Schweiz

Nicht mehr befahrbar: Die Weissensteinstrasse in Bern nach dem Wasserleitungsbruch. Bild: Berufsfeuerwehr der Stadt Bern

Spektakuläre Schäden nach Bruch einer Wasserleitung in Bern

29.11.16, 14:20 29.11.16, 14:54

Eine Strasse im Berner Mattenhof-Quartier wurde nach einem Bruch der Hauptwasserleitung unterspült und ist nicht mehr befahrbar.

Keller und Untergeschosse mehrerer Häuser wurden mit Wasser und Schlamm gefüllt. Die Feuerwehr geht von hohem Sachschaden aus. Verletzt wurde niemand. Die Wasserleitung an der Weissensteinstrasse war gegen 10 Uhr gebrochen, die Aufräumarbeiten dauerten am Nachmittag an. Der Verkehr wurde umgeleitet. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Angriff auf Billett-Kontrolleure in Zürich – vier Verletzte

Mit Flaschen beworfen und mit Tritten und Schlägen traktiert: Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Sonntag vier Mitarbeiter der Zürcher Verkehrsbetriebe (VBZ) angegriffen und verletzt. Die VBZ-Mitarbeiter wollten am Limmatplatz eine Billett-Kontrolle durchführen.

Der Angriff geschah um vier Uhr morgens, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Begonnen habe er damit, dass ein Unbekannter einen Kontrolleur mit Worten bedroht habe. Seine VBZ-Kollegen seien zu Hilfe geeilt und unvermittelt …

Artikel lesen