Schaun mer mal

Wie eine Wand

Weshalb man es besser nicht versuchen sollte, Zlatan zu blocken

20.09.14, 11:59

Ajax-Verteidiger Ricardo van Rhijn fasste am Mittwoch im Champions-League-Spiel gegen PSG seinen ganzen Mut zusammen und stellte sich dem grossen Zlatan Ibrahimovic in den Weg. Die logische Konsequenz: Der 1 Meter 83 «kleine» Niederländer findet sich wenige Sekunden auf allen vieren wieder und leitet die Flucht ein. Und Zlatan so: «Was wettsch denn du, mann?» 

Ajax luchste dem Pariser Star-Ensemble übrigens ein 1:1-Unentschieden ab. Letzten Endes also doch noch eine Partie auf Augenhöhe. (cma)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen