Panorama

Sie kamen in friedlicher Absicht zu uns. Bild: tumblr/merlyfe

Sie waren schon lange vor uns da

Falls Sie es noch nicht gewusst haben: Katzen regieren die Welt

09.11.14, 17:27 10.11.14, 09:46

Wie dumm die Menschen sind, fragen sich die Katzen ab und an schon. Sie wissen immer noch nicht, dass vor ihrer hübsch zusammenkonstruierten Geschichte die Katzen längst da waren. Eigentlich waren sie sogar schon immer da. 

Die Menschen wissen es einfach nicht, sie sind so dumm! gif: giphy

Wir wollen ganz von vorne beginnen. Also noch vor Adam und Eva, was bedeutet, wir setzen beim Urknall an. 

Der Urkatzen-Knall

Vor ungefähr 13,8 Milliarden Jahren (in Katzenjahren etwa vor 34,9 Milliarden Jahren) ist Materie, Raum und Zeit auf einen Klapf entstanden. Aber das ist noch nicht alles: Die allererste, wunderschön geformte Materie, das war eben die Katze. Dessen müssen Sie sich jetzt mal bewusst werden: Universum und Katze sind sozusagen gleichzeitig entstanden. Letztere aus Katzen-Atomen, die einzigen Teilchen im grossen, weiten Raum, die ihre Bestimmung bereits in sich trugen: Sie wurden zu Büsis – und nur zu Büsis. Alle anderen Atome knallten nach dem Zufallsprinzip zusammen und daraus ergab sich dann alles andere: Die Erde, die Pflanzen, die anderen Tiere, die Menschen. 

Die ersten Katzen schwirrten glücklich ein bisschen im Universum herum. Bild: favim

Der Katzen-Umzug auf die Erde

Irgendwann aber hatten die Katzen die Nase voll von der Schwerelosigkeit. Es hat sie genervt, immer dieses ewige Rumgeschwebe. Also kamen sie alle zusammen, um sich über die Gestaltung ihrer Zukunft zu beraten. Streng demokratisch verlief diese Diskussion, jede Katze durfte etwas dazu sagen – oder besser brüllen, weil die fehlende Gravitationskraft sie immer wieder auseinander getrieben hat. 

Ein paar Katzen hat die Schwerelosigkeit wirklich zu schaffen gemacht, sodass manch eine fast ein bisschen verrückt geworden ist.  Bild: imgur

Wer bis anhin geglaubt hat, die Athener steckten hinter dieser wunderbaren politischen Einrichtung, muss nun leider merken: Die Griechen haben die Idee der Gleichheit einfach von den Katzen geklaut. Die Büsis haben sich nämlich mit ihren sehr weisen Büsigehirnen für die Sesshaftigkeit auf dem blauen Planeten entschieden.

Keine Stunde nachdem die Entscheidung gefallen war, setzten sie sich auf die herumfliegenden Meteoriten und flogen gemächlich ihrem Ziel entgegen. Denn wenn die Urkatzen etwas nicht kannten, dann war das Stress.

Die Urkatzen setzten sich einfach auf Meteoriten und traten ihre lange Reise zur Erde an.   gif: tumblr/patomic-constallations

Obwohl man ihnen eines lassen muss: Mit dem Schwanz haben sie dann doch versucht, das Ganze ein bisschen zu beschleunigen, was die Reise um mindestens drei Lichtjahre verkürzte. 

gif: giphy

Selbstverständlich hätten die Katzen schon damals genug Macht gehabt, die Erde zu zerstören, aber sie wollten sich, ihrem bequemen Charakter entsprechend, bei den Menschen einnisten. Damit diese sie bis ans Ende ihrer Tage füttern. Und streicheln. 

Sie formierten sich zu einer gewaltigen Katze, als sie in die Erdatmosphäre eindrangen – einfach, um ein bisschen Eindruck zu schinden. Leider hat es kein Mensch gesehen. 

gif: giphy

Die Geschichte nach der Katzenbibel 

Bei der christlichen Version verhält es sich ein bisschen anders. Darin gibt es keinen Urknall, sondern nur Gott und die Erschaffung der ersten Menschen. Nur leider ist diese Überlieferung ebenso fehlerhaft. Hier ein Zitat aus der Original-Genesis: «Und der Herr bildete die Katze, Staub vom Erdboden, und hauchte in ihre Nase den Hauch des Lebens, da wurde die Katze zu einer lebendigen Seele.» 

Michelangelos Gemälde «Die Erschaffung Adams» zeigt immerhin die Halbwahrheit.  Bild: independent

Und weil Gott die Katze nach seinem Ebenbild erschuf, muss er folgerichtig auch von katzenähnlicher Statur sein. 

Die ganze Wahrheit: Adam = Katze, Gott = Katze. Bild: funnybits

Und wo wir schon mal dabei sind, können wir auch gleich noch das wahre Wesen von Jesus enthüllen. 

Als Jesus auf dem Wasser ging und seine Jünger schon befürchteten, da käme ein Geist daher, sprach er zu ihnen: «Fasst Mut! Ich bin's, fürchtet euch nicht!» Bild: imgur

Das Katzen-Alphabet

Wir hören ja immer, die Runen seien die ersten Schriftzeichen gewesen. Danach kam dann irgendwann die Konsonanten-Schrift der Phönizier, die die Griechen dann mit Vokalen versahen. Aber alle schweigen über den wahren Ursprung des Alphabets. 

In unsere Schrift übersetzt, heisst das: «Wir haben das Alphabet erfunden». Bild: nekofont

Die Katzen-Bauwerke

Die weltbekannten Pyramiden von Gizeh entstanden 2620 bis 2500 vor Christus. So wurde uns das zumindest erzählt. Und jetzt schauen Sie mal, was uns nicht erzählt wurde.

bild: oddman, bearbeitung watson

Im Mittelalter dasselbe in Grün ... 

Eine Katze bewacht strengen Blickes ihre Burg. bild: corporation-cats

Nachdem sich die Menschen auch des Baus des Pisaturmes zu rühmen begannen, hat es den Katzen endgültig gereicht. Weltweit strömten sie herbei, um im geheimen Katzenzentrum darüber zu entschieden, wie man diese Niederträchtigkeit zu rächen gedachte. 

Das Gipfeltreffen im Katzenzentrum im Jahre 1173: Die Vorsitzende hat lauthals ihren Unmut kundgetan.  bild: attrip

Sie entschieden sich für ein besonders perfides Programm ...

Die grösste aller Katzen wurde für die Ausführung des Planes bestimmt: Ein Schupf und ... gif: giphy

Also liebe Menschen, dies soll uns eine Lehre sein. Wir dürfen die Katzen nicht noch mehr erbosen, sonst werden sie womöglich noch viel diabolischere Pläne schmieden ...

Wenn wir so weitermachen, passiert das. gif: giphy

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Mr. Kr 10.11.2014 17:53
    Highlight Das GIF dass eine Katze auf dem Meteoriten darstellen sollte, ist doch eine Hanf Blühte und kein Meteorit. Haha so Geil
    8 0 Melden
    600

Doppelt hält besser. Darum brauchst du zwei Katzen oder mehr

Von Katzen kann man nicht genug bekommen. Hier findest du gute zehn Gründe, weshalb du unbedingt zwei oder mehrere Samtpfoten haben musst.

(cta)

Artikel lesen