Schweiz

9-Jähriger im Tessin nach Zusammenstoss schwer verletzt

12.07.17, 14:28 12.07.17, 15:07

Ein neunjähriger Junge ist am Mittwoch bei einem Zusammenstoss mit einem Rollerfahrer in Caslano TI schwer verletzt worden. Laut Angaben der Rettungskräfte befindet er sich in Lebensgefahr.

Der Unfall habe sich am Mittwochmorgen gegen 11.30 Uhr ereignet, wie die Tessiner Kantonspolizei am gleichen Tag mitteilte.

Ein 28-jähriger Rollerfahrer sei in Richtung Ponte Tresa unterwegs gewesen, als er auf der Höhe einiger Einkaufsgeschäfte mit dem neunjährigen Jungen auf der Strasse zusammengestossen sei. Dieser sei zuvor noch mit einem anderen Kind Hand in Hand gegangen.

Während der Rollerfahrer unverletzt blieb, hat der 9-Jährige gemäss den behandelnden Ärzten schwere Verletzungen erlitten – aktuell schwebe der Bub in Lebensgefahr. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Lernfahrerin knallt in Baum

Das könnte dich auch interessieren:

«Sieg Heul!» – die heftigsten Reaktionen zu den Bundestagswahlen

Petry will nicht AfD-Fraktion im Bundestag angehören+ + Gelingt die Jamaika-Koalition?

Aufstand der «Hurensöhne» – jetzt gehen sie gegen Trump auf die Knie

Die Reformgegner werden ihren «Sieg» noch bereuen: Es droht die totale Blockade

Jajaja jetzt wird wieder Dani Huber gequizzt

Kein Schamgefühl – dieses Trump-Getue von CC macht alles nur noch schlimmer

Cassis muss in der Europapolitik liefern – und den Beschuss von rechts aushalten

Extrem hässliche Menschen erzählen uns, wie es ist, extrem hässlich zu sein

Ständemehr als Stolperstein: Bei der AHV-Reform wird um jeden Swing State gekämpft

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Nach dem Tessin jetzt auch St. Gallen: Kantonsrat beschliesst Verhüllungsverbot 

Der St. Galler Kantonsrat hat am Montag in erster Lesung ein Verhüllungsverbot im öffentlichen Raum beschlossen. Es richtet sich gegen Personen, die die öffentliche Sicherheit oder den religiösen oder gesellschaftlichen Frieden bedrohen.

Nach den Diskussionen um ein Kopftuchverbot in der Schulgemeinde St. Margrethen waren 2015 aus dem St. Galler Kantonsrat verschiedene Vorstösse eingereicht worden, in denen es unter anderem um Bekleidungsvorschriften ging. In einer von der Ratsmehrheit …

Artikel lesen