Schweiz

Es handle sich hier nicht um einen Bubenstreich, sondern um eine lebensgefährliche und strafbare Handlung. Verstösse gegen das Eisenbahngesetz könnten mit hohen Bussen von bis zu 10'000 Franken geahndet werden. bild: screenshot / blick.ch

Mehr als nur ein Bubenstreich: Jugendliche provozieren Vollbremsung einer S-Bahn

20.04.17, 13:04 20.04.17, 13:31

In Köniz BE haben Jugendliche mit einem lebensgefährlichen Streich die Vollbremsung einer S-Bahn verursacht. Die Gruppe überquerte am frühen Mittwochabend kurz vor einer Zugsdurchfahrt einen geschlossenen Bahnübergang. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

BLS-Mediensprecherin Helene Soltermann bestätigte am Donnerstag einen Bericht von «Blick Online». Auf einem Leservideo ist eine Gruppe von Jugendlichen zu sehen, die an einer geschlossenen Schranke zwischen Köniz und Liebefeld auf zwei Kollegen warten.

Die beiden Jugendlichen bleiben lange auf dem Geleise stehen und springen erst weg, als ein hupender Zug zu hören ist, der im nächsten Augenblick im Bildausschnitt erscheint. Gemäss den Videobildern bremst der Lokomotivführer, worauf der Zug mehrere Dutzend Meter nach dem Bahnübergang zum Stillstand kommt.

Die BLS meldete den Vorfall – ein Offizialdelikt – der Polizei. Es handle sich hier nicht um einen Bubenstreich, sondern um eine lebensgefährliche und strafbare Handlung, sagte Soltermann der Nachrichtenagentur SDA. Verstösse gegen das Eisenbahngesetz könnten mit hohen Bussen von bis zu 10'000 Franken geahndet werden.

Die Aktion sei nicht zuletzt deshalb gefährlich, weil die Geschwindigkeit eines Zuges nur sehr schwer einzuschätzen sei und Züge lange Bremswege hätten. Wie schnell die S-Bahn im vorliegenden Fall unterwegs war, konnte Soltermann nicht sagen. Bei einem 60 Stundenkilometer fahrenden Zug betrage der Bremsweg 200 Meter. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Die «Ehe light» ist gut – doch zuerst müssen wir die «echte Ehe» für Homosexuelle öffnen

Vater fährt 2200 Kilometer, um den Herzschlag seiner Tochter in fremdem Mann zu hören

15 grossartige Memes zum Wochenende, die leider viel zu sehr auf dich zutreffen

«Ich hasse geizige Menschen! S*******!»

Cyber-Attacke auf britisches Parlament – und besonders ein Politiker nimmt's mit Humor

«Trennt euch!» – warum er will, dass du Schluss machst, und damit völlig falsch liegt

Fies! Wie Kinder-Pools in der Werbung aussehen vs. die bittere Realität

Todes-Schlepper vor Gericht

Über LinkedIn und MySpace: Russische Hacker stehlen Daten britischer Politiker

Laaksonen erstmals in Grand-Slam-Hauptfeld +++ Kanadier wird Trainer von Servette-Genf

Über 2100 Bootsflüchtlinge dieses Jahr ums Leben gekommen

So viel kostet das Surfen im Flugzeug

Gefahr auf dem Golan – Israel unterstützt syrische Rebellen und riskiert die Eskalation

Schweizer Wirtschaft profitiert von Aufschwung im Ausland

Wow! Diese Eule kann schwimmen

Verbraucht, verlacht, verlassen: Was mit denen passiert, die sich mit Trump einlassen

7 Grafiken, die jede Schweizer Frau bei der nächsten Lohnverhandlung dabei haben sollte  

Diese kleine Kunstgeschichte des Badens bringt dich ins Schwitzen

Zu heiss fürs iPhone? Heute wird's brenzlig

Wenn du diese Umrisse von Berühmtheiten nicht erkennst, klauen wir dir deinen Schatten

Sie haben einfach nie den Durchbruch geschafft: Die grössten Produkte-Flops der Geschichte

Uber ist verloren – die unglaubliche Chronologie der Uber-Fails

Männer, je öfter, desto besser! Fleissig ejakulieren senkt das Prostatakrebs-Risiko

Zuerst schmeisst Le Pen ihren Vater aus der Partei, nun fordert dieser ihren Rücktritt

Sean Spicer – irgendwie vermissen wir ihn jetzt schon

Mit iOS 11 kommen die Killer-Apps für Shopping-Fans und Einkaufs-Muffel

Raucher und Trinker sollen selber zahlen – Entsolidarisierung im Gesundheitswesen?

Uber-Chef Travis Kalanick tritt zurück

Rap-Ikone Prodigy von «Mobb Deep» ist tot

Scheinbeschäftigung: In Frankreich rollen reihenweise Köpfe von Macrons Ministern

So geht Apples Security gegen iPhone-Leaks vor

Sportlerpics auf Social Media: Rio Ferdinand ist eine krasse Maschine

«Wir werden mit frischem Hass zurückkommen»: Bye Bye «Circus HalliGalli»

Marco Streller hat's per WhatsApp eingefädelt – Cristiano Ronaldo wechselt zum FC Basel! 

Welches Land suchen wir? Wenn du Nummer 1 nicht weisst, sind die Ferien gestrichen!

Frauenhaut verboten! 23 absurde Album-Cover-Zensuren aus Saudi Arabien

Quizz den Huber! Bist du schlauer als unser schlauster Mitarbeiter?

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

«Leute, die Anglizismen benutzen, gehen mir sooo auf den Sack!»

Verloren auf dem Meer des Unwissens: Rettet den Geschichtsunterricht!

History Porn – Showbiz Edition Teil III!

Liebe Karnivoren, lasst die Vegi-Wurst in Ruhe!

Sag mir doch einfach, dass du mich scheisse findest

EU schafft jetzt die Roaming-Gebühren ab – darum zahlen Schweizer nun gar mehr

Medikamente neu interpretiert – Teil 2!

20 Gründe in Bildern, warum du deinen Bart nicht abrasieren solltest

TV-Star Hammond zeigt frisierten Rollstuhl

Dress like a «Goodfella»: So geht der perfekte Mafia-Look – vom Hut bis zum Hemdkragen

Ein Abend im Luxus-Restaurant: So sieht ein Menü für 400 Franken aus

Starkoch Gordon Ramsay kriegt Filet auf einem Dachziegel serviert ... und ist sprachlos

Macron-«Tsunami» bei Parlamentswahl: Der Durchmarche

Lucrezia Borgia: Die päpstliche Bastardbrut der Renaissance

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
12 Kommentare anzeigen
12
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • goalfisch 20.04.2017 19:36
    Highlight jetzt bleibt mal locker.
    jugend ist manchmal dumm, das gehört dazu.
    nichts passiert.
    vor dreissig jahren, wärs auch nicht in den medien breitgetreten worden.
    10 12 Melden
    • Dean Hubert 21.04.2017 01:51
      Highlight willst du der zugführer sein?
      7 3 Melden
    • andrew1 22.04.2017 19:56
      Highlight Oder der passagier der möglicherweise durch die vollbremsung stürzt und verletzt wird? Man springt ja auch nicht vor ein auto. Und dann noch möglichst lange stehen bleiben. Sehr gefährlich. Stellen sie sich vor wenn so etwas täglich 100 mal auf dem schweizer bahnnetz passieren würde. Gäbe wohl viele verletzte, ev tote und verspätungen. Geht einfach schon nicht.
      1 0 Melden
    • mortiferus 24.04.2017 17:14
      Highlight vor 40-45 Jahren hat mit mir auch mal ein Zugführer geschimpft weil er seinen Zug gestoppt hat. Immerhin ist er nicht ausgestiegen, dann hätte ich wohl eine Ohrfeige erhalten. Hatte wichtige Experimente durchgeführt. Habe das Verhalten von Objekten die auf dem Gleis vom Zug platt gemacht wurden studiert. Wobei der Strauch am Gleis, hinter dem ich mich jeweils versteckte, offenbar kein gutes Versteck war. Danach wechselte ich das Studium, irgend ein Blödsinn fiehl mir immer ein was dann ab und zu zur verdienten Ohrfeige führte.
      0 0 Melden
    600
  • Phrosch 20.04.2017 19:26
    Highlight Hoffentlich werden die erwischt. Als Strafe würde ich vorschlagen, dass sie einige Monate ihre Freizeit mit dem Putzen von Zügen verbringen sollten.
    14 3 Melden
    600
  • bimchen 20.04.2017 18:06
    Highlight Selber schuld-dummheit tut weh deshalb von mir aus ab in den knast mit ihnen;)
    Das beugt zukünftiges vor...;)
    7 7 Melden
    • peterpe 20.04.2017 18:47
      Highlight Bestimmt...
      3 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 20.04.2017 15:39
    Highlight Eure Wohlstandskinder - könnt euch noch freuen, was da noch kommt die kommenden Jahrzehnte.

    Wir (!!) freuen uns extreeem! Werde auch extra hier sein für die Party *gröhl*
    7 32 Melden
    • Lami23 20.04.2017 19:59
      Highlight Gerade als ob nicht wohlstandskinder früherer Generationen keine Streiche gemacht hätten...
      3 1 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 20.04.2017 15:06
    Highlight Hoffentlich kriegen sie eine saftige Strafe für diesen idiotischen Streich.
    28 2 Melden
    600
  • Yelina 20.04.2017 14:46
    Highlight So unglaublich dumm, ich will da mal eine Wortsammlung anfangen:
    Idiotisch
    Hirnrissig
    Dämlich
    Stupid
    Strunzdumm
    Futzdumm
    Doof
    Dümmlich
    Verblödet
    ...
    Weitere Vorschläge?
    46 6 Melden
    • Wölfli beim Lamm 20.04.2017 15:21
      Highlight Wohlstandsverwahrlost.
      36 4 Melden
    600

Berner BDP-Nationalrat Gasche tritt ab – Siegenthaler rückt nach

Der Berner BDP-Nationalrat Urs Gasche tritt ab. Er hat am Dienstag seinen Rücktritt per Ende Juni eingereicht. Seine Nachfolge tritt in der Herbstsession Heinz Siegenthaler an, wie die BDP mitteilte.

Siegenthaler gehörte dem Nationalrat bereits einmal an: 2014 rutschte er für Ursula Haller nach. 2015 verpasste er aber die Wiederwahl. Nun ermöglicht Urs Gasche dem Meisterlandwirt und langjährigen Kantonalpolitiker aus dem Berner Seeland ein politisches Comeback.

Dass Urs Gasche kürzer treten …

Artikel lesen