Panorama
Lego, Frauen, Paläontologin, https://ideas.lego.com/projects/15401, http://alatarielatelier.blogspot.se/p/female-minifigure-set.html?zx=7fc735e0789785ac

Die Paläontologin von Ellen Kooijman. Bild: alatarielatelier.blogspot.se

Gender-Debatte im Kinderzimmer

Paläontologin, Astronomin, Chemikerin: Lego bringt die Frauen ins Spiel 

Lego bringt im August ein Spielset mit drei Forscherinnen auf den Markt. Entworfen hat sie eine Geochemikerin. Die Berufe der Spielfiguren waren bei Lego bisher Männern vorbehalten.

25.07.14, 13:55 25.07.14, 16:56

barbara marti / infosperber

In einem neuen Spielset, das unter dem Namen «Forschungsinstitut» («Research Institute») in den Verkauf kommen soll, forschen jetzt eine Paläontologin an einem Dinosaurierskelett, eine Astronomin im Weltraum und eine Chemikerin im Labor. 

Ein Artikel von Infosperber

Die drei Forscherinnen für das Spielset entwarf Ellen Kooijman, eine Geochemikerin aus Stockholm. Sie reichte ihre Figuren bei Lego Ideas ein. Auf dieser Onlineplattform können Fans Vorschläge für Lego-Figuren machen. 

Eine Lego-Jury entscheidet halbjährlich, welcher der Vorschläge, die online über 10'000 Unterstützerinnen und Unterstützer erhalten, weiterverfolgt wird.

Der Prototyp des Spielsets mit Astronomin, Paläontologin und Chemikerin. Bild:

Lesen Sie mehr Artikel jetzt auf Infosperber

Ein weiterer Entwurf für Lego von Ellen Kooijman: Zoowärterin, Richterin und Postbotin. Bild: alatarielatelier.blogspot.se

Die Falknerin, die Archäologin und die Ingenieurin: Diese Figurenvorschläge von Ellen Kooijman schafften es noch nicht in die Produktion von Lego.  Bild: alatarielatelier.blogspot.se

Kritik an klischeehaften Frauenfiguren

Lego wurde in der Vergangenheit immer wieder dafür kritisiert, dass die Spielsets zu wenig und zu klischeehafte Frauenfiguren enthalten. Aufsehen erregte Anfang dieses Jahres weltweit der Brief einer Siebenjährigen an den Spielzeughersteller. 

Darin beschwerte sie sich, die weiblichen Lego-Figuren seien langweiliger als die männlichen, weil sie weniger Abenteuer erlebten und weniger interessanten Berufen nachgingen. Frauen wollten sich nicht nur frisieren und shoppen gehen. 

Martina Augenstein von Lego Deutschland sagte gegenüber der «Welt», in der Vergangenheit hätten Lego-Spielsets eher Jungen angesprochen. Seit einigen Jahren achte Lego nun darauf, mehr weibliche Figuren in die Sets zu integrieren.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1Kommentar anzeigen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Zeit_Genosse 25.07.2014 18:52
    Highlight Wie durchsichtig die Strategie doch ist, die auf Druck von aussen zustande gekommen ist. Natürlich ist es begrüssenswert, wenn auch mehr Weiblichkeit bei den Legosteinen einzieht. Es zeigt, dass man hierbei viel sensibler sein muss. Zu den Klischee-Männer-Figuren dürfen nicht einfach Klischee-Frauen-Figuren dazukommen. Nein, hier müssen psychologische Feinheiten berücksichtigt werden, die eine neue Industrie als Gender-Marketing schaffen. Etwas mehr Entspannung täte gut und die Legosteine sind nicht die Pflastersteine für den Geschlechterkampf.

    0 0 Melden

Baronis Lebenshilfen

11 Risotto-Rezepte für einen wohligen Winter

Natürlich, Risotto wird das ganze Jahr über gegessen. Und das Gericht kommt ja aus Italien, das eher für sonniges Sommerwetter als für nasskalte Winter bekannt ist.  

Trotzdem, sich die Zeit zu nehmen, einen richtig guten Risotto zu kochen und diesen danach in der warmen Stube zu geniessen, während es draussen schneit (oder regnet ... oder stürmt ...), ist einer der schönsten Wintergenüsse. «Comfort food», nennen das die Angelsachsen – Essen, bei dem es einem wohlig und kuschelig …

Artikel lesen