Schweiz

Kriminalität

Bankräuber erbeutet mehrere zehntausend Franken in Sargans

02.07.14, 16:22 02.07.14, 16:32

Bild: Kantonspolizei St. Gallen

Ein bewaffneter Mann hat am Morgen die UBS-Bankfiliale in Sargans überfallen. Er erbeutete mehrere zehntausend Franken und konnte unerkannt entkommen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Überfall ereignete sich kurz nach 8 Uhr an der Grossfeldstrasse. Der maskierte Mann war mit einer Pistole bewaffnet. Er verlangte von den beiden anwesenden Angestellten der Bank die Herausgabe von Bargeld, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Mit der Beute, verstaut in einer dunklen Sporttasche, flüchtete er zu Fuss. (sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Bezirksgericht Zürich bestätigt: Der Besitz von geringen Mengen Cannabis ist straffrei

Zwei Mal war der Angeklagte im Sommer letzten Jahres wegen Besitz von Betäubungsmittel von der Polizei mit einer Ordnungsbusse von 100 Franken bestraft worden – zu Unrecht, wie das Bezirksgericht Zürich nun befand. 

Der Bezirksrichter folgte in seinem Urteil der Rechtsauslegung des Verteidigers, des Zürcher Jus-Studenten Till Eigenheer. Er konnte überzeugend darlegen, dass der Besitz von geringen Mengen Gras (unter zehn Gramm) unter Artikel 19b des Betäubungsmittel-Gesetzes BetmG fällt …

Artikel lesen