Panorama

Tanzende Geschlechtsteile

Schwedisches Aufklärungs-Video sorgt für Furore: «Hier kommt der Penis in vollem Galopp» und «die Scheide sitzt da so elegant»

Wie lustig darf eine Aufklärungssendung sein? Über diese Frage wird in Schweden heftig diskutiert. Auslöser ist ein Musikvideo mit tanzenden Geschlechtsteilen, das im Kinderfernsehen ausgestrahlt wurde.

15.01.15, 16:31 16.01.15, 15:30

Ein Artikel von

Der galoppierende Penis. gif: watson

Bunte Farben, schwungvolle Musik und grosse Kulleraugen: Unter der Überschrift «Pipimann und Pipifrau» hat der schwedische Sender SVT einen Aufklärungscomic für Kinder ausgestrahlt. Darin hüpfen und tanzen männliche und weibliche Genitalien mit Gesicht, Hut, Sonnenbrille und Mikrofon durchs Bild. Das gefällt nicht jedem. Auf Facebook kommentierten mehr als 5000 Nutzer den umstrittenen Clip. «Müssen kleine Kinder wirklich solche kranken Sachen sehen?», regte sich dort ein Nutzer auf. Ein anderer forderte sogar, den Sender anzuzeigen. 

In dem gut einminütigen Animationsfilm, den der öffentlich-rechtliche Sender in seinem Kinderprogramm «Bacillakuten» ausstrahlte, heisst es unter anderem: «Hier kommt der Penis in vollem Galopp» und «Die Scheide sitzt da so elegant». 

Umfrage

Und wie finden Sie den galoppierenden Penis so?

  • Abstimmen

113 Votes zu: Und wie finden Sie den galoppierenden Penis so?

  • 73%Völlig harmlos. Kinder lachen einfach darüber.
  • 19%Grenzwertig, aber schädlich wird er kaum sein.
  • 5%Ein Graus!

Fast 1,8 Millionen Mal wurde das Musikvideo seit der Veröffentlichung vor etwas mehr als einer Woche bei YouTube angesehen. Die Projektleiterin des Programms, Kajsa Peters, sagte der Zeitung «Expressen», der Clip sei wegen des Interesses der jungen Zuschauer an dem Thema entstanden. «Wir hoffen, dass der Song es leichter für Eltern macht, mit ihren Kindern über Penis und Scheide zu sprechen.»

(jbe/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
5Alle Kommentare anzeigen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • David Morgenstern 16.01.2015 07:28
    Highlight Und hier die (musikalisch) etwas härtere Variante :D
    2 0 Melden
  • Aki Mari 15.01.2015 21:46
    Highlight Auf Youtube gibts das Video in einer einstündigen Version. Mit Kommentaren. Besser als Katzenvideos!
    3 0 Melden
  • sewi 15.01.2015 21:24
    Highlight Ich glaue Schweden hat dringendere Probleme
    3 1 Melden
  • Romina 15.01.2015 19:28
    Highlight Wo genau ist das Problem? Da passiert ja gar nichts...
    17 0 Melden
  • Broom 15.01.2015 19:00
    Highlight Wir leben doch nciht mehr im 18. Jahrhundert, ich denke wir sind weit genung um offen mit Sexualität umzugehen...
    12 0 Melden

«You complete me»

Du und der Picdump – ihr seid füreinander geschaffen. So wie diese beiden hier

Artikel lesen