Russland
Ukrainian soldiers, who fled the conflict territory, spend their time at a tent camp near the Russia-Ukraine border just outside the village of Gukovo, Rostov-on-Don region, Southern Russia, Monday, Aug. 4, 2014. A Russian border security official said Monday that more than 400 Ukrainian soldiers have crossed into Russia. The Russian official said the soldiers deserted the Kiev government and the Russian side opened a safe corridor. (AP Photo/Alexander Zemlianichenko)

Ukrainische Soldaten in einem Camp nahe der russischen ukrainisch-russischen Grenze in Gukovo, Russland. Bild: Alexander Zemlianichenko/AP/KEYSTONE

Ukraine

Über 400 ukrainische Soldaten auf russischem Gebiet

04.08.14, 20:34 05.08.14, 12:58

Bei schweren Gefechten mit Separatisten sind Hunderte ukrainische Soldaten auf russisches Gebiet gelangt. Die Führung in Kiew bezeichnete die Grenzüberschreitung am Montag als «taktisches Manöver», hingegen sprachen russische Behörden von Fahnenflucht.

Ein Grossteil der insgesamt 438 Soldaten wolle vorerst in Russland bleiben, sagte Wassili Malajew vom russischen Inlandsgeheimdienst FSB, der für den Grenzschutz zuständig ist, der Agentur Interfax zufolge. Dies wies die Ukraine mit Nachdruck zurück.

Die Einheit sei bei Kämpfen lediglich ausgewichen, sagte Presseoffizier Alexej Dmitraschkowski. «Es wurde bis zur letzten Patrone gefeuert», betonte er.

In der umkämpften Ostukraine ist ein Teil der Regierungseinheiten zwischen den Grenzübergängen Iswarino und Marinowka von Aufständischen eingekesselt und von der Versorgung abgeschnitten. Zahlreiche bei den Kämpfen verletzte ukrainische Soldaten wurden bereits in russischen Spitälern behandelt. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

So arbeitet das geheime Netzwerk der Russland-Propaganda

Diese Story wurde 2015 auf watson publiziert. Aus aktuellem Anlass haben wir sie um den TV-Tipp unten aktualisiert.

Unzählige Falschmeldungen und gefälschte Fotos sowie Videos aus der Ukraine verbreitet die Propaganda aus Russland seit Monaten. Dahinter stecken Hunderte von Trollen in Russland, die vom Kreml finanziert werden, und eine Handvoll deutschsprachiger Journalisten. Aber auch mehrere Dutzend «Überzeugungs-Trolle» in der Schweiz, die aus eigenem Antrieb …

Artikel lesen