Schweiz

Mörgeli macht auf Twitter den Energie-Affen – die Reaktionen darauf sind elektrisierend

19.05.17, 10:47 19.05.17, 11:20

Drei Tage vor der Abstimmung über das Energiegesetz liegen die Nerven bei den Gegnern offenbar blank. Anders ist der Tweet von alt Nationalrat Christoph Mörgeli kaum zu erklären. 

«Die SBB-Zugsausfälle wegen der Masseneinwanderung sind ein kleiner Vorgeschmack auf künftige Energieausfälle. Darum Nein zum Energiegesetz!»

In einem bemerkenswerten Gedankenspagat schaffte es Politakrobat Mörgeli, die «Zugsausfälle der SBB» mit der angeblichen «Masseneinwanderung» in Verbindung zu bringen und gleich auch noch das Schreckensgespenst «Energieausfällle» hineinzujonglieren. Chapeau! 

Fast noch besser als das Original sind aber die Reaktionen darauf. Bühne frei!

Achtung, die Deutschen kommen!

Ein gefährlicher Balanceakt 

Sorge um die geistige Gesundheit

Ja, wo sind eigentlich die fremden Richter geblieben?!

Und die Kausalität ist wohl auch nicht wirklich gegeben

Mörgeli goes Trump

Warum liegt denn hier Stroh?

Aus der Kategorie: Sätze, die mit «Immer mehr» anfangen ... 

Ein Mehr Meer von Dünnpfiff?

Ha, das wären wir alle!

Und nochmals die Frage nach dem Wohlbefinden Mörgelis 

Keine Schweizer Bettlaken für ausländischen Käse! 

Ist das eine Folge der Massenvertwitterung?

Arme Vorhänge

Und zu guter Letzt: Die Frage aller Fragen ...

Wir übergeben Mörgeli das Wort:

(wst)

Mehr zum Thema <strike>Energieausfälle</strike> Energiewende

Das Energiegesetz ist «alternativlos»: Die Gegner wissen nur, was sie NICHT wollen

ETH-Professor: «Man müsste halt ein Tal mit Solaranlagen zupflastern»

Lohnt sich Teslas Super-Batterie für Schweizer Hausbesitzer? Das sagen die Experten

Wenn es ums Klima geht, sind wir schizophren: Die Politik blockt, die Wirtschaft investiert

Du glaubst immer noch nicht an Wind- und Sonnenenergie? Die neuesten Entwicklungen sollten dich eines Besseren belehren!

Dieser ETH-Professor mag keine Subventionen. Die Energiewende ist für ihn trotzdem kein Luxus – sondern ein glänzendes Geschäft

Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warum es schiefgehen kann, wenn YouTuber auf Kriegsreporter machen

Bevor du in die Ferien abhaust: Hier die 11 wichtigsten Ferien-Starterkits

Manchester-Attentat: Drei weitere Männer verhaftet

Die 21 witzigsten Job-Inserate aus aller Welt

Schleichender Jodmangel in der Schweiz: Werden wir wieder zu «Idioten der Alpen»?

Grünen-Chefin Rytz: «Wir haben punkto Energiewende viel bessere Karten als Deutschland»

17 Dinge, die du (wahrscheinlich) nur verstehst, wenn du in der IT arbeitest

Von A wie Assistkönig bis Z wie Zuschauer: Das ABC der Bundesliga-Saison

Eine Million Gründe, warum ich nie wieder an ein Konzert gehen werde

«Arena»-Fight ums Fleisch: Veganerin fetzt Verbotsgegner – und alle lieben Bauer Capaul 

7 klassische Handy-Chats vom Wochenende, die jeder kennt – und was dahinter steckt

10 mysteriöse Entdeckungen, die uns heute noch verblüffen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
147 Kommentare anzeigen
147
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • pachnota 21.05.2017 10:58
    Highlight Bitte zum Boulevard Abschuss freigeben.
    Der dumpfe Pleb braucht seinen Zucker!
    3 8 Melden
    • CASSIO 21.05.2017 13:06
      Highlight dumpfe pleb? wow, nietzsche ist als übermensch wiedergeboren, nun in der gestalt von pachnota!
      15 1 Melden
    • SemperFi 21.05.2017 19:39
      Highlight @pachmota: Wer sich wie Mörgeli immer wieder zum Affen macht, muss sich nicht wundern, wenn er auch als solcher bezeichnet wird.
      3 0 Melden
    600
  • Jimmy :D 21.05.2017 09:36
    Highlight Mit der Energiestrategie werden doch ganz viele Vögel durch die Windräder getötet. Somit kommen der SBB weniger vor die Züge. Deshalb JA zur Energiestrategie!
    25 2 Melden
    600
  • ujay 20.05.2017 04:02
    Highlight Dass Mörgeli kein Hirnathlet ist, ist hinlänglich bekannt. Dass es aber SVP Anhänger gibt, die den Müll, den er von sich gibt, auch noch glauben, ist bedenklich.
    81 6 Melden
    • SemperFi 21.05.2017 19:41
      Highlight Viele SVP-Anhänger sind eben auch keine Hirnathleten, sonst wären sie ja auch keine SVO-Anhänger.
      3 0 Melden
    600
  • Gummibär 19.05.2017 21:41
    Highlight Hier sieht einer im Drlirium nicht weisse Mäuse sondern Masseneinwanderer, die wie Zugvögel auf den SBB -Fahrleitungen hocken und Kurzschlüsse verursachen.
    48 4 Melden
    600
  • Majoras Maske 19.05.2017 19:03
    Highlight Oh nein, all die Ausländer wandern so frech mit dem Zug ein und verstopfen mit ihrem Sperrgut all die Züge während den Stosszeiten. Das kann aber verhindert werden, indem wir die AKWs weiterbetreiben und nicht auch noch Solarpanels installieren, die schon nur wegen ihrer Existenz zu zusätzlichen Dichtestress führen!
    75 6 Melden
    600
  • Midnight 19.05.2017 16:53
    Highlight 😂😂😂😂🤣🤣🤣🤣
    36 4 Melden
    600
  • Greenmaid 19.05.2017 16:43
    Highlight In Mörgelis - wahrscheinlich eher kleinem - Universum sind nicht nur Platz und Energie, sondern offenbar auch der Sauerstoff sehr knapp - anders kann man sich die Unterversorgung seines Gehirns nicht erklären.
    112 6 Melden
    • Gummibär 19.05.2017 20:55
      Highlight Das kommt davon, wenn man die Kravatte zu fest zuzieht.
      40 2 Melden
    600
  • Timä 19.05.2017 16:28
    Highlight Wauw, selten nicht mehr so lachen müssen😂
    Merci für die zämefassig
    66 4 Melden
    600
  • Shabina 19.05.2017 15:58
    Highlight Nur so ein kleine Gedankeninput:
    Wird in der ES2050 die Einwanderung von einer Stadt wie St. Gallen miteingerechnet in die Zielvorgaben? Es wird immer von der Gesammtenergie die eingespart werden soll gesprochen, aber nicht pro Person sondern im Ganzen. Ist es überhaupt möglich, jedes Jahr eine zusätzliche Stadt wie St. Gallen mit Energie zu versorgen, aber gleichzeitig Energieverbrauch um 25% zu senken?
    18 77 Melden
    • Fabio74 19.05.2017 17:58
      Highlight Es besteht noch sehr viel Luft nach oben in Sachen Energieeffizienz
      62 12 Melden
    • Posersalami 21.05.2017 12:22
      Highlight Wenn man nur alle Distanzen <3km nicht mit dem Auto zurück legen würde wäre das schon geschafft.
      9 0 Melden
    600
  • Ion Karagounis 19.05.2017 15:48
    Highlight Was bitte, sollen Zugsausfälle mit der Energiewende zu tun haben? Unsere AKW fallen sowieso weg, wir brauchen sowieso einen Ersatz. Da bevorzuge ich erneuerbare Energien - für den Schutz des KLimas und für die Zukunft unserer Kinder. Deshalb JA am Sonntag!
    78 11 Melden
    • Pisti 19.05.2017 17:59
      Highlight Meines wissens fährt die SBB sowieso nur mit Strom aus Wasserkraft! Ja werde ich trotzdem nicht stimmen, weil die Energieeinsparungen schlicht nicht möglich sind und die Preise zumindest für Otto-Normalbürger explodieren werden.
      19 83 Melden
    • R. Peter 20.05.2017 08:41
      Highlight Oh Mann es geht doch nicht um erneuerbare Energien Ja oder nein! Keiner will diese Verbieten, es geht um ein Subventions- und Regulierungsmonster ja oder nein.
      9 8 Melden
    600
  • Christoph Pauli 19.05.2017 15:45
    Highlight Iluminati confirmed
    27 4 Melden
    600
  • heudani 19.05.2017 15:21
    Highlight Die SVP interessiert sich nur für den eigenen, momentanen Wohlstand - dabei wird weggeschaut, wer heute oder morgen dafür bezahlen soll. Das ist nicht volksnah, sondern sehr dumm. Da überraschen mich auch solche Posts nicht. Ich finde es schon gut, dass es zumindest ganze Sätze sind. Die Energiestrategie bekommt von mir auf jeden Fall ein JA, denn ich sorge mich doch nicht um die spottbilligen Strompreise mehr als um unsere Zukunft und unsere Gesundheit.
    89 12 Melden
    • Shabina 19.05.2017 15:55
      Highlight lieber heudani
      Falls die ES2050 angenommen wird bezahlt der kleine Mann die Umsetzung. Grosse Stromfresser-Firmen werden vom Gesetz expliziet nicht erfasst. Die Subventionen gehen an die Strommultis, die Solar und Wind-Kraftbetreiber.
      Der arme Mann braucht zum leben gleich viel wie der reiche und wird die Kosten der ES stärker spüren als die reiche Klientel. Der Vergleich mit D lässt einen klein Blick in die Zukunft zu:
      http://bazonline.ch/schweiz/standard/energiepolitischer-fehler/story/21856097
      (Ou nein, Baz das Blochermagazin! Eh nur fake news, auch wenn ein Ex-Grüner Politiker schreibt)
      17 103 Melden
    • Mr. Malik 19.05.2017 16:58
      Highlight @Shabina
      Auch wenn das stimmen würde, würde ich lieber diese 3200.- pro jahr bezahlen als zuzuschauen, wie die anderen kleinen männer und frauen (ich nehme an du meinst damit nicht kinder) sich ihr eigenes grab schaufeln...
      Und wenns dem kleinen mann nicht passt, so soll er, nach der annahme, dafür kämpfen, dass die "richtigen" bezahlen... glaub kaum dass nach dieser abstimmung die volksinitiative abgeschafft wird.. tief durchatmen...
      46 10 Melden
    • moep 19.05.2017 17:13
      Highlight @Shabina: Ich bin definitiv für Umweltschutz, aber davon wissen die Grünen irgendwie allzu viel (sind ja auch nur Politiker, oder?)
      Auch ist der erwähnte Artikel doch recht emotional verfasst, was ja an sich kein Problem ist, nur ist sowas eben nicht sachlich.
      14 3 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 17:26
      Highlight @Shabina

      Blochermagazin hin, Ex-Grüner Politiker her: Ich würde zuerst einmal lesen, was da überhaupt steht. Zumindest die Geschichte mit dem CO₂-Ausstoss und den Klimazielen stimmt schon mal nicht, es sei denn, wir bauten neue AKWs, was wirtschaftlich keinen Sinn macht und politisch wohl kaum durchführbar wäre. Genau deshalb brauchen wir ja die Strategie.

      Nur weil der Autor ein Grüner ist, glauben wir ihm deswegen auch nicht einfach alles.

      26 3 Melden
    • Slowslam 19.05.2017 17:30
      Highlight Zum glück bist du und die SVP da um den kleinen Mann zu retten! Ironie off... weisste wer mehr als der kleine Mann braucht? Firmen wie die EMS Chemie... vieleicht leichtet jetzt deine Energiesparlampe auf!
      34 6 Melden
    600
  • luke96 19.05.2017 15:02
    Highlight Nein Mörgeli ist weder verwirrt noch dumm. Ganz im Gegenteil, er ist sogar äusserst clever:

    Hätte er mit sachlichen Argumenten für ein Nein am Sonntag geworben, wäre dies nur von seinen Followern beachtet worden. So aber erhält er gratis eine breite mediale Aufmerksamkeit. Alle reagieren darauf, alle sprechen darüber. Er hat sein Ziel erreicht, indem er einige Unentschlossene auf seine Seite holen konnte: Entweder beim Energiegesetz oder ganz sicher beim Thema Zuwanderung.

    Wie viele Trumps, Le Pens und Mörgelis muss es noch geben bis wir endlich daraus lernen?
    40 14 Melden
    • illoOminated 19.05.2017 15:56
      Highlight Das eigentlich Ernüchternde ist doch, dass Leute, deren Meinung auf diese Weise beeinflussbar ist, bei derart weitreichenden Entscheidungen mitbestimmen dürfen...
      Die direkte Demokratie funktionert besser, je höher der allgemeine Bildungsstand ist - Fakt - also sollte doch eine SVP, die bei der Bildung immer als erstes sparen will, als anti(-direkt-)demokratisch gelten; oder seh ich das falsch?
      52 7 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 17:28
      Highlight «Hätte er mit sachlichen Argumenten für ein Nein am Sonntag geworben ...»

      Wahrscheinlich hat er gar keine.

      Wie die Plakate mit der warm duschenden Frau und der Aufschrift «und erst noch kalt duschen».
      33 4 Melden
    • R. Peter 20.05.2017 08:45
      Highlight Bei der Bildung wurde in der CH kaum je gespart!
      1 17 Melden
    • Yallix 21.05.2017 03:44
      Highlight @ R. Peter
      > http://www.bestimmt.ch/wp-content/uploads/2012/07/Sparen-an-BildungSVP2.pdf
      (um nur 1Beispiel zu nennen).
      8 0 Melden
    600
  • Stipps 19.05.2017 14:47
    Highlight Trollig, wie ihr die Infrastruktur-Überlastung weglächelt. Aber was erwartet man von öffentlich-rechtlichen haha!

    Cheers! Übrigens, toitoitoi so ab 50+ ^^
    15 138 Melden
    • Mr. Malik 19.05.2017 17:02
      Highlight Haha weglächeln belächeln.
      Machst dich ein wenig lächerlich.
      Haha

      Du tust so als ob eine brauchbare alternative bestünde...
      31 8 Melden
    • Fabio74 19.05.2017 17:59
      Highlight Wir lächeln nur Mörgeli weg...
      33 5 Melden
    • JaneSoda 19.05.2017 18:34
      Highlight ......und Köppel
      29 4 Melden
    • äti 19.05.2017 19:31
      Highlight Bin 50+ und keine Überlastung. Vielleicht ist das sehr lokal? Halt dich fest.
      24 3 Melden
    • Stipps 20.05.2017 08:23
      Highlight @Malik: Alternativen zur PFZ ? Hmm ... vorher war ja das dunkle Nichts. Ha, treugläubiger Anhänger cheers! ps: bist der Ideale Anhänger (Untertane?) der Kaste in Brüssel :P

      @äti: falls du im privatrechtlichen Arbeitsverhältnis stehst: streng dich besser an und verzichte evtl. auf etwas Lohn ... HR is watching u
      2 28 Melden
    • äti 20.05.2017 09:34
      Highlight @stipps: wieso jetzt das? habe zeitlebens in Teams gearbeitet, wo je nach Situation mehr oder weniger 'Ausländer' dabei waren. Manche temporär, andere fix. Manche gingen wieder, manche blieben. Ohne politisches Gezänk hat sich das selber reguliert.
      Vielleicht hast du Zeit, Lust und Kenntnis 'Obergrenzen', 'Verteilschlüssel' für Berufsarten, Firmen, Gruppierungen, polit. Interessen etc etc zu errechnen.
      14 1 Melden
    • Stipps 20.05.2017 10:19
      Highlight @äti: Ganz einfach: Selbstregulierung und Wettbewerb auf dem "Binnen" - Arbeitsmarkt. Daher bleib fit und nicht allzu teuer, denn unser Niveau wird entsprechend korrigiert. Cheers!

      ps: ohne PFZ oder Beitritt zur EU sind solche Rechnereien nicht nötig.
      2 24 Melden
    • äti 20.05.2017 10:46
      Highlight @stipps: richtig, Nordkorea hat das 'Problem' nicht. Und du kennst doch das Argument: 'bekomme ich nicht subito 100 Fachkräfte, ziehe ich mit der Firma weg' - und richtig, kein Problem. Das Argument/Drohung hörst du täglich von wem?

      Bin auf deine Zahlen gespannt, weil es eben die Situation ist und nicht wenn/aber.
      15 1 Melden
    • Stipps 20.05.2017 12:01
      Highlight @äti: richtig, aber mit den Fachkräften sind "billige" Fachkräfte gemeint - Fachkräfte hats eigentlich genug ^^ oder waren wir vor der PFZ Wüste?

      Naja danke der PFZ haben wir der Wirtschaft freie Handhabe gegeben sich personell zu optimieren ^^ gut trägt der Sozialstaat die Nebenwirkungen rsp. vgl. Chemie in Basel ... da kommt noch was am Horizont :D Freude herrscht!
      2 20 Melden
    • SUP_2 21.05.2017 09:21
      Highlight Teer Stipps ist wieder am Erbrechen
      3 1 Melden
    600
  • Xaver 19.05.2017 14:34
    Highlight Bei solchen Fällen sollte der Staat die Möglichkeit haben, die Ausbildungskosten welche bis Ende Studium angefallen sind (und vom Steuerzahler bezahlt wurden) zurückzufordern und die zurückbezahlten Beträge ins Asyl-/ Sozialwesen zu leiten.
    39 11 Melden
    • atomschlaf 19.05.2017 17:21
      Highlight @Xaver: In welchen "solchen Fällen"?
      Wenn jemand nach dem Studienabschluss eine andere Meinung vertritt als Du?
      Merkwürdige Rechtsauffassung...
      8 21 Melden
    • Xaver 20.05.2017 11:27
      Highlight @Atomschlaf
      Ironie / Sarkasmus ein Begriff?
      9 1 Melden
    • Makatitom 21.05.2017 10:42
      Highlight In Fällen wie Mörgeli sollte der Staat auch noch die Möglichkeit haben, die horrenden Summen, die dem staatsschmarotzenden Scheinprofessor für seine "Arbeit" bezahlt wurden, zurück zu fordern, und zwar mit Zins und Zinseszins
      8 1 Melden
    600
  • Denverclan 19.05.2017 14:33
    Highlight Jeder Mensch hat ein Recht auf freie Meinungsäusserung! Jeder Mensch muss sich aber der Verantwortung bewusst sein, wie die Äusserungen verstanden werden können. Je nach Bildungs- und Gesellschaftsstand, wächst diese Verantwortung. Es gilt also sorgsam damit umzugehen. Im Sinne des inneren Zusammenhalts eines Landes ist Besonnenheit das höchste Gut. Hetze und falsches, frontales "Spielen" auf den Mann können ein VOLK entzweien. Leider müssen wir in der Schweiz seit vielen Jahren feststellen, dass sich die Menschen auf das Motto links gegen rechts konzentrieren. 50% gegen 50%. Nicht gerade gut!
    20 1 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 17:29
      Highlight Die von der SVP wollen ja ganz bewusst das Volk entzweien.
      25 5 Melden
    • Atlantar 19.05.2017 17:56
      Highlight Es sehr clevere und zutreffende Aussage!
      5 5 Melden
    • R. Peter 20.05.2017 08:49
      Highlight Follbescheuert, dann ist ja gut und du bist nett und gut und sorgst dich um gegenseitiges Verständnis...
      1 7 Melden
    600
  • Musk95 19.05.2017 14:18
    Highlight Wenn das so ist, Herr Mörgeli, sind sie dann nur eine Vorgeschmack auf eine Massenverblödung?
    xD
    42 3 Melden
    600
  • Pasch 19.05.2017 13:48
    Highlight Da hats mich fast vom Stuhl gehauen 😂😂😂 was für ein Wiederspruch...
    57 8 Melden
    • D(r)ummer 19.05.2017 14:04
      Highlight Was machen die dann dort?
      Sich gegenseitig recht geben?

      42 4 Melden
    • thepusher 19.05.2017 15:35
      Highlight Und dann wundern sie sich dass alle Asylanten Mäner sind😂😂
      24 4 Melden
    • CASSIO 21.05.2017 13:12
      Highlight Pasch, das ist ein Fake, nicht? 3 hochstudierte Intellektuelle, die den Widerspruch nicht entdeckten? Unmöglich 😂😂😂😂
      1 0 Melden
    600
  • Daniel Caduff 19.05.2017 13:29
    Highlight Ist halt schwierig, mit all den masseneinwandernden Elektronen....
    43 6 Melden
    • Matrixx 19.05.2017 17:04
      Highlight Ja kriegt man das T-Shirt? Das brauche ich! 😂
      5 3 Melden
    • Daniel Caduff 19.05.2017 18:47
      Highlight http://www.teenavi.com/product/universe-made-protons-neutrons-electrons-morons-2/

      zB hier. Gibt noch andere Varianten. Use Google.
      1 2 Melden
    600
  • dF 19.05.2017 13:22
    Highlight Immer wieder aktuell.
    29 5 Melden
    600
  • Ursus ZH 19.05.2017 13:10
    Highlight Da hat doch mein Doppelgänger was gepostet!
    33 4 Melden
    600
  • banda69 19.05.2017 13:09
    Highlight Mörgeli mit Energieanfall.
    Oder Ausfall.
    Oder was auch immer.


    Aber immerhin:
    Die SVP-Intelligenzia hat sich wieder mal gemeldet.
    53 6 Melden
    600
  • AlteSchachtel 19.05.2017 13:06
    Highlight Mörgeli ist der lebendige Beweis dafür, dass langjähriger Bildungsgenuss nicht automatisch mit Intelligenz gleichgesetzt werden kann.

    Der erinnert mich immer an d'Giftnudlä, em Tüüfel Luuspelz sind Lehrbueb......

    46 4 Melden
    • RETO1 19.05.2017 13:25
      Highlight genau, Bildungsausgaben sofort halbieren
      14 22 Melden
    • meine senf 19.05.2017 13:51
      Highlight Ist nicht gesagt (leider).

      Er kann ja durchaus genug gescheit sein, den Seich, den er rauslässt, selber nicht zu glauben. Es reicht vollkommen, wenn einige der Empfänger es glauben.

      Oder wie es doch immer heisst:

      Man kann ein führender SVP-Politiker sein. Man kann ehrlich sein. Dann ist man aber nicht intelligent.

      Man kann intelligent und ein führender SVP-Politiker sein. Dann ist man aber nicht ehrlich.

      Man kann intelligent und ehrlich sein. Dann kann man aber kein SVP-Politiker sein.
      76 5 Melden
    • piedone lo sbirro 19.05.2017 14:50
      Highlight @RETO1

      statt sich breitflächig, objektiv und partei unabhängig mit fakten zu beschäftigen, glauben und vertrauen sie blind der einseitigen herrliberg propaganda/lügen ohne irgendetwas zu hinterfragen.
      entsprechend einfach werden sie zum palmwedler des geldadels der regelmässig an der urne veräppelt wird.
      nicht die EU oder irgendwelche ausländer, sondern die bildung ist der grösste feind ihrer sennenhund- und volkstanz-partei (SVP).
      18 3 Melden
    • flvv 19.05.2017 14:53
      Highlight @meine senf
      Das triffts perfekt auf den Punkt!
      17 2 Melden
    • AlteSchachtel 19.05.2017 17:05
      Highlight @meine senf: Du hast recht, allerdings müsste man "Intelligenz" genauer definieren. Das würde aber zu weit führen.
      Er ist aber tatsächlich genug gescheit um Leute zu manipulieren, welche selbst nicht denken wollen. Wenn ihm aber kluge Argumente gegenübergestellt werden, wird er schnell persönlich und beleidigend.
      Und ob einer der das Volk verhetzt und alle Umweltgefahren ignoriert, wirklich intelligent und gar weitsichtig (gehört für mich auch zu Intelligenz) ist.....?
      Von Weisheit ist er jedenfalls entfernter als jedes 3jährige Kind.
      12 0 Melden
    600
  • piedone lo sbirro 19.05.2017 13:05
    Highlight hat sich mörgeli je von solch nichtigen sachen wie fakten, tatsachen oder schlicht der wahrheit von einer polemik abhalten lassen?
    seien wir ehrlich, mörgeli und seine weltwoche-kumpanen sind in etwa so sehr journalisten, wie die "demokratische volksrepublik nordkorea" demokratisch oder eine republik ist.
    herrliberger agitprop, nichts mehr und nichts weniger.

    einmal mehr nehmen es SVP`ler nicht so genau mit der wahrheit. wie der meister so die knechte.
    hauptsache, sie können bei ihren anhängern ständig die empörung gegen ausländer aufrecht erhalten, dann ist das ziel erreicht!
    45 4 Melden
    • Midnight 19.05.2017 17:12
      Highlight In den USA reden sie schon von Amtsenthebung aufgrund von Lügereien und dergleichen. Wann fangen wir hierzulande eigentlich mal an, diese Lügenfabrik auszumisten? Hat das Stimmvolk nicht besseres verdient?
      10 4 Melden
    600
  • Pletscher 19.05.2017 12:57
    Highlight Mörgelis Tweet ist eine Spätfolge seines Autounfalls.
    49 5 Melden
    600
  • piedone lo sbirro 19.05.2017 12:57
    Highlight der ewige demagoge und in seiner eitelkeit arg gekränkte narzisst mörgeli darf seine abstrusen ergüsse absondern... wen interessiert's?

    mörgeli wurde doch von seiner basis abgewählt? studierter staatsangesteller ist ein no-go für heimatfreunde.

    lasst doch den mörgeli seine unwahrheiten schreiben. er ist ein gebranntes kind, denn die wahrheit hat ihn seien job gekostet!
    40 2 Melden
    600
  • Ursus ZH 19.05.2017 12:54
    Highlight Gefunden in einem FB Kommentar:

    Die Hirnausfälle wegen der Überpopulation der Mörgeli Spezie sind ein kleiner Vorgeschmack auf die künftige Massenverdummung.
    33 2 Melden
    600
  • leu84 19.05.2017 12:37
    Highlight Tägliche Masseneinwanderung aus dem Aargau, Luzern und Bern. Aufgrund der Masse an Leuten in Züri gehen am Abend alle wieder zurück
    56 3 Melden
    600
  • manhunt 19.05.2017 12:22
    Highlight die denkausfälle wegen der massenindoktrination der sünnelipartei sind ein kleiner vorgeschmack auf die totale verblödung des svp-wahlvolchs.
    73 10 Melden
    600
  • Doeme 19.05.2017 12:19
    Highlight Habe den Clwom eigentlich schon vergessen. Danke watson^^
    51 7 Melden
    600
  • Caturix 19.05.2017 12:18
    Highlight Nein zum Energiegesetz, denn wen es kommt haben wir Stromprobleme und die Flüchtlinge können nicht mehr per Bahn anreisen ;-) Jetzt haben wir ja eine schnellere Bahn von Stadler so kommen sie schneller :-P
    14 49 Melden
    • peterpe 19.05.2017 13:29
      Highlight Nochmal ein Denker à la mörgeli
      32 4 Melden
    • Caturix 19.05.2017 16:00
      Highlight Ja genau darum die Emoticons.
      8 3 Melden
    600
  • D(r)ummer 19.05.2017 12:11
    Highlight Morgen am BHF: "Zug X nach Blödikon fällt aus. Grund dafür ist die Masseneinwanderung. Wir bitten Sie um die ablehnung des Energiegesetzes. Vielen Dank."

    92 9 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 12:28
      Highlight Wohnt der Mörgli in Blödikon? :)
      41 6 Melden
    • Kloddz 19.05.2017 14:28
      Highlight Nein, ich glaub dort arbeitet er nur (und muss deshalb jeden Tag mit all den Masseneingewanderten dorthin pendeln, der Arme).

      Wohnen tut er in Hinterwaldlingen.
      19 2 Melden
    600
  • thelegend27 19.05.2017 12:07
    Highlight Der hat doch den Schuss nicht gehört...
    26 2 Melden
    600
  • Zipfelmütze 19.05.2017 12:04
    Highlight Ist doch egal, was er sagt. Es herrscht ja schliesslich Meinungsäusserungsfreiheit in diesem Land. Gehe davon aus, dass die Initiative scheitern wird. Wohl am Ständemehr. Und haben wir nicht gerade am 26.11.16 die Atomausstiegsinitiative den Bach runtergeschickt?
    12 73 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 12:28
      Highlight Klar ist es egal, was er sagt. Dümmlich ist es trotzdem.
      54 7 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.05.2017 12:30
      Highlight Hier geht es nicht um eine Initiative sondern um ein Gesetz (Energiegesetz), gegen das die SVP das Referendum ergriffen hat. Deshalb stimmen wir nun darüber ab. Und es braucht dabei nur das Volksmehr. Das Gesetz hat also gute Chancen!
      69 1 Melden
    • Zipfelmütze 19.05.2017 13:00
      Highlight @gelöschter Benutzer: Du hast natürlich recht mit Deiner Aussage betr. Volksmehr. Ich bleibe trotzdem bei meiner Aussage: Vor einem halben Jahr haben wir den Ausstieg aus der Atomenergie verworfen. Aber knapp wirds wohl schon
      5 11 Melden
    • Michel@sith 19.05.2017 17:50
      Highlight Nein wir haben über den schnellen Atomausstieg abgestimmt. Nicht ganz das selbe.
      11 1 Melden
    • Yo_Mo 19.05.2017 19:30
      Highlight Die Initiative wurde unter anderem abgelehnt, weil man wusste das der Atomausstieg sowieso mit der Energiestrategie 2050 kommen wird.
      6 2 Melden
    600
  • zombie woof 19.05.2017 11:22
    Highlight Jetzt habe ich doch wirklich gedacht dass das Mass der Dummheit mit Trump den tiefsten Level erreicht habe, und dann betritt Mörgeli die Bühne....
    156 16 Melden
    • Töfflifahrer 19.05.2017 12:47
      Highlight Wer hats erfunden?
      Äbä! 😂
      41 1 Melden
    600
  • Lowend 19.05.2017 11:12
    Highlight Jede, der solchen rechten Lügnern und Faktenverdrehern seine Stimme gibt, ist dafür verantwortlich, dass die Politik in den letzten Jahren derart extremistisch wurde und immer mehr den Bach runtergeht.
    163 23 Melden
    • TheMan 19.05.2017 12:01
      Highlight Lowend als wären deine Geliebten Linken mit Fakten besser. Sie Lügen das Schweizer Volk gleich an, wie die Rechten. Nein sogar mehr. Und die Politik geht von Links den Bach runter. Die Linken wollen in die EU. Dort hat das Volk schon gar nichts zu melden. Bei dir hätte Mutti echt Freude.
      22 160 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 12:24
      Highlight @TheMan

      In der EU hätten wir wohl kaum weniger Pflichten als mit den Bilateralen, aber definitiv mehr Rechte. Nicht, dass ich die Schweiz gerne in der EU sehen würde.

      Übrigens: Auch in der EU hätten wir immer noch unsere direkte Demokratie.

      Und nun die Linken (meinst Du die SP oder die Grünen oder alles, was links von der SVP ist?) mit dem Mörgeli in einen Topf zu werfen, geht nun gar nicht. Ich würde mich sogar hüten, die ganze SVP mit diesem Mörgeli zu vergleichen.
      77 10 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 12:27
      Highlight @TheMan

      À propos EU und Mutti: Immerhin dürfen die Deutschen ihren Kanzler oder ihre Kanzlerin trotz der pösen, pösen, ach so undemokratischen EU immer noch selbst wählen, und was meinst Du, wen werden sie wohl im Herbst ins Kanzleramt wählen?
      49 8 Melden
    • Dominik Treier (1) 19.05.2017 12:40
      Highlight Mir geht bei beiden nur eine Sorte auf die Nerven... Die Populisten!!! Die, die dir zu jeder Wahl den Batzen und das Weggli versprechen und die Menschen welche sich damit nicht befassen denken man könne das dort haben. Bsp: Zugangs zu EU-Wirtschaftstaum ohne Personenfreizügigkeit. Wird es nie geben aber die SVP (Schweizerischer Verband der Populisten) verspricht es doch immer wieder und hohlt so sowohl die Wähler ab welche sich dessen nicht bewusst sind, als auch die die keine Ahnung haben, dass
      Land und Wirtschaft ohne Einwandeung sogar schrumpfen würden...
      29 4 Melden
    • Zipfelmütze 19.05.2017 12:45
      Highlight @Follbescheuert: Der Kanzler wird durch das Parlament gewählt, wie bei uns der Bundesrat.
      11 8 Melden
    • Zipfelmütze 19.05.2017 12:50
      Highlight Anmerkung: Die direkte (korrekt: halbdirekte) Demokratie müsste wohl bei gewissen Dingen eingeschränkt werden. Wenn ein Ausführungsgesetz bei uns im Parlament durch ein Referendum noch abgenickt werden muss, wo die Regeln der EU Einstimmigkeit fordern, dann gute Nacht. Die EU würde wohl handlungsunfähig.
      7 4 Melden
    • p4trick 19.05.2017 12:52
      Highlight Eine Schweiz ohne SP und SVP wäre eine bessere Schweiz und doch braucht es beide Parteien um die Waage zu halten.
      6 30 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 13:22
      Highlight @Zipfelmütze

      Stimmt. Danke für den Hinweis. Dann wird im Herbst 2017 zuerst der Bundestag gewählt und hernach bestimmt der Bundestag dann den Kanzler oder die Kanzlerin.

      Und die Nominierung eines «Kanzlerkandidaten» innerhalb einer Partei, wozu dient die im Vorfeld der Bundestagswahl? Bloss der Beeinflussung des Wahlverhaltens?
      6 4 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 13:29
      Highlight @p4trick

      Ohne die SP müsstest Du wohl noch mehr schuften. Und hättest noch weniger soziale Sicherheit.

      Grauenvolle Vorstellung. Dann wäre nicht nur die USR III durchgewinkt worden (und zwar in noch extremerer Form, da kein Referendum zu befürchten gewesen wäre), sondern noch ganz viele weitere solcher «wirtschaftsfreundlicher» Vorlagen. Ganz viele! Au Backe ...

      Die SVP braucht's tatsächlich nicht, da gebe ich Dir recht.

      Übrigens: Der Gegenpol zur SP ist nicht die SVP, sondern die FDP.
      35 5 Melden
    • Wiesoned 19.05.2017 13:29
      Highlight @lowend

      Es lügen beide Seite. Doch würde das ein rechter Wähler noch ein linker Wähler nie zugeben. Es sind immer die Anderen und DAS ist der Grund warum unsere Politik den Bach runter geht. #Togetherisbetter
      7 18 Melden
    • Zipfelmütze 19.05.2017 13:41
      Highlight @Follbescheuert: Ganz richtig: Stell Dir vor, die Parteien würden sagen: Wàhlt man schön, wer Kanzler wird mauscheln wir nachher aus. Ich glaube nicht, dass das eine gute Idee wäre
      4 4 Melden
    • Lowend 19.05.2017 13:48
      Highlight Man könnte manchmal meinen, TheMan und Mörgeli seien ein und die selbe Person, oder dass sie zumindest den selben Kommentarschreiberkurs der SVP besucht haben?
      25 8 Melden
    • Lowend 19.05.2017 13:59
      Highlight @ Wiesoned: Ihre Behauptung ist schlicht falsch!

      Bitte bringen Sie sonst Beispiele, wo die SP oder die Grünen die Bevölkerung jemals derart unverfroren anlügt oder angelogen hat, wie dass bei der SVP dauernd und mit voller Absicht passiert?

      Ich kann mich da an nichts erinnern. Bestenfalls an unrichtige Angaben in Anzeigen, aber wenn so etwas passierte, haben sich die SP oder die Grünen sofort entschuldigt und den Fehler selber berichtigt.
      13 4 Melden
    • Lowend 19.05.2017 14:16
      Highlight Im Gegensatz zu Ihnen hatte ich es noch nie nötig, mich abfällig über Ihren "Karakter" und ähnliches zu äussern und ihr Kommentar zeigt, was für ein Mensch Sie sind, Man.

      Schade, dass Watson dieses Mobbing gegen mich unterstützt.
      12 5 Melden
    • Lowend 19.05.2017 14:35
      Highlight Wirklich widerlich, wie TheMan hier auf Watson über mich herziehen darf! Dieses gezielte Mobbing scheint für Mitarbeiter von Watson etwas echt geiles zu sein?
      8 5 Melden
    • piedone lo sbirro 19.05.2017 15:00
      Highlight @TheMan

      als SVP plaudertasche haben sie sich hier einen entsprechenden namen gemacht - ihre kommentare sind oft derart inhaltslos und wirr, dass sie kaum einer versteht.

      legen sie ihr SVP-anleitungsfaltprospektli fürs schreiben von kommentaren zur seite, drin steht sowieso nur unbrauchbarer mumpitz.

      http://www.srf.ch/news/schweiz/hass-auf-eliten-und-auslaender-besuch-bei-wutbuergern
      11 4 Melden
    • Lowend 19.05.2017 15:19
      Highlight Zum Glück sind Sie kein rachsüchtiger Menschen Man, der hier auf Watson Rufmord gegen Andersdenkende betreiben muss und glücklicherweise schaut Watson solchen Mobbingkampagnen auch nicht tatenlos zu, indem schadenfrohe Redakteure solche beleidigenden Kommentare, am Ende gar noch auf Aufforderung des Angegriffenen löschen würden.

      Watson denkt sicher, dass es den Lesern Spass macht wenn abfällig über den "Karakter" der Schreibenden und nicht über das Geschriebene geurteilt wird. Ganz toll Watson!
      7 5 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 15:47
      Highlight @TheMan

      Sorry, aber wer ist hier verbittert?

      Lies bitte noch einmal den letzten Satz, den Du gepostet hast.
      11 1 Melden
    • Wiesoned 19.05.2017 15:50
      Highlight @follbescheuert

      Ich gebe p4trik recht, es braucht beide für ein stabiles System. Unser System funktioniert nur wegen diesen Gegensätzen.

      Wie würde deiner Meinung nach den eine Schweiz mit nur SP sein ? Pleite ? Und keines Falles möchte ich hier die SVP in den Schutz nehmen, aber ich bin vom schwarz/weiss Denken sehr abgeneigt.

      Auch ohne SVP würde sich eine andere extrem Partei bilden welche gegen das der SP steuert. In einer Demokratie bilden sich oft (immer?) 2 Seiten die in die entgegengesetzte Richtung ziehen.
      3 3 Melden
    • Wiesoned 19.05.2017 16:15
      Highlight @lowend

      So wie es die SVP in den letzten Jahren macht, nein natürlich nicht, da stimme ich ihnen voll und ganz zu. Auch das es vollkommen nicht in Ordnung ist was sie abziehen. Jedoch sind auch die SP und Grünen nicht die "braven Buben und Mädchen". Und auf das wollte ich hinaus und nicht sagen das sie auf der gleichen Ebene spielen und gleich vielen Dreck rauslassen. Sondern einfach die Tatsache dass keine Partei ist perfekt und handelt immer mit rechten Dingen.

      Aber ja ich weiss ich habe mich umständlich ausgedrückt. Wahrscheinlich jetzt schon wieder ;)
      4 3 Melden
    600
  • Benis 19.05.2017 11:11
    Highlight Kürzlich war doch auch schon die Energieinitiative am von einem Blitzschlag verursachten Stromausfall in Zürich schuld?
    164 8 Melden
    600
  • @enexpressbitte 19.05.2017 11:08
    Highlight Der mit dem Dünnpiff bringt es voll auf den Punkt.

    Und ja, Vorhänge können einem wirklich leid tun.
    51 7 Melden
    600
  • Tomjumper 19.05.2017 11:06
    Highlight Ist doch eindeutig! Bei der Masseneinwanderung fremder Energieträger müssen manchen doch die Neuronen ausfallen.
    72 8 Melden
    600
  • N. Y. P. 19.05.2017 11:05
    Highlight Es soll sich bitte hier mal ein SVP-Supporter äussern.
    Was hältst Du als SVP-Wähler von diesem Tweet ?
    Was löst dieses Statement bei Dir aus ?
    Nimmst Du das ernst ?
    102 10 Melden
    • Adrian Aulbach 19.05.2017 11:20
      Highlight Die letzten Nationalratswahlen haben doch gezeigt, dass auch die SVP-Wähler Mörgeli nicht (mehr) ernst nehmen.
      97 2 Melden
    • Linksanwalt 19.05.2017 11:32
      Highlight Wird schwierig, die SVP boykottiert doch watson?
      52 4 Melden
    • Libertas 19.05.2017 11:36
      Highlight Klar, der Tweet ist gut. Die Masseinwanderung führt zum rascheren Verschleiss der Bahninfrastruktur, was zu Ausfällen der Bahn führen kann. Eine durch das Energiegesetz verursachte Stromlücke, kann ebenfalls Zugsausfälle nach sich ziehen. Der Vergleich ist somit absolut in Ordnung.
      20 108 Melden
    • pamayer 19.05.2017 11:37
      Highlight als standhafter rechter svp wähler beurteile ich chefdenker mörgelis korrelation von stromausfällen und der vorherrschenden masseneinwanderung als durchaus plausibel, wenn mann miteinbezieht, dass mehr ausländer in der schweiz mehr energie - in diesem fall elektrische energie - verbrauchen, und diese, genau diese, dadurch einen um den differentialwert von 1.29909q erhöhten energieverbrauch, wie ich bereits sagte bzw schrieb,... ... ...

      JETZT HUERE SIECH NOMAL: MIR VOR ÄSS-VOU-PEE SI DIE EINZIGE IM LAND, WO SCHO SIT ZIG JAHRE UF SUNNEENERGIE SETZED! GLAUBET DOCH EM CHRISCHTOFF EIFACH. MÄRSSI
      88 2 Melden
    • N. Y. P. 19.05.2017 11:49
      Highlight @pamayer
      BITTE !
      Beim Differentialwert hast Du Dich aber verrechnet. Überprüf das nochmals. Der Wert dürfte eher so bei 1,2990845325678 liegen.
      25 3 Melden
    • Datsyuk * 19.05.2017 12:13
      Highlight Libertas, glaubst du wirklich daran?
      29 1 Melden
    • Hoppla! 19.05.2017 12:48
      Highlight @ Libertas

      Ein Erdbeben, 3. Weltkrieg, Entschwinden der Erdanziehungskraft, Atomunfall, Weltuntergang,... eventuell auch. Die Korrelationen sind offensichtlich.
      17 1 Melden
    • Zipfelmütze 19.05.2017 12:54
      Highlight Der Tweet ist auf den ersten Blick dumm. Auf den zweiten aber kommt eine berechtigte Frage zum Vorschein: Wie lange können und wollen wir uns einen Ausbau der Infrastruktur auf diesem hohen Niveau noch leisten? Der Platz wird ja nicht mehr und die Anzahl Menschen die (von wo auch immer) in unser Land wollen ist theoretisch unbeschränkt.
      7 33 Melden
    • p4trick 19.05.2017 12:56
      Highlight Wer wissen will was für eine Meinung SVP Wähler haben einfach mal die Weltwoche lesen. SVP Wähler haben so eine Copy/Paste Meinung, ist ja auch einfacher als selber zu denken
      28 5 Melden
    • pamayer 19.05.2017 13:06
      Highlight @NYP
      DANKE. hab nachgerechnet und bin auf genau 1,29908453256786390 gekommen.
      Dadurch sollte der 3074 angesagte Weltuntergang um eine Monat nach hinten geschoben sein.
      DANK EM ESS-VOU-PEE SÜNNELI.
      23 0 Melden
    • Töfflifahrer 19.05.2017 13:20
      Highlight @panmayer: Daaaaaaaaaankä! Genau die richtige Aussage
      (ich lach mich krumm)
      13 0 Melden
    • pamayer 19.05.2017 14:39
      Highlight @Mofaheld
      Bist auch eine 🍌??
      2 1 Melden
    • Qui-Gon 19.05.2017 15:09
      Highlight Libertas, ich hau mich weg. Aber der meint das voll ernst...
      4 2 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 16:39
      Highlight @Zipfelmütze

      «Wie lange können und wollen wir uns einen Ausbau der Infrastruktur auf diesem hohen Niveau noch leisten?»

      Und wer soll die Zuwanderung steuern? Die Wirtschaft über den Bedarf oder ein paar Bürokraten mittels Höchstzahlen und Kontingenten?
      2 3 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 16:42
      Highlight Abgestellte AKWs können auch zu Ausfällen bei der Bahn führen ... nur so.
      4 2 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 16:43
      Highlight Nachtrag, damit man mich richtig versteht: Ich meine nicht planmässig abgestellte AKWs, ich meine solche, die ausserplanmässig wegen Defekten usw. vom Netz gehen, wie Beznau.
      5 1 Melden
    • Zipfelmütze 19.05.2017 16:59
      Highlight @Follbescheuert: "Und wer soll die Zuwanderung steuern?"
      Steht in der Verfassung, Artikel 121 oder so.
      2 2 Melden
    • Hoppla! 19.05.2017 17:08
      Highlight Gibt es ein Thema bei dem zum Schluss dann nicht über Ausländer geschimpft wird?

      "Die 100 besten Raclette-Rezepte!"

      Fünf Minuten später:

      "Wenn wir nicht aufpassen wird uns bald der Speck dazu verboten. Raus mit diesen Leuten!"
      "Die doofen Ausländer und Nicht-Eidgenosse essen uns den Käse weg. Die haben hier nichts zu suchen."
      "Diese Asiaten (ganz bewusst als Kollektivverurteilung, Anmerk. d. Red.) essen kein Raclette. Die wollen sich nicht integrieren. Raus!"
      usw.

      Wieso nur?!?
      6 3 Melden
    • Töfflifahrer 19.05.2017 19:50
      Highlight @Hoppala: Weil dies DAS Thema der SVP ist und dies muss gepflegt werden.
      6 0 Melden
    • Follbescheuert 22.05.2017 09:41
      Highlight @Zipfelmütze

      Wer soll die Zuwanderung steuern, die Wirtschaft oder die Bürokraten? Dies ist zuallererst einmal eine Grundsatzfrage.

      Ach ja, richtig, wir haben darüber abgestimmt.

      Art. 121 wurde aber anders umgesetzt, und die Initianten haben kein Referendum dagegen ergriffen, nur so. (Wahrscheinlich wollten sie gar nie eine Umsetzung ... meine Vermutung.)

      Nun, sie haben ja noch eine zweite Chance, mit der Kündigungsinitiative. Sie werden auch diesmal lügen, dass der Zugang zum Binnenmarkt nicht gefährdet sei. Aber das Volk wird nicht ein zweites Mal auf diesen Trick hereinfallen.
      4 2 Melden
    • Zipfelmütze 22.05.2017 10:17
      Highlight @Follbescheuert: Die Tatsache, dass kein Referendum zu Stande kam (was ich persönlich bedaure) ändert nichts an der Tatsache, dass der Auftrag zur Selbststeuerung der Einwanderung weiterhin Auftrag ist und bleibt. Der Artikel bleibt ja nach wie vor in Kraft und der Bundesrat ist (wohl eher: wäre) also weiterhin verpflichtet, in diese Richtung zu arbeiten. Dass für 'Bern' Brüssel wichtiger ist als die eigene Verfassung ist allerdings auch nichts Neues. Insofern läufts dann bei der Umsetzung wohl eher Richtung Mutterschaftsversicherung und Alpeninitative. Scheint der Mehrheit egalzu sein. Schade
      1 0 Melden
    600
  • Fanta20 19.05.2017 11:03
    Highlight Einmal mehr zeigt sich: Twitter und Konsorten - Die Geissel unserer Zeit!
    34 9 Melden
    600
  • Siebenstein 19.05.2017 10:59
    Highlight Abgesehen davon, dass Herr Mörgeli offenbar keine Idee zu dumm erscheint die MEI in jeglicher Themenfelder mit einzubinden,
    47 7 Melden
    • Siebenstein 19.05.2017 11:35
      Highlight Da der Post versehentlich rausging, vollende ich ihn halt noch...

      ... merkt der Mensch eigentlich nicht, dass er mit seinem Geplapper genau das Gegenteil von dem erreicht was er eigentlich bezweckte?
      29 6 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 12:03
      Highlight Nein, er motiviert seine Anhänger, ein Nein einzulegen. Eine Stimme ist eine Stimme, wie dumm der Wähler ist, spielt keine Rolle. Seine Anhänger fressen ihm aus der Hand. Keiner zu blöd, SVP zu wählen.
      32 5 Melden
    • Töfflifahrer 19.05.2017 13:21
      Highlight Nun, leider merken die SVP Junger das nicht und nehmen den Mist für bare Münze.
      11 2 Melden
    600
  • acove 19.05.2017 10:55
    Highlight Ich habe mal eine Frage: Ist der Mörgeli tatsächlich so blöd oder glaubt er wirklich das, was er uns zu verstehen geben will?
    60 9 Melden
    • lily.mcbean 19.05.2017 11:48
      Highlight Er ist so blöd das er diesen Mist den er verzapft sogar selber glaubt!
      26 2 Melden
    • winglet55 19.05.2017 11:57
      Highlight Leider trifft Beides zu!
      26 1 Melden
    • Follbescheuert 19.05.2017 12:03
      Highlight Hauptsache, seine Anhänger und Verehrer glauben es.
      24 1 Melden
    • Jakal 19.05.2017 12:15
      Highlight Kaum. Aber er geht wohl davon aus, die Wähler seiner Partei seien blöd genug, das zu glauben, was er ihnen zu verstehen geben will. Und diesbezüglich dürfte seine Rechnung aufgehen ...
      22 1 Melden
    • John Smith (2) 19.05.2017 12:21
      Highlight Weder noch. Aber man redet wieder über ihn. Ziel erreicht.
      12 1 Melden
    • Ecoliat 19.05.2017 12:25
      Highlight Äh, man ist doch blöd, wenn man das (was er sagt) glaubt, nicht wahr?
      Du hast gefragt, ob er blöd ist ODER ob er das glaubt..
      3 0 Melden
    600

18 unterschätzte Städte in Europa, die du besuchen solltest, bevor es alle tun

Möchtest du diesen Sommer auf einen Städtetrip, der nicht nach London, Amsterdam oder Barcelona führt? Das sind die Lieblingsstädte der watson-Leser!

Als wir vor einem Monat den Artikel «15 unterschätzte Städte in Europa» publizierten, füllten sich die Kommentarspalten innert Stunden mit Dutzenden Geheimtipps der watson-Leser. Bühne frei also für 18 weitere unterschätzte Städte in Europa.

Die rund 50 Kilometer von Amsterdam entfernte Stadt ist mindestens genauso malerisch wie ihre grosse Schwester! Käsefans kommen hier voll auf ihre Kosten. Doch auch wer gerne Bier trinkt, kann in Alkmaar sehr glücklich werden ;-)

In dieser Stadt darf …

Artikel lesen