Schweiz

Bergsteiger im Kanton Glarus tödlich abgestürzt

17.06.17, 19:56 18.06.17, 09:00

Auf dem Vrenelisgärtli (GL) ist am Samstagmorgen ein Bergsteiger tödlich verunfallt. Er war während einer Pause auf der Nordseite auf einem Schneefeld ausgerutscht und abgestürzt.

Die ausgerückte Rega habe nur noch den Tod des Bergsteigers feststellen können, teilte die Kantonspolizei Glarus am Samstag mit. Der Mann war mit zwei Kollegen unterwegs. (sda)

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • jSG 17.06.2017 22:56
    Highlight Seit wann liegen die Churfirsten im Glarnerland? (Artikelbild)
    4 1 Melden
    600

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

Niemand mag mehr hinschauen – und doch passiert es jeden Tag: Menschen ertrinken vor den Toren Europas. Die zwei Appenzeller Piloten Fabio Zgraggen und Samuel Hochstrasser wollten bei dieser Tragödie auf dem Mittelmeer nicht länger Zuschauer sein. Mit ihrem Flugzeug suchen sie nach Flüchtlingen und retten diese vor dem sicheren Tod. Ich bin mit den beiden mitgeflogen. 

«Ziel auf 13 Uhr.» Ruben drückt sein Gesicht an das Fenster des kleinen Flugzeugs. Sein Atem beschlägt die Scheiben. Ohne den kleinen Punkt unten im Wasser aus den Augen zu lassen, tastet er nach dem Fernglas auf seinen Oberschenkeln. Ein kurzer Blick genügt und er bestätigt: «Ja, das ist ein Schlauchboot. Und gleich daneben ist noch ein zweites. Lass uns das abchecken gehen.» Fabio lenkt das Flugzeug ein wenig tiefer, auf gut dreihundert Meter über Meer. Sam, der neben mir sitzt, beugt …

Artikel lesen