Schweiz

Regionalzug kollidiert mit Kleinbus in Oberkulm AG – drei Verletzte

18.11.15, 17:24 18.11.15, 17:39

Bild: Kapo AG

Ein Kleinbus ist am Mittwoch in Oberkulm AG mit einem Regionalzug der Wynental- und Suhrentalbahn (WSB) kollidiert. Zwei Personen im umgekippten Kleinbus wurden leicht verletzt.

Die 47-jährige Lenkerin hatte kurz vor Mittag beim Überqueren eines Bahnübergangs den WSB-Regionalzug übersehen, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Der Triebwagen des Zuges prallte gegen den Bus und drückte diesen schräg gegen eine niedrige Mauer.

Die Feuerwehr musste die Lenkerin und einen Mitfahrer aus dem demolierten Fahrzeug bergen. Beide Personen erlitten leichte Verletzungen und wurden vorsorglich ins Spital gebracht. Weitere Personen befanden sich nicht im Fahrzeug.

Die Reisenden im Regionalzug blieben unverletzt. Die Bahnstrecke war bis am frühen Nachmittag unterbrochen. Der Kleinbus ist schrottreif. An der Zugkomposition entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Vier Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus in Wohlen AG

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wohlen AG sind in der Nacht auf Montag vier Personen verletzt worden. Sie mussten zur Kontrolle ins Spital. Mehrere Wohnungen sind unbewohnbar. Der Brandursache wird geklärt.

Die vier Personen klagten über Atembeschwerden. Ambulanzen fuhren sie wegen des Verdachts auf eine Rauchvergiftung ins Spital, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Um 3 Uhr in der Nacht waren bei der Notrufzentrale mehrere Meldungen zum Brand im Mehrfamilienhaus an der …

Artikel lesen