Schweiz

Nach Unfall: Langer Stau auf der A1 im Aargau – Fahrstreifen blockert

Stau auf der Autobahn A1 im Aargau: Zwischen Mägenwil und Lenzburg geht es in Richtung Zürich nur langsam vorwärts. Grund ist ein Unfall, in den mehrere Fahrzeuge verwickelt sind. 

10.11.16, 08:19 10.11.16, 10:22

Unfall A1 bei Dättwil. bild: aargauer zeitung

Der Unfall mit mehreren Verkehrsteilnehmern ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der Autobahn A1 bei Brunegg. Laut Roland Pfister, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau, erfolgte der Notruf um ca. 7.45 Uhr. Mehrere Einsatzkräfte rückten zum Einsatzort aus.

Angaben über verletze Personen konnte Pfister noch nicht machen. «Weil mehrere Ambulanzen zum Unfallort ausrückten, gehe ich aber von mehreren Verletzten aus», erklärt der Kapo-Mediensprecher gegenüber der AZ.

Die Autobahn ist wegen des Unfalls derzeit nur einspurig befahrbar, weshalb es einen Rückstau bis auf die umliegenden Kantonsstrassen gibt. (luk)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

«Ein Fehler im System» – Mohamed Wa Baile und sein Kampf gegen das «Racial Profiling»

Jung + schwarz = verdächtig. Gegen dieses Vorurteil kämpft Mohamed Wa Baile. Er will dem «Racial Profiling» von Polizisten ein Ende setzen. Und geht dafür bis vor Bundesgericht.   

Sein Fall sorgte für Aufsehen. Der 43-jährige Schweiz-Kenianer Mohamed Wa Baile wurde am 5. Februar 2015 am Zürcher Hauptbahnhof von zwei Stadtpolizisten kontrolliert. Wa Baile liess sich widerstandslos kontrollieren, weigerte sich aber, seinen Ausweis zu zeigen, weil er sich diskriminiert fühlte. Dafür kassierte der 43-Jährige eine Busse von 150 Franken, wegen Nichtbefolgens polizeilicher Anordnungen. 

Wa Baile war mit dem Strafbefehl nicht einverstanden und verlangte eine gerichtliche …

Artikel lesen