Schweiz

Unbekannter schwer verletzt im Engadin aufgefunden

25.11.16, 11:38 25.11.16, 12:02

In Pontresina im Oberengadin ist am frühen Freitagmorgen ein unbekannter Mann schwer verletzt auf dem Trottoir liegend aufgefunden worden. Die Polizei ermittelt die Hintergründe und sucht Zeugen.

Der Chauffeur eines Transportunternehmens sah den schwer verletzten Mann um 05.10 Uhr auf dem Trottoir der Via Maistra und alarmierte sofort die Polizei. Die Rettung versorgte den Verletzten notfallmedizinisch und überführte ihn ins Spital nach Samedan. Von dort flog ihn die Rega später ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Über die Identität des Mannes und darüber, wie er sich die schweren Verletzungen zugezogen hatte, sei bisher nichts bekannt, schrieb die Bündner Polizei. Es werden Zeugen gesucht, die in der Nacht auf Freitag einschlägige Beobachtungen machten. (gin/sda)

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Hotel in Arosa bei Brand komplett zerstört

Bei einem Grossbrand in Arosa ist am Freitagnachmittag das Posthotel Holiday Villa völlig zerstört worden. Das Hotel musste evakuiert werden, mehrere Personen wurden teilweise schwer verletzt.

Die Feuerwehrleute seien am Löschen. Das Gebäude dürfe wegen Einsturzgefahr vorerst nicht betreten werden, sagte Marco Corai von der Kantonspolizei Graubünden am Samstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA.

Die Feuerwehrleute machten am Samstagmorgen nach der Brandnacht letzte Glutnester unschädlich. Es …

Artikel lesen