Schweiz

Post vs. SBB vs. Swisscom: Das geheime WhatsApp-Protokoll der Staatsbetriebs-Chefs

02.11.16, 12:02 02.11.16, 14:31

Mit viel Getöse lancierten die SBB am Dienstag ihre neue App. Die Reaktionen waren durchs Band positiv: «Mit zwei Klicks zum Billettkauf», jubelte die NZZ, «Leichter wählen, schneller kaufen», der «Blick» und auch watson fiel in die Begeisterungsorgie ein. Sinnbildlich. 

Am Abend nach der Einführung bekommt SBB-CEO Andreas Meyer dann Post von der ... Post-Chefin. Nach und nach gesellt sich die Crème de la Crème des Service Public in den Chat. Und wie das unter Leitern von staatsnahen Betrieben nicht unüblich ist, wird bald einmal über den Lohn diskutiert ...

bild: watson

bild: watson

«Werdenberger & Obertoggenburger»

bild: watson

bild: watson

bild: watson

«SonntagsZeitung»

bild: screenshot

bild: watson

«Schweiz am Sonntag»

bild: screenshot/schweizamsonntag

bild: watson

bild: watson

bild: watson

bild: screenshot/blick

bild: watson

bild: watson

«Bieler Tagblatt»

bild: screenshot

bild: watson

«Blick»

bild: watson

«Blick»

bild: screenshot

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3 Kommentare anzeigen
3
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Palatino 02.11.2016 13:24
    Highlight Kein Scherz: Die Rückmeldung, wenn ich die My Swisscom-App runterladen will...
    12 2 Melden
    600
  • deleted_344616862 02.11.2016 13:19
    Highlight hahaha sind die Zeitungsschlagzeilen echt? Das macht das ganze noch Witziger als das es schon ist :D
    34 2 Melden
    600
  • AllknowingP 02.11.2016 13:19
    Highlight :-) Grosses Kino ! Merci für die Lacher !
    34 2 Melden
    600

Seit 20 Jahren sind nicht mehr so wenig Lastwagen durch die Schweizer Alpen gefahren

Zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren ist die Zahl der Lastwagenfahrten durch die Schweizer Alpen auf unter eine Million gesunken. Dennoch ist damit das Verlagerungsziel der Alpeninitiative von 650'000 Lastwagen längst nicht erreicht.

Seit dem Ja zur Alpenschutzinitiative ist in der Bundesverfassung verankert, dass der alpenquerende Gütertransitverkehr von Grenze zu Grenze auf der Schiene erfolgen muss. Gemäss Gesetz dürfen ab 2018 höchstens noch 650'000 Lastwagen pro Jahr die Alpen queren.

2016 …

Artikel lesen