Panorama

Bild: AP/The Daily Gazette

Rüstige Rentnerin

Der 100. Geburtstag muss ordentlich gefeiert werden – zum Beispiel mit einem Fallschirmsprung

Sie hat ihrer Ur-Ur-Enkelin noch einen Kuss gegeben, dann ging es hoch in die Luft: Eine 100 Jahre alte Rentnerin aus den USA ist mit einem Tandempartner Fallschirm gesprungen.

10.11.14, 14:54 10.11.14, 16:47

Ein Artikel von

Eleanor Cunningham weiss, wie man einen aufregenden Geburtstag erlebt. Die Rentnerin aus dem US-Bundesstaat New York hat ihren 100. Ehrentag mit einem Fallschirmsprung gefeiert. 

Vor dem Sprung gab die Frau ihrer sieben Monate alten Ur-Ur-Enkelin noch einen Kuss – und dann ging es los. Es war bereits der dritte Sprung von Cunningham, die den Sport mit 90 Jahren begonnen hatte. Die 100-Jährige lebt mit ihrer Enkelin in Schoharie County in New York. Ihr Arzt hatte den Sprung noch abgesegnet, er sagte, ihre Gesundheit ermögliche es ihr, das zu tun, was sie liebt. Ihr Tandempartner Dean McDonald sagte, Cunningham sei seine bisher älteste Sprungpartnerin. 

Vor einem Jahr hatte sich bereits Vernon Maynard diesen Traum erfüllt. Der 100-jährige Kalifornier war mit seinen zwei Grossneffen Fallschirm gesprungen. 

(kha/AP) 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Hipster-Espresso für 5 Stutz, der erst noch gruusig ist? Du kannst mich mal!

Ich sag's immer wieder: Vieles an der Hipster-Kultur stellt eine Bereicherung für unseren Alltag dar. Schönere Velos. Pulled Pork. Und so weiter. Aber ab und an findet man sich in einer Situation wieder, in der man sich fragt, ob alle Beteiligten nun komplett spinnen oder was? Letzthin, etwa, in Zürich:

Da war ich also mit meinem geschätzten Redaktionskollegen Quizz-Huber beim Tamilen an der Ecke Mittag essen. Auf dem Weg zurück zur watson-Kommandozentrale kam ich an jenem neuen Coffeeshop …

Artikel lesen