SBB

Voller Körpereinsatz für das perfekte Bild. Screenshot: watson

Durchmesserlinie 

Was macht der Mann dort am Boden? Wir zeigen es Ihnen

13.06.14, 18:02 14.06.14, 17:20

Das Video an sich ist ja schon hübsch. Aber was am Ende kommt, ist dann wirklich lustig: Ein Fotograf liegt auf dem Perron und hält mit vollem Körpereinsatz den einfahrenden Zug auf seiner Kamera fest.

watson montierte eine Gopro-Kamera an der Lok. Video: Youtube/watson

Wer ist der Fotograf und vor allem: Wie sieht das Bild aus, das er geschossen hat?

Wir haben gesucht. Und wurden fündig. Es ist der freie Fotograf Patrick Krämer, der sich im Auftrag von Keystone auf den Boden geschmissen hat. «Ich wollte die Leuchtanzeige HB, die Gleisnummer 32 und die goldene Decke auf dem Bild festhalten», sagt Krämer. «Diese Perspektive gelang mir aber nur, wenn ich mich auf den Boden legte.» 

Das ist dabei rausgekommen:

Bild: KEYSTONE

(dwi)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • ZontiSenior 14.06.2014 22:11
    Highlight Der Körpereinsatz hat sich auch gelohnt
    0 0 Melden
    600

Zug im Tunnel stecken geblieben – Situation am Bahnhof Stadelhofen entspannt sich wieder

Wer am Montagmorgen im Raum Zürich mit dem Zug unterwegs war, sollte den Bahnhof Stadelhofen meiden – dieser war über längere Zeit nur beschränkt befahrbar. Grund war ein Zug der S23, der ab 7.30 Uhr eine Stunde lang im Zürichbergtunnel stecken geblieben war.

Gegen 9 Uhr konnte der Zug, der eine Stunde lang im Zürichbergtunnel gesteckt hatte, in den Bahnhof Stadelhofen abgeschleppt werden. Inzwischen hat sich die Lage beruhigt – die Züge können wieder fahrplanmässig verkehren.

Alle aktuellen Infos …

Artikel lesen