinin und Eisen zu überdecken.

Bald gab es süsse Sprudelwasser gegen eine Unmenge von Gebrechen, von Verdauungsstörungen über Bluthochdruck bis hin zu …

Artikel lesen