Promotion

Promotion

Du willst ins Appenzellerland? Mit diesen Tipps wird dein Trip unvergesslich!

03.06.17, 06:00 06.06.17, 12:12

Dieser Inhalt wurde von Dominique Simonnot verfasst

Säntis

Der Säntis – 2'502 Meter pure Faszination

Vom Säntis reicht der Blick über sechs Länder. Genauso zahlreich sind die Erlebnismöglichkeiten, die der Säntis und die Schwägalp bieten – das ganze Jahr, bei jedem Wetter und vor einer der schönsten Naturkulissen Europas. Zehn Minuten dauert die unvergessliche Fahrt mit der Schwebebahn auf den Gipfel des Säntis. In den wettergeschützten Aussichtshallen, auf den grossen Sonnenterrassen und bequemen Gipfelwegen begegnen sich Menschen aus aller Welt. Zwei grosse Panorama-Restaurants, Shops und Ausstellungen empfangen die Besucher mit der typischen Appenzeller Gastfreundschaft.

Information: Tel. 071 365 65 65, www.saentisbahn.ch

Herisau und Hundwil

Appenzeller Genuss-Wanderungen 2017

Unter dem Motto «Wandern und Schlemmen im Appenzellerland» finden zum 11. Mal die Appenzeller Genuss-Wanderungen statt. Dabei kann man zwischen zwei verschiedenen Touren wählen: Am 1. Juli 2017 startet die etwas leichtere Tour um Herisau. Am 16. September 2017 findet die anspruchsvolle Tour auf die Hundwiler Höhe statt. Ob gemütlich oder herausfordernd, jede Tour ist ein unvergessliches Erlebnis mit einem Mix aus kulinarischen Köstlichkeiten, attraktivem Unterhaltungsprogramm, angenehmen Gruppen à 40 Personen und persönlicher Betreuung durch kompetente Wanderleiter.

Information: Tel. 071 898 33 00, www.appenzellerland.ch

Appenzeller Vorderland

Witzige Erlebnisrundfahrt

Dieser Ausflugs-Klassiker punktet nicht nur mit einer einmaligen Aussicht auf den Bodensee, sondern animiert mit den «listig-träfen» Appenzeller Witzen auch zum Lachen. Die Reise startet in Rorschach mit der Zahnradbahn und führt hoch hinauf nach Heiden (794 m ü. M.). Dort beginnt die rund dreistündige Wanderung auf dem Witzweg mit seinen rund 40 Witztafeln und der legendären «Witzchistä». Wer es gemütlicher mag, legt diese Strecke mit dem Postauto zurück. Mit der nostalgischen Zahnradbahn in Walzenhausen geht es bequem nach Rheineck. Die letzte Etappe bildet die romantische Schiffsfahrt den Alten Rhein entlang, die einen wieder zum Ausgangspunkt Rorschach bringt.

Information: Tel. 071 898 33 00, www.appenzellerland.ch

Bild: Daniel Ammann

Appenzell und Urnäsch

Tradition und Spass im Appenzellerland

Der Tag beginnt mit einer spielerischen Bier-Degustation, die Genuss mit Wissen und Humor verbindet. Verschiedene Teams beantworten spannende und lustige Fragen rund ums Bier und das Appenzellerland. Von Appenzell geht es dann durch die idyllische Hügellandschaft weiter nach Urnäsch. Nach dem traditionellen Mittagessen geht der Spass direkt weiter. Im Appenzeller Brauchtumsmuseum erhalten Sie unter fachkundiger Führung einen Einblick in die sennische Kultur des Appenzellerlandes und erlernen den Naturjodel, Talerschwingen und das Schelleschötte.

Information: Tel. 071 898 33 00, www.appenzellerland.ch

Trogen

«iigfädlet» – Ostschweizer Textilgeschichten erkunden

Zarte Stickereien, feiner Musselin und festes Tuch. Feuchte Keller, lärmige Hallen und Jugendstilvillen. Katholischer Drill, Kinderarbeit und kreative Köpfe ... Die Ostschweiz war über Jahrhunderte und ist bis heute das Zentrum der Schweizer Textilindustrie. Acht Museen erzählen in der gemeinsamen Ausstellung «iigfädlet» von herausragenden Persönlichkeiten, typischen Schicksalen, prägenden Ereignissen und gesellschaftlichen Entwicklungen. Führungen für Gruppen, buchbar vom 30. April bis 29. Oktober 2017.  

Information: Tel. 071 353 64 24, www.iigfädlet.ch

Stein AR

Die Quelle des Geheimnisses

Ganz nah am Geheimnis des Appenzeller® Käses: Während eines geführten Rundgangs durch die Appenzeller Schaukäserei erfährt man alles über die Herstellung des würzigsten Käses der Schweiz. Nach einem feinen Mittagessen geht es nach Appenzell in die Natur. Nach einem kurzen Fussweg erwartet einen die Quelle des Geheimnisses und man erfährt während eines aussichtsreichen Spaziergangs durch den Biokräutergarten einiges über die ca. 30 Kräutersorten, welche eigens für den Appenzeller® Käse angepflanzt werden. Die Touren werden in Deutsch, Französisch und Englisch angeboten.  

Information: Tel. 071 368 50 70, www.schaukaeserei.ch

Appenzeller Bahnen

Quöllfrisch-Express

Im geselligen Quöllfrisch-Bahnwagen geht es von Gossau nach Appenzell. Natürlich darf ein kühles Bier unterwegs nicht fehlen. Dazu gibt es feine Appenzeller Fleisch- und Käsespezialitäten. Beim anschliessenden «Rondgang» im Besucherzentrum Brauquöll der Brauerei Locher erfährt man, wie aus quöllfrischem Wasser Appenzeller Bier entsteht. Anschliessend werden weitere verschiedene Biersorten degustiert. Ein Spaziergang an der frischen Luft und durch die farbenfrohe Hauptgasse von Appenzell tut gut, um danach im Romantikhotel Säntis das 4-Gang-Menü mit allen Sinnen zu geniessen. Keine Sorge wegen der Heimreise: Die Appenzeller Bahnen bringen einen nach diesem «erfrischenden» Ausflug zurück nach Gossau. Der Ausflug eignet sich für Gruppen von 20 bis 54 Personen und dauert ca. 6–7 Stunden.  

Information: Tel. 071 354 50 60, www.appenzellerbahnen.ch

Hotel Heiden

Wellness im Appenzellerland

Schon ein paar Stunden Pause und Auszeit vom Alltag bewirken Wunder. Entspannen, wo schon vor hundert Jahren die Reichen und Schönen Europas sich erholten. Die Hügellandschaft des Appenzellerlands ist bekannt für die vielen Wanderwege. Für die anschliessende Entspannung bietet das Hotel Heiden ein vielfältiges Angebot im Well & See Spa, mit traditionellen und fernöstlichen Anwendungen. Auch als Day Spa buchbar.  

Information: Tel. 071 898 15 15, www.hotelheiden.ch

Waldegg Teufen

Tintelompe – wo man gern zur Schule geht

Schulstunde ohne Prüfungsangst. Ein strenger Lehrer mit Augenzwinkern. Kulinarische Überraschungen statt eines trockenen Znünibrots. Hier wird es einem leichtgemacht, die Schule gern zu haben. Ob sie das auch so empfunden haben, die Buben und Mädchen, die früher an denselben Pulten sassen? Nostalgie mit einem Schuss Zucker, eine romantische Variante der Schule aus vergangenen Tagen. Ein Erlebnis für Gruppen, Familien und Vereine von 15 bis 30 Personen auf der Waldegg in Teufen.  

Information: Tel. 071 333 12 30, www.waldegg.ch

Kinderdorf Pestalozzi 

Tansania in Trogen erleben

Das Besucherzentrum bietet echte Erlebnisse dank Virtual Reality: So ermöglicht die Sonderausstellung «Tansania 360°» einen virtuellen Besuch eines Bildungsprojektes in Ostafrika. Ebenfalls zu sehen ist der 360°-VR-Film «Heile Welt», der Einblicke in ein Austauschprojekt im Kinderdorf Pestalozzi gewährt. Die Dauerausstellung zur Geschichte des Kinderdorfs sowie der Entwicklungszusammenarbeit der Stiftung in zwölf Ländern weltweit rundet das Angebot ab. Führungen gibt es auf Anfrage. Und am 13. August findet das grosse Sommerfest im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen statt. Kulinarisches aus aller Welt, Musik, Spiel und Spass für Gross und Klein sind garantiert.  

Information: Tel. 041 71 343 73 12, www.pestalozzi.ch

Dieser Inhalt wurde nicht von der watson-Redaktion verfasst.

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7Alle Kommentare anzeigen
7
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Lumeti 04.07.2017 22:21
    Highlight Hotel Hof Weissbad?
    2 1 Melden
    600
  • Donald 01.07.2017 11:58
    Highlight Alpstein, Seealpsee, Aescher?
    11 1 Melden
    • fliflau 18.07.2017 16:57
      Highlight Die Promotion ist für AR. Deine Orte liegen in AI 😂
      2 0 Melden
    600
  • zettie94 21.06.2017 12:41
    Highlight Auf den Säntis fährt übrigens keine Schwebebahn, sondern eine Luftseilbahn.
    Eine Schwebebahn gibt es in Wuppertal...
    20 1 Melden
    • fliflau 18.07.2017 17:41
      Highlight Pendelbahn nicht Luftseilbahn. Für Tüpflischiiser 😂
      0 0 Melden
    • zettie94 18.07.2017 19:02
      Highlight Eine Pendelbahn ist auch eine Luftseilbahn...
      0 0 Melden
    600
  • SanchoPanza 11.06.2017 09:46
    Highlight tz tz tz. Sehr schwach! Den wichtigsten Punkt habt ihr vergessen!

    Das wunderschöne Clanx Festival! Familiäre Stimmung, Bands vom nah und fern - und das beste Festivalessen weit und breit!
    27 13 Melden
    600

Cédric Wermuth: «Flüchtlings-Kinder sollen bei der Geburt den Schweizer Pass bekommen»

Vor einem Jahr forderte SP-Nationalrat Cédric Wermuth in einem emotionalen Appell Ausländer dazu auf, den Schweizer Pass zu beantragen. Und versprach: Er werde sie auf dem Weg zum Schweizer beraten. Nun will Wermuth noch viel mehr Menschen zur Schweizer Staatsbürgerschaft verhelfen. Seine neueste Forderung: Jeder, der in der Schweiz den Lebensmittelpunkt hat oder hier geboren wird, soll automatisch den Schweizer Pass erhalten. Der SP-Nationalrat im Interview mit watson.

Cédric Wermuth, gefallen …

Artikel lesen