Schweiz

Autolenker stirbt in Rothrist nach Sturz ins Bachbett

17.02.17, 11:26 17.02.17, 11:49

Der Rettungsdienst fand den 70-jährigen Fahrer tot im Auto vor. Die Umstände sind noch unklar. Kantonspolizei Aargau

Ein 70-Jähriger ist am Donnerstagabend in Rothrist AG innerorts mit seinem Auto eine steile Böschung hinuntergestürzt und in einem Bachbett gelandet. Der Lenker kam dabei ums Leben.

Der Schweizer war nach Angaben der Aargauer Kantonspolizei vom Freitag gegen 17.30 Uhr Richtung Vordemwald unterwegs. In einer leichten Linkskurve kam das Auto rechts von der Strasse ab und stürzte über zehn Meter eine steile Böschung hinunter. In der Pfaffneren kam der Wagen schliesslich zum Stillstand.

Der Rettungsdienst fand den 70-jährigen Fahrer tot im Auto vor

Die Rettungskräfte, die sich durch unwegsames Gelände durchkämpfen mussten, konnten nur noch den Tod des Lenkers feststellen. Die Unfallursache ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft hat beim Verstorbenen eine Obduktion angeordnet. (sem/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Traktor biegt links ab, während er überholt wird

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Vier Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus in Wohlen AG

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wohlen AG sind in der Nacht auf Montag vier Personen verletzt worden. Sie mussten zur Kontrolle ins Spital. Mehrere Wohnungen sind unbewohnbar. Der Brandursache wird geklärt.

Die vier Personen klagten über Atembeschwerden. Ambulanzen fuhren sie wegen des Verdachts auf eine Rauchvergiftung ins Spital, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Um 3 Uhr in der Nacht waren bei der Notrufzentrale mehrere Meldungen zum Brand im Mehrfamilienhaus an der …

Artikel lesen