Schweiz

Schweizer Raser in Deutschland mit 1250 Euro bestraft – hier müsste er dafür in den Knast 

Publiziert: 25.02.16, 13:16 Aktualisiert: 25.02.16, 13:34

Ein 64-jähriger Schweizer Autofahrer ist mit seinem Porsche unweit der Schweizer Landesgrenze durch die deutsche Provinz gebrettert. Im Visier einer Videostreife der deutschen Polizei raste er mit mehr als 140 km/h auf einer Umfahrung – erlaubt sind dort nur 70 km/h. Der Schweizer musste eine Sicherheitsleistung in der Höhe von 1250 Euro bezahlen.

«Sicherlich hätte er sich ein solches Verhalten auf Strassen in der Schweiz nicht zugetraut, da ihm bekannt ist, dass dabei ganz andere Konsequenzen als hier in Deutschland gedroht hätten», schreibt die deutsche Polizei. In der Tat: Gemäss der Schweizer Raser-Strafnorm wäre der Mann mit einer Freiheitsstrafe von einem bis zu vier Jahren bestraft worden. Und das Auto wäre wohl beschlagnahmt worden. 

«Sicherlich hätte er sich ein solches Verhalten auf Strassen in der Schweiz nicht zugetraut, da ihm bekannt ist, dass dabei ganz andere Konsequenzen als hier in Deutschland gedroht hätten.»

Deutsche Polizei

Der Autolenker überholte am Mittwochnachmittag zunächst ein vor ihm fahrendes Auto. Danach drückte er kräftig aufs Gaspedal: Bei der Ortsumfahrung von Schallbach im Landkreis Lörrach fuhr er trotz einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h mit Höchstgeschwindigkeiten von mehr als 140 km/h. Das teilte das Polizeipräsidium Freiburg am Donnerstag mit.

Nach Aufhebung der Tempobegrenzung beschleunigte der Lenker des Autos mit 608 PS erneut – auf mehr als 170 km/h. Eine Auswertung der Videoaufzeichnung der Polizei ergab nach Abzug des Toleranzwertes eine Überschreitung von 76 km/h. Die Polizei hielt den 64-jährigen Raser an. Dieser musste eine Sicherheitsleistung in der Höhe von 1250 Euro bezahlen. «In Anbetracht des Kaufpreises für solch ein Auto dürfte dies für den Fahrer jedoch keine besonders schmerzhafte Ahndung darstellen», schreibt die Freiburger Polizei in ihrer Pressemeldung. (whr/sda)

Wenn die Jugend gegen Raserei aufruft, dann kommt die Botschaft garantiert an

Das könnte dich auch interessieren:

«Welches Arschloch hat mein Velo geklaut?» Diese 11 wütenden Zettel an Velodiebe verstehen Radler nur zu gut

Wenn du für das NDG bist, klick hier nicht drauf! Diese Karikaturen könnten dich umstimmen

«Hahaha» und so weiter: Der PICDUMP ist da! 

Keine Gnade für Rösti: Wermuth und Co. demontieren den SVP-Präsidenten in der MEI-«Arena»

Kontingente sind ausgeschöpft – Schweizer Firmen sitzen ohne Fachkräfte da

Schweizer Ex-Offizier bezichtigt «Tagesschau»-Legende der Kriegsverbrechen

Dumm gelaufen, Brangelina! Diese Liebes-Tattoos müssen jetzt wohl weg ...

14 Dinge, die du nur kennst, wenn du einen grossen Bruder hast

RTL provoziert mit Tweet ARTE – die Retourkutsche ist grossartig

Prostata-Rocker in Deckung! Der Shit, der Sophie Hunger entgegen stürmte, fliegt zurück

12 Bekenntnisse für Atheisten

Studium vs. Arbeit: Diese 6 wichtigen Unterschiede musst du kennen

Gewählt wegen Katzenbild: Black-Metal-Musiker ist jetzt Politiker – gegen seinen Willen

Verlorene Panzer, übermütige Rekruten und Wasserdiebstahl: Die 11 grössten Fails der Schweizer Armee

Kein Witz! Zürcher PR-Profi startet Kampagne für ein Kebab-Verbot

Zürcher Pub nach Schwulen-Rauswurf im Shitstorm – und nun rufen die Jusos zum «Kiss In»-Protest

Brisante «Kassensturz»-Recherchen: So beutet die Uni Zürich ihre Studenten aus

Basler fotografiert Flüchtlinge mit ihrer wichtigsten Habe – Ashton Kutcher gefällt das

Von der direkten Demokratie bis zum Bier: Was Expats an der Schweiz wirklich nicht mögen 

Dem Geheimnis des ewigen Lebens auf der Spur: An diesen 5 Orten werden Menschen steinalt

Willst du deine Wohnung neu einrichten? Hier kommen 6 Fehler, die du dabei vermeiden kannst

Der Schweiz kann die EU egal sein? Von wegen! Schau dir mal diese 4 Grafiken an 

Weisst du, wozu das kleine Loch im Flugzeugfenster gut ist? Wir erklären es dir

Alle Artikel anzeigen

Meistgelesen

1

Montagmorgen? Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Diese …

2

So schützt du deine Privatsphäre vor dem Geheimdienst

3

Lenker ruiniert Naturwunder im Death Valley

4

Zum Glück spielt Basel in der Bundesliga: Die Super League ist die …

5

Nach dem Ja zum Hockey-Tempel werden die ZSC Lions zum FC Basel des …

Meistkommentiert

1

NDG angenommen – 4 Dinge, die sich jetzt ändern und die man wissen …

2

Krankenkassenprämien steigen 2017 im Schnitt um 4,5 Prozent

3

Um 15 Uhr war alles ausgezählt: Der Abstimmungssonntag im Ticker

4

Die besten Sportlerpics auf Social Media: Shaqiri präsentiert uns …

5

Balthasar Glättli nach dem Ja zum NDG: «Sogar Parlamentarier haben …

Meistgeteilt

1

Zürich kriegt ein Eishockey-Stadion, Tessin den Inländervorrang …

2

Kanada zieht mit Sieg über Erzrivale Russland in den World-Cup-Final …

3

Schlittschuhtor in der Overtime bringt Team Europa ins …

4

Roman Josi, Superstar! Jetzt wartet auf den Dauerbrenner die …

5

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass die Kontrolleure des NDB ihre …

12 Kommentare anzeigen
12
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • malu 64 26.02.2016 03:33
    Highlight Den Wagen beschlagnahmen pressen und
    dem Besitzer vor die Haustüre stellen, dazu noch eine Packung Nastücher, um die Tränen zu trocknen.
    3 1 Melden
    600
  • Sugarbaby 25.02.2016 18:06
    Highlight 1250.-Euro !!! zum Teufel mit ihm.
    5 1 Melden
    600
  • kurt3 25.02.2016 17:15
    Highlight Die Schweizer hassen das Ausland ,aber gehen trotzdem hin . Alles ist billiger auch die Bussen .
    12 2 Melden
    600
  • Plöder 25.02.2016 16:25
    Highlight Ausschaffen diesen Rentner! ;-)
    17 3 Melden
    600
  • malu 64 25.02.2016 16:22
    Highlight In Deutschland gilt das Auto als
    Grundrecht. Die paar Toten, die es durch zu schnelles Fahren und
    den fehlenden Sicherheitsabstand
    gibt, gehören zur deutschen gib
    Gas ich will Spass Gesellschaft.
    Deshalb sind die Strafen auch lächerlich.
    8 8 Melden
    600
  • Trader 25.02.2016 16:07
    Highlight Wenn einer mit 140kmh auf einer Umfahrung, wo 70kmh erlaubt ist, fährt - ist er für mich ein Krimineller.
    19 4 Melden
    • Grufti 25.02.2016 20:48
      Highlight Für die Schweizer Justiz auch. Für die deutsche Justiz leider nicht.
      4 1 Melden
    600
  • evo_enthusiast 25.02.2016 14:59
    Highlight Max. 1-3 Jahren Freiheitsstrafe und nicht 4 ;)
    3 7 Melden
    600
  • Grufti 25.02.2016 14:42
    Highlight ein rasender alter Sack. Auch das gibt es.
    13 3 Melden
    • Sille 25.02.2016 17:27
      Highlight :-) auch Sie werden einmal ein alter Sack.. ob rasend.. sei dahingstellt :-D
      6 1 Melden
    • Grufti 25.02.2016 20:48
      Highlight @Sille: Ich bin schon ein alter Sack. Nein rasen tue ich nicht. Ich mähe nicht mal den Rasen.
      4 0 Melden
    • Sille 25.02.2016 21:10
      Highlight Grufti... alter Sack ist interpretationssache grins... schade dann können Sie nicht mal für zu schnelles Rasenmähen gebüsst werden ;-)
      3 0 Melden
    600

«Wie soll ich verzeihen, dass meine Mutter unter solchen Qualen gestorben ist?» Schweizer Holocaust-Überlebender erinnert sich

Wenn du zu einem Interview mit einem 93-jährigen jüdischen Schweizer fährst, der den Holocaust überlebt hat, erwartest du einiges. Einen gebrochenen Menschen vielleicht, psychisch wie physisch. Womöglich verbittert und mit der Welt hadernd.

Aber du erwartest nicht einen Wirbelwind wie Bronislaw Erlich!

Der Hochbetagte ist verblüffend jung geblieben: Ich habe 63-Jährige getroffen, die deutlich ungesünder aussehen. Und der Herr ist auch nicht auf den Mund gefallen!

«Als ich zwölf war, tobte …

Artikel lesen