Populärkultur

«Hört auf, uns dieses Buch zu schenken!!!» Rate mal, von welchem Roman diese Bibliothek die Nase gestrichen voll hat! 

24.03.16, 21:46

Die «Goldstone Books»-Handlung hat echte Probleme: Die Bibliothek in Südwales ist eigentlich auf Bücher angewiesen und nimmt jede Spende mit grosser Dankbarkeit an. Doch es gibt ein Exemplar, von dem sie sich kaum mehr retten können ... 

Die Mitarbeiter müssen schon Häuser daraus bauen, um die geschenkten Exemplare zu nutzen. 

bild: facebook 

Von dem besagtem Buch – es ist ein Roman, und auch du hast schon von dem Bestseller gehört – hat die Bibliothek inzwischen «Hunderte von Exemplaren» geschenkt bekommen, wie Mitarbeiter Phil Broadhurst gegenüber der britischen Tageszeitung The Mirror sagt. «Es reicht langsam.»

bild: facebook 

Und, schon eine Ahnung, welches Buch so schlecht sein muss, dass es schnellstmöglich gespendet werden will?

Jawohl, ...

Es ist ...

... der Erotikroman «50 Shades of Grey» von E. L. James.

Überrascht? Nicht wirklich, oder?

«Wir freuen uns über jede Spende – aber bitte etwas weniger ‹Fifty Shades of Grey› und ein bisschen mehr Platten aus den Sechzigern und Siebzigern», so Phil Broadhurst.

Also tut dem Mann bitte den Gefallen – und verbrennt es, bevor ihr es in eine Bibliothek bringt. 

(sim)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6Alle Kommentare anzeigen
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Launedernatur 26.03.2016 08:40
    Highlight Lol, ich habe es nicht gelesen, war aber tatsächlich und ohne zu zögern mein erster und einziger Gedanke. Offenbar hat die Werbemaschinerie hier aber glänzend funktioniert.
    4 0 Melden
  • Spooky 25.03.2016 22:46
    Highlight Das Buch ist für Warmduscher und Hasenfüsse.

    Wer sich ernsthaft mit dem Thema befassen will, dem empfehle ich die Bücher von Marquis de Sade, zum Beispiel die 10 Bände in der Übersetzung ins Deutsche von Stefan Zweifel und Michael Pfister.

    Für Interessierte:
    [http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/Tiefschwarze-Perversion/story/19239490]
    [http://www.nzzformat.ch/110+M5103790b852.html]

    3 1 Melden
  • Tatwort 25.03.2016 13:13
    Highlight Das alte Problem: Ein Buch wird gehypt, Hinz und Kunzin kaufen es, merken, dass sie ja gar kein Büchergestell besitzen, und schwups - Bibliotheken werden überschwemmt mit dem gedruckten Schwachfug.
    Beruhigend aber ist, das One-Book-in-a-Lifetime-Buyers sogar noch wissen, was eine Bibliothek ist.
    23 2 Melden
  • Luca Brasi 25.03.2016 12:28
    Highlight Ich habe noch ein Exemplar. Wollte es eigentlich nach Südwales schicken, aber jetzt schicke ich es einfach an die Watson-Redaktion. Wer macht es mir nach? :P

    Achtung: Dieser Kommentar enthält Satire. Der Verfasser möchte darauf aufmerksam machen, dass er weder das Buch besitzt noch den Film gesehen hat. ;)
    27 5 Melden
    • Konfetti 26.03.2016 19:14
      Highlight Feuchtgebiete von Roche ist gleich mitzuschicken ;)
      1 0 Melden
  • Damien 25.03.2016 10:12
    Highlight Kann man vielleicht zu Klopapier umfunktionieren.
    26 3 Melden

Diese 22 (leider wahren) Cartoons zeigen, wie sich unsere Gesellschaft verändert hat

In den letzten Dekaden ist viel passiert – in Sachen Technologie, aber auch mit uns. Diese Cartoons bringen die Veränderung auf den Punkt. 

(sim)

Artikel lesen