SBB

Voller Körpereinsatz für das perfekte Bild. Screenshot: watson

Durchmesserlinie 

Was macht der Mann dort am Boden? Wir zeigen es Ihnen

13.06.14, 18:02 14.06.14, 17:20

Das Video an sich ist ja schon hübsch. Aber was am Ende kommt, ist dann wirklich lustig: Ein Fotograf liegt auf dem Perron und hält mit vollem Körpereinsatz den einfahrenden Zug auf seiner Kamera fest.

watson montierte eine Gopro-Kamera an der Lok. Video: Youtube/watson

Wer ist der Fotograf und vor allem: Wie sieht das Bild aus, das er geschossen hat?

Wir haben gesucht. Und wurden fündig. Es ist der freie Fotograf Patrick Krämer, der sich im Auftrag von Keystone auf den Boden geschmissen hat. «Ich wollte die Leuchtanzeige HB, die Gleisnummer 32 und die goldene Decke auf dem Bild festhalten», sagt Krämer. «Diese Perspektive gelang mir aber nur, wenn ich mich auf den Boden legte.» 

Das ist dabei rausgekommen:

Bild: KEYSTONE

(dwi)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1Kommentar anzeigen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • ZontiSenior 14.06.2014 22:11
    Highlight Der Körpereinsatz hat sich auch gelohnt
    0 0 Melden

Fährt dein Zug bald häufiger und kommst du künftig schneller ans Ziel? Das plant der Bund

Der Bundesrat will 11,5 Milliarden Franken in den Ausbau des Bahnverkehrs stecken. So soll zwischen Bern und Zürich der Viertelstundentakt eingeführt werden, und von Zürich nach Winterthur soll der Zug bald sechs Minuten schneller sein. Die Pläne des Bundes im Detail.

Heute Freitag stellte Verkehrsministerin Doris Leuthard das Ausbauprogramm der Bahn vor. Der Bundesrat will rund 11,5 Milliarden Franken in den Ausbau des Schienennetzes investieren. Dabei sollen vor allem stark überlastete Strecken verbessert und ausgebaut werden.

Was das konkret für deine Zugstrecke bedeutet, siehst du in den folgenden Grafiken.

Eine Angebotsausweitung heisst vor allem eines: Die Züge fahren häufiger – konkret auf folgenden Strecken:

Nebst den rund 200 grösseren und kleineren …

Artikel lesen