Schweiz

Häftling im Gmündener Knast starb an Überdosis 

12.10.16, 10:31 12.10.16, 10:55

Ein 25-jähriger Häftling, der Anfang August tot in seiner Zelle in der Strafanstalt Gmünden in Niederteufen AR gefunden worden war, starb an einer Überdosis Morphin. Die Ersatzdroge hatte der Südafrikaner von seinem Zellnachbarn bekommen.

Der Zellnachbar, der wegen seiner langjährigen Heroinsucht mit Morphin behandelt wird, müsse sich wegen der Abgabe von Betäubungsmitteln verantworten, teilte die Ausserrhoder Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Wie die Untersuchung des Instituts für Rechtsmedizin ergab, hatte der Verstorbene das Morphin durch die Nase geschnupft. Gemäss Spezialisten führe diese Art der Einnahme zu einem raschen Wirkungseintritt des Morphins und vorliegend zur tödlichen Überdosierung, heisst es im Communiqué.

(sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Ökologisch, günstig, diskret: Warum Frauen auf die Menstruationstasse umsteigen

Ferien nehmen, wenn das Kind krank ist? Eltern kennen ihre Rechte zu wenig

Jetzt kommt der ‹perfekte› Fleischersatz: «Am wichtigsten ist der Geruch nach Blut»

18 Fails, die schon beim Hinsehen weh tun (du wolltest es ja so, User!)

Wie das Bedingungslose Grundeinkommen das Leben dieses Finnen verändert hat

So rechtfertigt Trump sein Schweden-Debakel

Pünktlich zum Semesterstart: Der ehrliche Stundenplan für faule Studenten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

«Simba, sitz!» Das sind die beliebtesten Hunde- und Katzennamen der Schweiz

Wieviele Hunde und Katzen gibt es in der Schweiz? Was ist die beliebteste Rasse? Was ist der beliebteste Name? Das alles und noch viel mehr erzählt uns die aktuellste Schweizer Haustier-Statistik.

551'953 Hunde leben in der Schweiz – Tendenz steigend. Letztes Jahr sind 10'000 Hunde dazugekommen. Das würde bedeuten, dass jeder sechste Haushalt in der Schweiz einen Hund hat. (Quelle: 3,6 Millionen Haushalte admin.ch)

Das würde bedeuten, dass in jedem 2-3 Haushalt eine Katze lebt.(Quelle: 3,6 Millionen Haushalte admin.ch)

Artikel lesen