Schweiz

70-Jähriger in Bern von Zug erfasst und getötet

14.10.16, 16:13

In der Nacht auf Donnerstag ist in Bern ein Mann von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

Die Kantonspolizei war am Vortag gegen 23.40 Uhr informiert worden, dass eine Person leblos auf den Gleisen liege. Beim Opfer handelt es sich um einen Schweizer aus dem Kanton Bern.

Warum der 70-Jährige abseits der Perrons des Bahnhofs auf die Schienen gelaufen ist, will die Kapo nun abklären. Die Behörde geht aber davon aus, dass es sich bei diesem Fall um einen Unfall handelt.

(kapo be/ phi)

Hol dir die App!

User-Review:
DendoRex, 19.12.2016
Watson ist für mich das Nr. 1 Newsportal und wird es auch bleiben. So weitermachen!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Vor Europa-League-Spiel: Schlägereien in der Luzerner Innenstadt

Im Vorfeld des Rückspiels zwischen dem FC Luzern und dem NK Osijek kam es am Donnerstagnachmittag in der Stadt Luzern zu Randalen.

Wie Augenzeugen gegenüber der «Neuen Luzerner Zeitung» berichten, sollen vor dem FCL-Fanlokal Zone 5 «Glasflaschen geflogen, Container und Mülltonnen umgeschmissen» worden sein. Die beiden Fanlager gingen aufeinander los. Die Polizei war vor Ort.

Gegen 17 Uhr habe die Polizei die Fans voneinander getrennt: Ein Kastenwagen und ein Mannschaftsbus der Luzerner Polizei …

Artikel lesen