Schweiz

Bild: KEYSTONE

Trennungsgelüste überall: Welche Gemeinden es Moutier gleichtun könnten

Die Lust den Kanton zu wechseln – von den Jurassiern ist man es sich ja schon gewohnt. Doch: Sie sind beileibe nicht die Einzigen. Viele Schweizer Gemeinden fühlen sich im falschen Kanton. Die Bildergalerie bietet eine Übersicht.

19.06.17, 17:21 19.06.17, 17:50
Fabio Vonarburg
Fabio Vonarburg

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Quizz den Huber! Bist du schlauer als unser schlauster Mitarbeiter?

Zuerst schmeisst Le Pen ihren Vater aus der Partei, nun fordert dieser ihren Rücktritt

Was läuft mit der heutigen Gesellschaft falsch? Diese 16 Bilder zeigen's auf brutale Weise

Welches Land suchen wir? Wenn du Nummer 1 nicht weisst, sind die Ferien gestrichen!

History Porn – Showbiz Edition Teil III!

Mit iOS 11 kommen die Killer-Apps für Shopping-Fans und Einkaufs-Muffel

Russische Hacker griffen in 21 US-Bundesstaaten an

Sportlerpics auf Social Media: Cologna und Co. trainieren oben ohne

Ein Abend im Luxus-Restaurant: So sieht ein Menü für 400 Franken aus

ACHTUNG! An alle Badigänger: Macht euch auf diese 10 Typen gefasst!

Liebe Karnivoren, lasst die Vegi-Wurst in Ruhe!

Rap-Ikone Prodigy von «Mobb Deep» ist tot

Verloren auf dem Meer des Unwissens: Rettet den Geschichtsunterricht!

Medikamente neu interpretiert – Teil 2!

Starkoch Gordon Ramsay kriegt Filet auf einem Dachziegel serviert ... und ist sprachlos

Macron-«Tsunami» bei Parlamentswahl: Der Durchmarche

EU schafft jetzt die Roaming-Gebühren ab – darum zahlen Schweizer nun gar mehr

Wir haben einen neuen Bundesrat! Und er ist fresh!

Uber-Chef Travis Kalanick tritt zurück

Dress like a «Goodfella»: So geht der perfekte Mafia-Look – vom Hut bis zum Hemdkragen

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

So geht Apples Security gegen iPhone-Leaks vor

Sean Spicer – irgendwie vermissen wir ihn jetzt schon

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

«Leute, die Anglizismen benutzen, gehen mir sooo auf den Sack!»

«Wir werden mit frischem Hass zurückkommen»: Bye Bye «Circus HalliGalli»

Raucher und Trinker sollen selber zahlen – Entsolidarisierung im Gesundheitswesen?

20 Gründe in Bildern, warum du deinen Bart nicht abrasieren solltest

Sag mir doch einfach, dass du mich scheisse findest

Lucrezia Borgia: Die päpstliche Bastardbrut der Renaissance

Frauenhaut verboten! 23 absurde Album-Cover-Zensuren aus Saudi Arabien

Marco Streller hat's per WhatsApp eingefädelt – Cristiano Ronaldo wechselt zum FC Basel! 

Scheinbeschäftigung: In Frankreich rollen reihenweise Köpfe von Macrons Ministern

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
DendoRex, 19.12.2016
Watson ist für mich das Nr. 1 Newsportal und wird es auch bleiben. So weitermachen!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
15 Kommentare anzeigen
15
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • ev0lution 20.06.2017 07:15
    Highlight Der Oberaargau/BE würde sicher gerne mit Nordkorea fusionieren!
    Blocher hat ja schon Beziehungen zu seinem Traum-/Ferienland.
    1 2 Melden
    600
  • DonPedro 19.06.2017 23:35
    Highlight Historisch ist die Schweiz aus einem Staatenbund mit Tagsatzung im 19, Jahrhundert in einen Bundesstaat umgewandelt worden.
    Dies ging nicht ganz schmerzlos
    ( Selbständigkeit der gemeinen Herrschaften, AG TG, Sonderbundskrieg, Kulturkampf, etc
    Der Kanton Jura ist nicht zuletzt eine Spätfolge dieser Auseinandersetzungen.
    Man macht es sich deshalb zu einfach, wenn man kurzfristig einen Kantonswechsel anstreben möchte!
    Im Kanton Solothurn versuchte dies vor ein paar Jahren übrigens auch die Gemeinde Walterswil in Richtung AG ( Safenwil)
    0 0 Melden
    600
  • Thinktank 19.06.2017 22:45
    Highlight Wieso kann der Aargau nicht der 51. Staat Americas werden?
    1 9 Melden
    • AL:BM 19.06.2017 23:02
      Highlight Cool. Und allen Zürchern die ESTA's verwehren. 😉
      2 0 Melden
    600
  • Sorbitolith 19.06.2017 21:20
    Highlight Wo ist denn hier Olten erwähnt? Seit ewig unter der Solothurner Knute und nichts mit dem Kanton zu tun? Freistaat Olten!
    2 13 Melden
    • Sorbitolith 19.06.2017 21:32
      Highlight Und, ja, ich weiss, dass Freistaat das Deutsche Wort für Republik ist!
      0 7 Melden
    • PaLve! 19.06.2017 22:11
      Highlight Ja mann!!1!elf!
      Diese pösen Solothurner verknechten die armen Oltener!!
      4 2 Melden
    600
  • olmabrotwurschtmitbürli 19.06.2017 20:43
    Highlight Ich will den Kanton auf keinen Fall verlassen, aber einzelne Nachbargemeinden würde ich gerne "verstossen"... Gibt es auch dafür ein Prozedere?
    10 3 Melden
    • Zachary Müller 19.06.2017 23:20
      Highlight Mümliswil beispielsweise
      0 0 Melden
    600
  • infomann 19.06.2017 19:30
    Highlight Im 21 Jahrhundert so ein Theater.
    Dieser Kantöligeist und sehr teuer und nur für die Politiker von Nutzen.


    27 11 Melden
    • Filzstift 19.06.2017 20:02
      Highlight Naja in den meisten Ländern identifiziert man sich mit der eigenen Nation, in der Schweiz - die ja kein eigentlicher Nationalstaat ist - dagegen durch den Kanton. Daher ist der Kantönligeist durchaus verständlich (analog dem "Nationalgehabe" anderswo).
      16 5 Melden
    • Hoppla! 19.06.2017 20:23
      Highlight Und trotzdem bescheuert
      20 9 Melden
    • Ohniznachtisbett 20.06.2017 10:51
      Highlight Filzstift: Und jetzt erkläre mir doch mal noch, warum die Schweiz "kein eigentlicher Nationalstaat" ist?
      1 0 Melden
    600
  • Caturix 19.06.2017 18:33
    Highlight Wenn man Abländschen sieht die haben auch nicht viel vom Kanton Bern. Im Winter nur von Im Fang her zugänglich. Kinder gehen im Kanton Freiburg zur Schuhle und alles andere kommt auch von Jaun her.
    Früher wurden die Kantonsgrenzen manchmal einfach nach Lust und Laune und Religion gezogen.
    10 9 Melden
    • satyros 19.06.2017 22:29
      Highlight Abländschen ist ja nicht mal eine eigene Gemeinde. Ob man für die 59 Nasen, die dort wohnen, wirklich ein solches Prozedere lostreten möchte, ist dann noch eine andere Frage.
      6 3 Melden
    600

SVP-Giezendanner will LKW-Fahrer von Billett-Entzug verschonen – nicht alle finden das gut

Transportunternehmer Ulrich Giezendanner (SVP) wehrt sich in einem Vorstoss gegen den «totalen Führerausweisentzug». Wer privat das Billett abgeben muss, solle trotzdem weiterhin Lastwagen steuern dürfen. Opferhilfe- und Fussgänger-Organisationen halten dies für gefährlich.

Rund 78’000 Personen mussten letztes Jahr in der Schweiz ihren Führerschein abgeben. In den meisten Fällen weil sie zu schnell oder unter Alkoholeinfluss gefahren waren. Auch Drogenkonsum, Telefonieren am Steuer, Missachtung von Vortritten oder andere Unaufmerksamkeiten haben zahlreiche Autofahrer das Billett gekostet.  

Besonders hart trifft die Strafe jene, die beruflich auf den Führerausweis angewiesen sind – wie Lastwagen- oder Busfahrer. Müssen sie ihren Chefs erklären, dass sie …

Artikel lesen