People

Das FBI sitzt ihm ab sofort nicht mehr im Nacken: US-Star Brad Pitt. Bild: JUAN MEDINA/REUTERS

FBI schliesst Untersuchung gegen Brad Pitt ab

23.11.16, 05:31 23.11.16, 06:42

Die US-Bundespolizeibehörde FBI hat ihre Untersuchungen zu einem Vorfall um Hollywood-Star Brad Pitt eingestellt. Es seien keine weiteren Ermittlungen notwendig, teilte die Behörde am Dienstag mit.

In dem Fall werde es auch keine Anklage geben. Laut der Mitteilung war ein Vorfall an Bord eines Flugzeugs geprüft worden, mit dem Pitt und seine Kinder unterwegs waren. Auch das Kinder- und Familienamt (DCFS) in Los Angeles hatte eine mehrwöchige Untersuchung zu dem Fall kürzlich abgeschlossen.

Pitts Ehefrau, Angelina Jolie, hatte Mitte September überraschend die Scheidung eingereicht. Sie fordert in dem Antrag das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder, von denen drei adoptiert sind.

Jolies Team teilte Anfang November mit, die Kinder befänden sich derzeit in der Obhut der Mutter. Sie würden ihren Vater aber weiterhin bei Besuchen sehen. (sda/dpa)

Brangelina – ein Traumpaar durch die Jahre

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Wie ein Berner Filmemacher den Wintersturm «Stella» in New York erlebt hat

Ein winterlicher Sturm hat grosse Teile des Nordostens der USA mit einer dicken Schneedecke überzogen. New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio hat sogar den Notstand für die Millionen-Metropole ausgerufen. Eigentlich ein guter Grund zu Hause zu bleiben — nicht für den Berner Filmemacher, Tim Dürig, er nutzte die Gunst der Stunde um an spektakuläre Bilder zu kommen.

Tim, der grosse Sturm ist vorüber, wie hast du ihn erlebt?Tim Dürig: Es war glücklicherweise nicht so krass, dass man keinen Fuss mehr vor die Tür hätte setzen können. Ich habe nachdem ich die News in den USA, aber auch der Schweiz, gesehen habe, mit weit Schlimmerem gerechnet. Es war aber trotz allem keineswegs ein alltägliches Erlebnis.

Der Bürgermeister Bill de Blasio riet den Menschen zuhause zu bleiben, davon hast du wahrscheinlich nicht viel gehalten?Ehrlich gesagt habe ich seit mehreren …

Artikel lesen