Schweiz

Nicht mehr befahrbar: Die Weissensteinstrasse in Bern nach dem Wasserleitungsbruch. Bild: Berufsfeuerwehr der Stadt Bern

Spektakuläre Schäden nach Bruch einer Wasserleitung in Bern

29.11.16, 14:20 29.11.16, 14:54

Eine Strasse im Berner Mattenhof-Quartier wurde nach einem Bruch der Hauptwasserleitung unterspült und ist nicht mehr befahrbar.

Keller und Untergeschosse mehrerer Häuser wurden mit Wasser und Schlamm gefüllt. Die Feuerwehr geht von hohem Sachschaden aus. Verletzt wurde niemand. Die Wasserleitung an der Weissensteinstrasse war gegen 10 Uhr gebrochen, die Aufräumarbeiten dauerten am Nachmittag an. Der Verkehr wurde umgeleitet. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Der 16-jährige Reto wird im Kanton Solothurn vermisst

Seit Mittwochabend wird in Gebiet Hofstetten-Flüh SO der 16-jährige Reto vermisst. Die Polizei sucht ihn intensiv und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Reto habe sein Elternhaus in Hofstetten am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr verlassen und sei nach einem Spaziergang nicht zurückgekehrt, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Solothurn.

Die Eltern schalteten die Polizei ein. Der 16-Jährige ist auf Betreuung und Medikamente angewiesen. Trotz der intensiv geführten Suche auch mit Polizeihunden und einem Helikopter sowie Abklärungen im Umfeld konnte Reto bisher nicht aufgefunden werden.

Der 16-Jährige ist 170-175 cm gross, schlank, hat …

Artikel lesen