People

Sorgerechtsstreit beigelegt – Madonnas Sohn bleibt bei Papa

08.09.16, 09:58

Madonna im «Interview»-Magazin

Madonna und Ex-Ehemann Guy Ritchie haben ihren Sorgerechtsstreit um Sohn Rocco (16) beigelegt. Die Eltern hätten sich darauf geeinigt, dass Rocco weiter in London bei seinem Vater wohnen und dort zur Schule gehen werde, teilte Ritchies Anwalt Peter Bronstein mit.

Der Streit hatte sich über Monate hingezogen. Madonna und Ritchie hatten sich zunächst das Sorgerecht geteilt, bis sich Rocco Ende 2015 entschloss, ganz zu seinem Vater zu ziehen. Madonna drängte vor Gericht darauf, dass er nach New York zurückkehren sollte.

Madonna und Guy Ritchie im Jahre 2007 mit Tochter Lourdes und Sohn Rocco. Bild: KIERAN DOHERTY /REUTERS

Die Sängerin und der für «Sherlock Holmes»-Filme bekannte Regisseur hatten sich 2008 nach rund acht Jahren Ehe getrennt.

Rocco im Jahre 2015. Neben ihm sein adoptierter Bruder David Banda Mwale Ciccone Ritchie. Bild: JASON SZENES/EPA/KEYSTONE

(sda/aargauerzeitung.ch)

Madonna im Dezember 2015 im Hallenstadion

Die reichsten Prominenten

Das könnte dich auch interessieren:

Was beim iPhone X wirklich neu ist

Zwei Tote bei Flugzeugabsturz beim Creux-du-Van 

Massenschlägerei unter Flüchtlingen in Calais

So lief der Dwamena-Deal wirklich ab. Wir haben exklusiv die Whatsapp-Protokolle

Totale Sonnenfinsternis in den USA – hier gibt's den Livestream der NASA

Sebastian Kurz greift Erdogan an

Frauenleiche ist die vermisste Journalistin

Um den Dienstag zu überstehen, brauchst du diese 16 Fail-GIFs

Die Schule geht wieder los? So viel verdient dein Lehrer – der grosse Lohnreport

Die kreative Reaktion dieses Supermarkts auf Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Bürgerkrieg und Sklaverei: Die unverheilte Wunde der USA

Fanta gibt's dank den Nazis – und 12 weitere WTF-Fakten zu Cola, Limo und Co.

7 Gründe, warum die Badenfahrt das bessere Züri Fäscht ist

Macht, Mord und Monobrauen: Im Harem des persischen Schahs

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Rockys verschwitzte Seiden-Boxershorts sind 57'000 Dollar wert

Seidene Boxershorts für 57'000 Dollar, ein seidener Boxermantel für 27'000 Dollar: Schauspieler Sylvester Stallone hat Devotionalien aus seinen «Rocky»-Filmen zu Geld gemacht – mehr als tausend Stücke kamen unter den Hammer.

Sylvester Stallone hat sich von Andenken an seine wichtigsten Filme getrennt. Am Wochenende kamen in Los Angeles gut 1400 Objekte unter den Hammer, darunter zahlreiche Kostüme aus dem Besitz des Action-Stars.

Seidene Boxershorts mit rot-weissen Streifen wurden für mehr als 57'000 Dollar (umgerechnet rund 56'600 CHF) versteigert. Die Hose hatte der heute 69-Jährige im Film «Rocky IV» aus dem Jahr 1985 in seiner Rolle als Rocky Balboa getragen.

Wie das Auktionshaus Heritage Auctions mitteilte, …

Artikel lesen