Schweiz

Eisbahn auf dem Bundesplatz mit neuem Rekord

19.02.17, 17:56

Die Leute kamen zahlreich auf den Berner Bundesplatz. Bild: KEYSTONE

Dank des guten Wetters verbucht die Kunsteisbahn auf dem Bundesplatz eine erfolgreiche Saison mit einem neuen Rekord: Mehr als 45'000 Besucherinnen und Besucher pilgerten vor das Bundeshaus. Und über 900 Kinder übten sich als Schlittschuhläufer.

Dies teilten die Organisatoren am Sonntag mit. Nicht nur Bernerinnen und Berner, sondern auch ausländische Touristen hätten die Eisbahn besucht und teilweise erstmals Bekanntschaft gemacht mit Schnee und Eis.

Die Bahn war vom 21. Dezember 2016 bis 19. Februar 2017 geöffnet. Neben den betreuten Schlittschuhkursen für Kinder gab es jeweils sonntags Konzerte, die alle ausgebucht waren. Auch das Restaurant war beliebt und servierte Fondues in über 6000 Caquelons. Die nächste Saison soll am 20. Dezember 2017 beginnen. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Der Krimi um den Unspunnenstein – warum er immer wieder geklaut wird

Wenn am Sonntag in Interlaken das Unspunnenfest ausgetragen wird, stehen nicht nur die besten Schwinger des Landes im Fokus. Sondern auch ein Stein. Denn dessen Geschichte liest sich spannender als manch ein Krimi.

Ein rechter Brocken ist er, dieser Unspunnenstein: 83,5 Kilogramm schwer. Und er ist ein Symbol für das Bernbiet, ach was: für die ganze Deutschschweiz. Zumindest sehen das die Béliers so, eine Separatistengruppe aus dem Jura. Sie haben den Stein deshalb nicht nur einmal entführt, sondern gleich zwei Mal. Seit 2005 gilt er (wieder) als verschollen.

Dass der allererste, der 184 Pfund schwere Originalstein aus dem Jahr 1805, verschwunden ist, das haben die Interlakner indes sich selber …

Artikel lesen