Schweiz

Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort.  bild: fabio vonarburg/az

Beim Bahnhof Solothurn angeschossener Mann ist verstorben

27.10.16, 14:41 27.10.16, 14:52

Ein 29-jähriger Mann, der am Dienstag beim Bahnhof Solothurn angeschossen worden war, ist im Spital an seinen schweren Verletzungen erlegen. Der mutmassliche Täter, ein 46-Jähriger, sitzt in Haft.

Das Opfer verstarb am Mittwochabend, wie die Solothurner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Der 29-jährige Mann war in der Fussgängerunterführung beim Hauptbahnhof Solothurn kurz nach 20.30 Uhr angeschossen worden.

Der mutmassliche Täter hatte sich am Mittwochmorgen bei der Polizei gemeldet. Der Mann wurde festgenommen. Im Vorfeld der Schussabgabe war es gemäss Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen aus Sri Lanka gekommen. Darunter befanden sich auch das Opfer und der mutmassliche Täter, der zunächst flüchtete. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Burka-Einbürgerungen? Wir sind doch nicht blöd! Diese 5 Grafiken musst du kennen 

Glaubt man der Plakatkampagne des Hardliner-Komitees um SVP-Nationalrat Andreas Glarner werden in der Schweiz mit Annahme der erleichterten Einbürgerung bald «unkontrolliert» Burkaträgerinnen eingebürgert. Diese 5 Statistiken widersprechen. 

Am 12. Februar stimmt die Schweiz über die erleichterte Einbürgerung von Ausländerinnen und Ausländern dritter Generation ab. Personen also, deren Grosseltern ungefähr zur Zeit des zweiten Weltkrieges eingewandert oder geboren sind.

Nach einem bisher eher lau verlaufenen Abstimmungskampf investiert ein Hardliner-Komitee um SVP-Nationalrat Andreas Glarner doch noch einen unbekannten Betrag in eine Plakat- und Display-Kampagne, deren Motiv sich mittels Provokation selbständig in den sozialen …

Artikel lesen