Schweiz

Unbekannter schwer verletzt im Engadin aufgefunden

Publiziert: 25.11.16, 11:38 Aktualisiert: 25.11.16, 12:02

In Pontresina im Oberengadin ist am frühen Freitagmorgen ein unbekannter Mann schwer verletzt auf dem Trottoir liegend aufgefunden worden. Die Polizei ermittelt die Hintergründe und sucht Zeugen.

Der Chauffeur eines Transportunternehmens sah den schwer verletzten Mann um 05.10 Uhr auf dem Trottoir der Via Maistra und alarmierte sofort die Polizei. Die Rettung versorgte den Verletzten notfallmedizinisch und überführte ihn ins Spital nach Samedan. Von dort flog ihn die Rega später ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Über die Identität des Mannes und darüber, wie er sich die schweren Verletzungen zugezogen hatte, sei bisher nichts bekannt, schrieb die Bündner Polizei. Es werden Zeugen gesucht, die in der Nacht auf Freitag einschlägige Beobachtungen machten. (gin/sda)

Hol dir die App!

User-Review:
schlitteln - 18.4.2016
Guter Mix zwischen Seriösem und lustigem Geblödel. Schön gibt es Watson.
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Erschreckend: Für jeden vierten Europäer ist Sex ohne Einverständnis okay

Wenn eine Frau nein sagt, meint sie vielleicht, und wenn sie vielleicht sagt, meint sie ja. Die Mentalität, die in diesem so alten wie sexistischen Spruch zutage tritt, ist heute überwunden. Das könnte man meinen, doch die Realität sieht anders aus. 

Die Realität ist erschreckend, wenn man dem Report der Europäischen Kommission Glauben schenken mag, der zum «Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen» veröffentlicht wurde. Über 27'000 Personen wurden in allen 28 EU-Ländern zu …

Artikel lesen