Schweiz

Angela Magdici im «TeleZüri»: «Ich konnte meine Gefühle nicht ignorieren.»
bild: screenshot watson

Angela Magdici im «TeleZüri» über die Befreiung von Kiko: «Ich würde nichts anders machen»

Angela Magdici, berühmteste Ex-Gefängniswärterin der Schweiz, war am Montagabend zu Gast in Markus Gillis «TalkTäglich». Dort erzählte sie, warum sie mit Hassan Kiko nach Italien floh, was sie mit der Videobotschaft erreichen wollte und wie sie ihre Zukunft plant.

23.05.16, 19:22 24.05.16, 06:22

«Ich wusste, was ich tue», sagte Angela Magdici gleich zu Beginn in der Sendung «TalkTäglich», und löste damit alle Erwartungen, dass sie ihre Tat vielleicht doch bereue und sich doch nicht unsterblich in den Häftling Hassan Kiko verliebt hatte, in Luft auf. Es sei ihr klar, dass sie einen Fehler gemacht habe, sagte Magdici, doch sie würde nichts anders machen. «Es ist, wie es ist.»

Magdici hatte anscheinend keine Mühe, von Moderator Markus Gilli gegrillt zu werden. Die 32-Jährige trat selbstbewusst auf, sprach deutlich, und wandte sich nicht ein einziges Mal hilfesuchend an ihren Anwalt Urs Huber, der Magdici ins Studio begleitet hatte.

Von Reue sprach Magdici nie, sie verstieg sich aber auch nicht zu der Aussage, dass sie es wieder so machen würde. Sie sagte: «Ich habe mir lange Gedanken darüber gemacht, ob das vertretbar ist, was ich gemacht habe. Ich bin zum Schluss gekommen, ich kann das nicht. Leute dermassen zu enttäuschen, ihr Vertrauen zu missbrauchen. Das ist das, was mir leid tut.»

Video: tele züri

«Mein Privatleben war z'underobsi»

Magdici führte mehrere Motive ins Feld. Zum einen die Liebe zu Hassan Kiko, zum anderen die Überzeugung, dass er zu Unrecht in Haft sitzt und der Wunsch, auf den Fall aufmerksam zu machen.

Gilli versuchte hinter diese Fassade von der Ritterin der Gerechtigkeit (im Namen der Liebe, natürlich) zu blicken. «Wie konnte es so weit kommen? Haben sie nicht nur Hassan befreit, sondern auch sich?», fragte Gilli. «Natürlich», antwortete Magdici. «Mein Privatleben war z'underobsi.» Damals, als ihre Beziehung in Trümmern gelegen hatte, sei ihr Kiko aufgefallen, sie seien gegenseitig aufeinander zugekommen, hätten die Anziehung aber beide zunächst nicht wahrhaben wollen. Dass Kiko unhehre Absichten gehabt haben könnte, verneinte Magdici auch nach der dritten Nachfrage noch.

Gilli: «Aber er wusste doch, wenn Angela den Schlüssel dreht, bin ich in Freiheit!» Magdici: «Ja. Und jetzt?»

Sie sei zum Schluss gekommen, dass sie Kiko die Gefängnistür öffnen müsse, dass es die beiden in Italien versuchen sollten. Doch das war schwieriger, als der Ausbruch selber. «Zum Leben braucht man Geld», sagte Magdici, und dabei entfuhr ihr ein Lächeln, weil sie vielleicht eben doch weiss, dass es ein bisschen naiv war, für Kiko nach Arbeit als Coiffeur zu suchen.

«Ich habe einen noch viel besseren Hassan kennengelernt»

Man habe sich deshalb nach Hause gewendet, mit einer Videobotschaft, um auf seinen Fall aufmerksam zu machen, eine Kommunikation aufzubauen, zu zeigen, dass er, entgegen des von Magdici etwas scheinheilig verhassten Boulevards, nicht der gewissenlose Triebtäter sei. «Ich habe einen noch viel besseren Hassan kennengelernt, als er im Gefängnis war», sagte die 32-Jährige.

Liebe hin oder her, das sei kein Rechtfertigungsgrund, rückte Anwalt Huber die Geschichte dann doch noch ein bisschen ins rechte Licht. Seine Mandantin rechne mit einer Strafe von drei Jahren bedingt, ausserdem habe sie hohe Verfahrenskosten zu tragen. Man müsse aber auch bedenken, dass es keinen Kollateralschaden gab, sagte Huber, und schloss damit, seine eigene Botschaft noch in der Sendung zu platzieren: «Man sollte diesen Fall nicht ins Lächerliche ziehen. Das ist nicht Bonnie und Clyde.» (dwi)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
137Alle Kommentare anzeigen
137
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • andersen 25.05.2016 09:46
    Highlight Wer von dysfunktionalen Verhältnisse kommt, wärmt gerne die Geschichte mit die Schöne und das Biest auf.

    Der Traum, ein Biest in das Gute zu verwandeln, liegt tief verwurzelt in dieser Menschen.

    Frauen, die zu viel Lieben, kann man mit ein alkoholabhängige Mensch vergleichen, wird es nicht durch eine Therapie behandelt, kann es Tödlich sein.

    Nach der Therapie genügt es dieser Menschen, ein Verhältnis mit ein andere Mensch zu haben, die es keinen Reparaturen nötig hat.
    0 0 Melden
    600
  • andersen 25.05.2016 08:11
    Highlight Hier kommt ein Satz von Luther im Sinn:

    Auch wenn viele Vogeln um dein Ohren fliegt, achte immer darauf, dass sie auf deinem Kopf kein Nest baut.
    0 0 Melden
    600
  • andersen 25.05.2016 08:03
    Highlight Nun, sie wird auf Kiko warten und Ihm folgen, auch wenn er nach der Entlassung das Land verlassen wird.

    Wer nach ein "Tiger" sucht, wird sie auch finden.

    Ich verstehe der Wut auf sie, weil sie der Verantwortung, die sie anvertraut wurde, nicht ernst genommen hat.
    1 2 Melden
    600
  • Spooky 25.05.2016 01:29
    Highlight Die Einen agieren, die Anderen kommentieren.
    0 0 Melden
    600
  • Sputnik 24.05.2016 23:21
    Highlight Muss man sich Sorgen machen ab der Tatsache, dass in unseren Gefängnissen Personen die an Naivität, Dummheit und Hormonüberschuss kaum zu überbieten sind mit dem dicken Schlüsselbund hantieren?
    7 3 Melden
    • Spooky 25.05.2016 02:33
      Highlight @Sputnik
      Muss man sich Sorgen machen ab der Tatsache, dass in unserem Bundesrat Personen, die an Naivität, Dummheit und Hormonüberschuss kaum zu überbieten sind, mit Macht hantieren?
      5 2 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 20:17
    Highlight Magdici zum 2. auf Telezüri. Was ich heute schon geschrieben hatte, hat Psychologe Steiner bestätigt: sie wollte ihn "retten". Was mich erstaunt: da trifft eine testosterongeschwängerte Frau auf einen testosterongeschwängerten Mann und alle gescheiten Interviewer tun so, als handle es sich um eine Love-Story. Der sexuell gestörte Kikko hatte wochen- oder gar monatelang keinen Sex und Magdici Knatsch in der Beziehung. Ich würde die Verantwortlichen in der Strafanstalt ebenfalls mit einbeziehen. Die haben ganz klar geschlafen!
    8 2 Melden
    600
  • malu 64 24.05.2016 19:53
    Highlight Man könnte meinen das ein grosser Teil der Watson Users
    geklonnt wurden. Fast alle schreiben den selben langweiligen
    Quatsch. Alles richtige Musterschüler die noch nie mit
    dem Gesetz im Konflikt waren.

    6 6 Melden
    • Normi 24.05.2016 20:07
      Highlight Ich habe und werde niemals einen Vergewaltiger befreien!!
      10 5 Melden
    • andersen 27.05.2016 00:08
      Highlight Normi

      Genau, dass wäre als Frau und als Wächterin ja völlig Absurd.
      0 0 Melden
    600
  • fenxi 24.05.2016 13:14
    Highlight wieviele von denen die hier so alleswissende Kommentare abgeben denken heimlich:
    wow, so eine Partnerin, die mit mir durch dick und dünn geht, möchte ich auch.
    Dass sie mit ihrer Aktion möglicherweise ihre berufliche Zukunft verbaut hat muss sie jetzt selbst verantworten. Jedenfalls drücke ich ihr die Daumen, damit sie in (ferner) Zukunft ein "normales" Leben führen kann, mit wem auch immer.
    14 24 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 16:01
      Highlight Meine Frau geht mit mir auch durch Dick und Dünn, hätte aber mehr Verstand und Geduld gehabt. Ausserdem, denken Sie an den Mann der verarscht wurde....so eine Frau möchten Sie also?
      19 4 Melden
    • fenxi 24.05.2016 17:27
      Highlight geniessen sie ihr Gück!
      Was wissen wir über die Beziehung von vorher und ehrlich, es ist mir auch egal wie der ganze Fall.
      Das war und ist nur meine Meinung. Ich wollte halt auch mal was schreiben. Köppel gibt auch immer seinen Senf dazu. Ergo; Meinungsfreiheit für alle.
      6 2 Melden
    600
  • So en Ueli 24.05.2016 09:37
    Highlight Diese Frau ist ja nicht mehr ganz dicht, anders lassen sich ihre gesetzeswidrigen Taten nicht erklären. Ich hoffe sie kommt in eine Therapie und wird wieder normal. Dieser Frau ist sonst nicht zu helfen. Und Tele Züri das RTL der Schweiz. Strahlen aus, bis die Menschen dumm sind.
    42 18 Melden
    600
  • Talli 24.05.2016 08:42
    Highlight Also in der schweiz befreit man einen schwerverbrecher, macht eine weile ferien in italien, wird verhaftet, und kriegt dann 3 jahre bedingt, in fakt eine geldbusse. Es wäre dringend an der zeit unsere rechtssprechung zu reformieren.
    81 23 Melden
    • Mietzekatze 24.05.2016 09:07
      Highlight Busse und bedingte Haft ist nicht das Selbe :)
      16 4 Melden
    • Charlie Brown 24.05.2016 09:20
      Highlight @Talli: Wie jetzt, das Urteil wurde schon gesprochen? Das habe ich bis jetzt gar nicht mitbekommen...
      15 7 Melden
    • elmono 24.05.2016 09:24
      Highlight Ja natürlich Talli. Ist ja jemand zu Schaden gekommen. Am besten buchten wir die gute Dame für 10 Jahre ein. Kommt auch ganz bestimmt billiger als bedingt und ne Geldbusse.
      20 9 Melden
    • Lutz Pfannenstiel 24.05.2016 10:58
      Highlight Mit Verlaub, wenn Sie keine Ahnung von der Materie haben, warum schreiben Sie dann einen solchen Kommentar? Der VERTEIDIGER sagte, seine MANDANTIN (also Magdici) erwarte eine Strafe von 3 Jahren (eine solche kann übrigens NIE vollbedingt, höchstens teilbedingt ausgesprochen werden). Und: Wenn ihr Verteidiger 3 Jahre beantragt, dann kann man davon ausgehen dass der Antrag der Staatsanwaltschaft (deutlich) höher sein wird, und dass mit einiger Wahrscheinlichkeit auch das Urteil höher ausfallen wird. Freiheitsstrafen über 3 Jahren können nur gänzlich UNBEDINGT ausgesprochen werden.
      23 2 Melden
    • Talli 24.05.2016 14:23
      Highlight Ja ich kenne mich nicht aus mit rechtssprechung. Dennoch wird nach meinem subjektiven empfinden viel zu zimperlich mit verbrechern umgegangen.
      5 12 Melden
    • Fabio74 24.05.2016 17:25
      Highlight Darum haben wir eine unabhängige Justiz die urteilt und nicht der Mob von der Strasse
      13 3 Melden
    600
  • Waldorf 24.05.2016 08:16
    Highlight Haha! Da sieht man mal wieder, was Verliebtheit in unserem Hirn anrichten kann. Nicht zu verwechseln mit Liebe und kann bis zu drei Jahre andauern...so'n scheiss.
    Also vorsicht! Es ist schliesslich Frühling und die Anfälligkeit steigt rapide!
    29 1 Melden
    • andersen 24.05.2016 09:01
      Highlight Die Menschen können sich in so viele verlieben, wie sie wollen, Gleich ziehen immer Gleich an.
      3 11 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 08:02
    Highlight Die Tatsache, dass sie nach wie vor hinter ihrer Tat steht bestätigt für mich nur wie unintelligent sie offensichtlich ist. Und für Dummheit kann man ja bekanntlich nichts... Traurig irgendwie.

    Abgesehen davon sinkt, dass Niveau der schweizer Medien oder waren wir schon immer auf diesem Boulvard-Niveau? Die Berichterstattungen zu diesem Fall so wie zum Fall Rupperswil sind einfach nur stossend und peinlich.

    54 3 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 07:52
    Highlight Frau sucht Liebe. Frau-Sucht-Liebe? Aus meiner Sicht ein klassischer Fall von Co-Abhängigkeit. Abhängig von einem sexsüchtigen Mann. Irgendwann fing sie an, Kikkos Sucht zu idealisieren und sie machte ihn vom Täter zum Opfer. Sie hat ihn befreit, um mit ihm 24 Stunden zusammen sein zu können und um ihn zu "retten". Sie machte sich von ihm abhängig. Wie die Frau eines Alkohol-Abhängigen, die ihren Mann aus der Beiz holt, bevor er ganz versumpft. Genau dieses Bild vermittelte sie auch bei Gilli. Sie glaubt sich nach wie vor im Recht.
    38 3 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 07:30
    Highlight Immerhin passt Sie ins Tele Züri Programm. Die verhelfen der Dummheit regelmässig zur Flucht.
    63 4 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 07:24
    Highlight mimimi täterschutz mimi aber dann über den "rechtsstaat" türkei gränne... schlage vor, alle, die hier wegen täterschutz rumjammern, reisen doch bitte nach usa/rus aus. da könnt ihr dann weiter vom täterschutz in der schweiz schwadronieren. zum glück machen politiker nicht alles, was das volk so will, sonst gäbs weder MR noch eine rechtsstaatliche verfassung hier... :(
    16 39 Melden
    600
  • jeanette_mueller 24.05.2016 07:07
    Highlight Ritterin der Grechtigkeit? Leute, diese Frau ist alles andere als eine Ritterin, und auch ganz bestimmt nicht für Grechtigkeit. Was sie ist , sie ist eine FLUCHTHELFERIN eines verurteilten Kriminellen. Und für diese Tat gehört sie selber inhaftiert.
    78 13 Melden
    • Fabio74 24.05.2016 07:48
      Highlight Ein Gericht wird über sie urteilen. Dann kann man weiter diskutieren.
      14 2 Melden
    • andersen 24.05.2016 08:26
      Highlight Ja, krokodiltränen soll kein Richter berücksichtigen.
      11 2 Melden
    • jeanette_mueller 24.05.2016 08:49
      Highlight Oh man, das ich das noch erleben darf, mal ein vernünftiger Kommentar von Fabio74. Dann hab ich doch zurecht gehofft. Und auch wenn es wieder nachlassen wird, und das wird es, diese Woche ist damit gerettet. *freu*
      8 15 Melden
    • Charlie Brown 24.05.2016 09:23
      Highlight @jeanette_mueller: Was Fabio regelmässig macht (vernünftige Kommentare abliefern) haben wir von anderen noch nicht so oft gesehen...

      Du hast schon bemerkt, dass Fabio mit seiner nüchternen Feststellung deinen Kommentar kritisiert hat? Oder täusche ich mich da so, @Fabio74?
      13 4 Melden
    • jeanette_mueller 24.05.2016 11:21
      Highlight Charlie Brown Und nun schön Bäuerchen machen. *streichel*
      1 19 Melden
    • Fabio74 24.05.2016 17:30
      Highlight Ich kommentiere so wie ich es für richtig halte und meiner Meinung entspricht. Möglichst sachlich und pragmatisch. Den Rechtsstaat und die Demokratie hochhaltend.
      Und möglichst mit Fakten.
      6 1 Melden
    600
  • Harry Held 24.05.2016 05:36
    Highlight Spannend, die Frau weiss was sie will, und schön, dass das Justizsystem die Möglichkeit gibt, in aller Öffentlichkeit darüber zu palavern. Oder eben nicht schön.
    56 2 Melden
    • malu 64 24.05.2016 07:41
      Highlight Jeder kann sich äussern, ob er vorbestraft ist oder wird.
      5 8 Melden
    600
  • länzu 24.05.2016 02:14
    Highlight Verlogene Medien. Einerseits verurteilt man die Tat scharf, packt dann aber doch jede Gelegneheit, dieser Verbrecherin eine Plattform zu offerieren. Es ist wie immer: in der Schweiz haben wir Täterschutz und nicht Opferschutz. Diese Frau hat immerhin einen Mann befreit, welcher wegen schwerer Delikte wie Vergewaltigung einsass. Möchte mal schauen, ob die Journis auch so geil darauf wären, die Frau zu interviewen, wenn ein Vergewaltigungs-Opfer aus ihrem Umfeld stammen würde. Wohl kaum......
    86 14 Melden
    • EvilBetty 24.05.2016 08:28
      Highlight Wenn wir in der Schweiz so tollen Täterschutz haben... werde doch zum Täter, ist doch alles voll easy, man wischt dir ja dann sogar den Hintern ab, du kriegst eine schöne Wohnung, PersonalTrainer, 3mal am tag was zu essen... Los, mach was!
      14 22 Melden
    • Hinkypunk 24.05.2016 13:08
      Highlight @EvilBetty

      Das selbe denk ich auch immer wenn der Wutbürger ständig davon schreibt dass in der Schweiz die Täter geschützt werden und das Gefängnis so toll und voller Luxus ist.
      4 4 Melden
    • opwulf 24.05.2016 14:32
      Highlight E&H: Naja ob wir Täterschutz haben, sei mal dahingestellt. Wir kennen aber das mildeste Strafgesetz Europas (Quelle Martin Killias) und wieso wir dies unbedingt haben müssen, wenn gleichzeitig zB was Strafgesetz bei Verkehrsdelikten anbelangt wir eines der Strengsten haben, kannst du uns sicher einmal einleuchtend erklären? Andere immer als Wutbürger, Versteher oder was auch immer abzustempeln anstatt sich den Fragen zu stellen hat einen vereinfachenden, snobistischen Beigeschmack. Wir täten gut daran uns den Ängsten zu stellen anstatt diese Themen alle den Demagogen zu überlassen, oder nicht?
      5 1 Melden
    • Hinkypunk 24.05.2016 16:28
      Highlight @opwulf Es geht mir eher um die Menschen die meinen dass es in Haft ja so wunderschön ist und es besser haben als die Menschen in Freiheit. Oder halt um diejenige die bei den Kommentare gleich mal "Täterschutz" schreien, weil wie in diesem Fall die Angeklagte noch nicht veurteilt ist und wegen fehlender Fluchtgefahr halt nicht schon hinter Gitter steckt.
      2 1 Melden
    • EvilBetty 24.05.2016 16:46
      Highlight Sorry, opwulf. Aber auf die «Argumente und Ängste» von länzu einzugehen bringt es nicht. Er ist generell am rumhaten. Erst die verlogenen Medien, dann «wir in der Schweiz» (ob er sich bewusst ist, dass auch er zu wir gehört?) Und wo stellt er denn ein Frage? Braucht er doch gar nicht, er hat die alleinige Antwort doch schon parat: Ab in's Loch! Menschenrechte? Drauf geschissen. Er regt sich aber bestimmt dann grausam auf wenn er mit dem Auto geblitzt wird.
      5 2 Melden
    • opwulf 24.05.2016 20:13
      Highlight H&EB: aight you gotta point there - und hab den Kontext nicht berücksichtigt... Diskussionen sollten auf alle Seiten konstruktive Kritik ermöglichen, sonst bringen sie nichts und sind Zeitverschwendung.
      "As a wise man once said, an error doesnt becomme a mistake, as long as you dont refuse to correct it" wünsch eu en schöne Abig
      3 0 Melden
    600
  • Spooky 24.05.2016 01:52
    Highlight Angela Magdici ist verliebt. Kann sein, in einen Glünggi. Aber: Liebe macht blind. Wer hat das nicht schon erlebt? Darum plädiere ich für mildernde Umstände für Angela.
    30 110 Melden
    • HeavyB 24.05.2016 17:06
      Highlight Spooky, ich denke "Liebe macht blind" kommt in diesem Land scheinbar nicht gut an... ;-)
      5 0 Melden
    • Spooky 25.05.2016 00:50
      Highlight @HeavyB. Danke für dein Feedback.
      Hehe! Du sagst es! Anscheinend kommt diese althergebrachte Weisheit nicht mehr gut an in unserem Land. Was ist nur aus unserem ehemals erotisch offenen, schönen Land geworden? ;-))))
      2 1 Melden
    • Spooky 25.05.2016 01:58
      Highlight @HeavyB.
      Aber immerhin habe ich für meinen Kommentar noch viele viele Herzen bekommen (fast dreissig). Das ist super. Ich vermute, das sind alles liebeserfahrene Leute, die schon erlebt haben, dass man fähig ist, die ganze Welt aus den Angeln zu heben, wenn man unsterblich verliebt ist in jemanden.
      ;-(
      :-)
      2 0 Melden
    600
  • blablablabla 24.05.2016 00:37
    Highlight Wieso sitzt die eigentlich nicht im knast???
    94 16 Melden
    • Imfall 24.05.2016 02:07
      Highlight weil sie als täter ja schliesslich das opfer ist... zumindest nach schweizer recht! wenn man verliebt ist darf man alles! wer aus verzweiflung essen klaut ist beschissener dran!!

      in einem halben jahr wird sie wahrscheinlich mit ihrem kiko eine wohnung teilen und wieder im gefängniss arbeiten

      und wehe es gewittert jetzt nicht :D
      62 40 Melden
    • Charlie Brown 24.05.2016 05:26
      Highlight Vielleicht ist die ja ausgebrochen? 🙄

      Erstens: Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

      Zweitens: Ohne grundlegendste Kenntnisse unseres Rechtsystems sollte man solche Fragen nicht öffentlich stellen.

      Drittens: Du bist nicht alleine. Die Frage wurde schon mehrfsch beantwortet.

      Viertens: Dann halt nochmal... Sie ist nicht verurteilt und für U-Haft fehlen die Gründe.
      40 19 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 06:18
      Highlight 5: Zuerst die Grammatikkeule schwingen wenn man keine Orthografie beherrscht ist einfach nur lächerlich. :)
      32 10 Melden
    • Pingupongo 24.05.2016 06:55
      Highlight 😂 Satzzeichen sind keine Rudeltiere. Made my day...
      23 3 Melden
    • Charlie Brown 24.05.2016 07:39
      Highlight @grumpy: Wer hat die Grammatikkeule geschwungen? Ich habe hier nur die Interpunktionskeule... ;-)
      10 11 Melden
    • Fabio74 24.05.2016 07:51
      Highlight Weil es keine ausreichenden Gründe für die U-Haft gibt und sie deshalb zu Hause auf den Prozess wartet. War öfters Thema.
      6 5 Melden
    • Charlie Brown 24.05.2016 07:52
      Highlight @grumpy_af: #fatfinger

      Ein Vertipper auf der Smartphone-Tastatur ist schon "keine Orthografie" beherrschen?

      Ich würde das wenn schon als "Die Orthografie nicht beherrschen" bezeichnen. Weil Orthografie gibts glaub nur im Singular, insofern kann man nicht "keine" beherrschen. Das würde ja voraussetzten, dass es mehrere gibt...

      So, und nun packe ich die Besserwisserkeule wieder weg.
      9 13 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 09:21
      Highlight "Keine" ist weiblich Singular.
      Naja, schön gibst du mir so offen eine Bestätigung. ^^
      11 3 Melden
    • EvilBetty 24.05.2016 10:40
      Highlight Schlägi, Schlägi, Schlägi 🎤
      8 3 Melden
    • Imfall 24.05.2016 13:47
      Highlight ich habe da bei viertens drei punkte gesehen die deine rudeltier aussage arg in bedrängnss bringt! steine werfen im glashaus und so ; )
      4 2 Melden
    • Pingupongo 24.05.2016 18:07
      Highlight @Imfall: Punkte kommen schon gern im trio... ;)
      3 0 Melden
    • Charlie Brown 24.05.2016 18:20
      Highlight @Imfall: Die Ausnahme bestätigt die Regel!!!!
      3 0 Melden
    • Imfall 24.05.2016 18:36
      Highlight gut zu wissen!! auf diese regel spekuliert wohl der fcz morgen auch
      4 1 Melden
    600
  • malu 64 23.05.2016 23:30
    Highlight Stellt euch vor, sogar ein Mörder wird nach der Verbüssung seiner Strafe entlassen. Er muss sich während der Haft einigermaßen
    benehmen und seine Betreuer nett
    behandeln. Er kann sich sogar ein paar Tage Auszeit leisten ( Flucht )
    Er sollte jedoch kein Gesetz brechen, sonst könnte der Drittel
    gestrichen werden und er müsste
    die ganze Strafe absitzen.
    18 9 Melden
    600
  • Yayoer Yoe 23.05.2016 23:15
    Highlight ich warte auf den moment, in dem sie realisiert, dass dieser typ sie nur ausgenützt hat :D
    94 7 Melden
    • andersen 24.05.2016 00:29
      Highlight Nein, bestimmt nicht, sie verschafft ihm die perfekte Opferrolle.
      Es gibt viele Frauen, die sogar Mörder im Gefängnisse heiraten.
      Das nennt man ein Eva-Braun-Syndrom.
      59 1 Melden
    • Yayoer Yoe 24.05.2016 11:34
      Highlight ja, dann sollen sie heiraten, was ändert das an der tatsache, dass er ein verurteilter vergewaltiger und mit ihrer hilfe aus dem knast ausgebrochen ist?

      sehe da keinen zusammenhang.
      3 0 Melden
    600
  • andersen 23.05.2016 22:49
    Highlight Ich would do anything for Love, but I won't do THAT!

    Hätte sie das Hintern den Ohren geschrieben, wäre sie noch Wächterin.
    Selbst beim Heiraten, muss man auch dabei denken.

    Der Kiko beleidigt noch das Essen, man "scheisst" nicht in das Brot hinein, wo man schon gegessen haben.
    15 21 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 23.05.2016 22:48
    Highlight Nun ja... man kann sie mögen oder auch nicht. Rein objektiv betrachtet muss mam sagen: die weiss irgendwie was sie will und was nicht und steht zu ihren Fehlern.

    Sie drückt es etwas unglücklich aus... aber von ihrem Auftritt könnten sich manche Politiker oder Manager/CEO's eine Scheibe abschneiden - zumindest wenns um schonungslose Ehrlichkeit geht.
    42 26 Melden
    • Wiesopferd 24.05.2016 07:51
      Highlight Sie hat nichts zu verlieren. Das ist alles
      9 2 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 23.05.2016 22:41
    Highlight Ach die Frau ist halt einfach ein bisschen doof. Das ist weder selten in der Schweiz noch strafbar.
    113 13 Melden
    600
  • DAMA 23.05.2016 22:38
    Highlight prison break haben viele schweizer gerne geguckt. und nun ist die halbe schweiz wegen diesem vorfall entsetzt. haha.
    48 22 Melden
    600
  • Allblacks 23.05.2016 22:37
    Highlight Lasst uns alle auf : Bonnie and Clyde machen: Wild Wild West !!
    Einfach nur DOOF
    33 16 Melden
    600
  • Braun Pascal 23.05.2016 22:32
    Highlight das mueni gad am urs verzelle!!!
    33 8 Melden
    600
  • elmono 23.05.2016 22:31
    Highlight Meine Güte wie sich manch einer hier als moralische Instanz aufspielt, gibt mir echt zu denken. Kehrt mal vor der eigenen Haustür bevor ihr Menschen bis aufs Blut verurteilt. Respekt an die Dame, dass sie sich noch ins Fernsehen getraut, um ihre Sicht der Dinge darzulegen. Insbesondere mit der Gewissheit, dass sie von der Medienlandschaft Schweiz zerissen wird.
    64 71 Melden
    • Harmonstown 23.05.2016 23:19
      Highlight Das hat nichts mit Mut zu tun. Bei allem Respekt, aber diese Frau ist schlicht und einfach doof.
      73 14 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 00:03
      Highlight Elmondo glaube das hat weniger mit Mut zu tun, als mehr mit der Absicht noch Prodit aus ihrem Ausbruch zu schlagen. Sie hat sicher was für diesen Auftritt erhalten. Zudem kann es auch rein wine Verteidigunsstrategie sein, die sie als naive, dumme und verlinte Dame erscheinen lassen will.
      21 6 Melden
    • EvilBetty 24.05.2016 08:35
      Highlight Herzig wie Hamonstown und Toninio Elmono grad direkt bestätigen :D
      2 3 Melden
    • Talli 24.05.2016 08:45
      Highlight Das wir sie im fernsehn sehn hat wohl eher einen finanziellen hintergrund
      6 1 Melden
    • elmono 24.05.2016 14:47
      Highlight @Harmonstown - Deine Aussage, die Dame ist doof, hat nichts mit Respekt zu tun.

      @Toninio & Talli: Ja Tele Züri wird der guten Dame ne halbe Kiste für das Interview gezahlt haben. Bei denen Sitz die Kohle mal ganz locker - Grossbankenstyle. Noch zwei drei Interviews und die finanziellen Sorgen sind keine mehr. Mit dem Buch das folgen wird, kann sie sich dann sicherlich irgendwo noch eine Insel kaufen und mit ihrem Gefängnisfreund 30 Jahre den Lebensabend geniessen.
      2 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 15:40
      Highlight @elmono ich dachte mind. 100`000.00 pro interview. Das Buch ist der Ghostwriter schon am schreiben und Universal Studios hat schon für paar Milionen die TV Rechte gekauft. Hälst du uns für blöd? Sie bekommt sicher was pro Interview, (ca. 2000-5000). Zu dem warum überhaupt verdient diese Dame respekt? Hat einen verurteilten Vergewaltiger fliehen lassen. Vergewaltiger und Kinderschänder sind für mich das letzte und jeder der diesen Leuten hilft ist kein Stück besser.
      2 2 Melden
    • elmono 24.05.2016 16:46
      Highlight @Toninio: Yeah 2000 - 5000 Franken, ne ganze Menge Kohle muss schon sagen. Da kommen sicherlich 8000 - 20'000 CHF zusammen. Man kann davon sicherlich gut mindestens 10 Jahre leben. Ich habe Respekt vor ihrem Mut sich in der Öffentlichkeit zu äussern - genau wegen Menschen wie dir für welche sie das Letzte ist und die ihr blanken Hass entgegenbringen. Aber für dich ist das kein Mut, sondern nur Profitgier.
      2 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 20:31
      Highlight elmono dieser Dame, gönne ich nicht ein 5 Räppler, den sie durch diese Geschichte verdient. Nochmals ich finde es hat nichts mit Mut zu tun. Noch weniger befürworte ich, dass überhaupt ein Medium ihr eine Plattform bietet um sich überhaupt irgendwelche Sympathien zu verdienen. Dies ist meine Meinung, sie hat nicht Süssigkeiten im Volg geklaut. Sie war als Gefängniswärterin angestellt und hat das in ihr gesteckte Vertrauen missbraucht. Er ist ein Vergewaltiger hätte so gut ein Mörder sein können etc. Kein Respekt, kein Mitleid für diese Frau.
      1 1 Melden
    600
  • murmel1 23.05.2016 22:17
    Highlight Wenn diese Dame noch durch mehrere Talk-Shows tingelt ruft sie bald: "Ich bin ein Star,holt mich hier raaaaaaaaaaus!!"
    70 8 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.05.2016 00:05
      Highlight Evtl, wird sie die nächte Bacheloret und 12 Gefingnisinsassen zu finden, die gratis Urlaub auf Thailand machen würden dürfte auch nicht so schwer werden.
      58 0 Melden
    600
  • pamayer 23.05.2016 22:08
    Highlight Ich tue auch was ich tun muss. Ich muss mal.
    47 3 Melden
    600
  • Raembe 23.05.2016 21:54
    Highlight Sie sagt im späteren Verlauf der Sendung das sie es anders machen würde. Ausserdem bereue sie den Vertrauensbruch gegenüber ihrem Arbeitgeber.
    28 5 Melden
    600
  • Darkside 23.05.2016 21:05
    Highlight Ehemann verarscht, Angehörige ahnungslos zurückgelassen und einen Vergewaltiger aus dem Knast befreit. Tolle Frau, muss schon sagen...
    262 22 Melden
    • pamayer 23.05.2016 22:09
      Highlight Ist sie noch frei??
      15 16 Melden
    • Yayoer Yoe 23.05.2016 23:12
      Highlight ja, wie kommts dass sie auf freiem fuss ist??
      10 15 Melden
    • Fabio74 24.05.2016 07:54
      Highlight @Yayoyer: Kurzzeit gedächtnis?
      Es gibt keinen Grund für U -Haft. War öfters Thema.
      4 3 Melden
    • Yayoer Yoe 24.05.2016 11:36
      Highlight vielleicht habe ich mich bisher nicht mit dem thema befasst, aber dass du soweit denken kannst, erwarte ich nicht. und ja ich habe ein kurzzeit gedächtnis wie jeder andere mensch auch, schlaumeier.
      2 1 Melden
    • Fabio74 24.05.2016 17:32
      Highlight @Yayoer: Dachte nur der Fall geistert seit Wochen durch die Medien. Man hätte mal was aufgeschnappt
      1 0 Melden
    600
  • ch2mesro 23.05.2016 20:53
    Highlight ja genau man sollte die geschichte nicht ins lächerliche ziehen, aber der guten frau auch die medienplattform entziehen. 🖖🏻
    172 5 Melden
    • malu 64 23.05.2016 22:37
      Highlight Nein, das geht nicht. Die gute Frau muss noch ein bisschen Geld verdienen um die Einstelltage des
      RAV zu überbrücken. Wenn sie es
      clever macht, holt sie locker ein Jahresgehalt rein. Ich hoffe, das Sie einen guten Berater an ihrer Seite hat.
      17 14 Melden
    600
  • Damien 23.05.2016 20:49
    Highlight Wegen solchen DIngen sehe ich mich in meiner Entscheidung bestätigt, meinen Kabelanschluss gekündigt zu haben und nur noch auf Netflix und bei etwas Relevantem auf SRF Livestreams zu setzen.
    87 11 Melden
    • Gelöschter Benutzer 23.05.2016 21:08
      Highlight Wenn du die SRF Livestreams mit etwas anderem ersetzt sparst du dir offiziell und legal die Billag ;)
      31 49 Melden
    • christian_denzler 23.05.2016 21:27
      Highlight Leider nein. Die Billag ist eine Empfangssteuer sprich muss entrichtet werden sobald ein empfangfähiges Gerät im Haushalt ist. Laptop, Smartphone, iPad sogar Autoradio. Ich wünschte es wäre so einfach :) An der Steuer kommt man nur vorbei, wenn man als Aussteiger im Wald lebt.
      77 6 Melden
    • Damien 23.05.2016 21:32
      Highlight @geshitstormt
      Danke für die Info! Die Billag Person meinte mal, dass man blechen muss, solange man über irgendein Gerät verfügt, das in irgendeiner Weise Radio/TV empfangen kann.

      Ich habe nun zwar einen TV & PC, aber keinen Kabel (oder sonstigen) Anschluss, also keinen Empfang. Wie würde ich vorgehen, wenn ich die SRF Livestreams ersetze und mir die Billag sparen möchte?
      5 19 Melden
    • natzenwe 23.05.2016 21:36
      Highlight Wobei bei man da wieder mit dem Waldgesetz und Richtplänen in Konflikt gerät......😉
      21 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 23.05.2016 21:41
      Highlight @christian_denzler: Ja Autoradio ist nochmal etwas anderes und nein der Rest deiner Aussage stimmt nicht. Steht sogar auf der Billag-Website...

      "Wenn Sie mit Ihrem Computer, Tablet oder Handy fernsehen können, melden sie sich für den Fernsehempfang an, falls Sie über ein Konto (auch kostenlos) bei einem Anbieter von Internetfernsehen (IP-TV) verfügen." (Wobei ich nicht weiss ob Netflix zu "IP-TV" hinzuzählt, aber strenggenommen ist es ja kein TV-Sender....)

      https://www.billag.ch/privat/fragen-antworten/
      7 1 Melden
    • Damien 23.05.2016 21:58
      7 2 Melden
    600
  • malu 64 23.05.2016 20:48
    Highlight Bravo Magdici,eine Frau zum Pferde stehlen. Du bist keine langweilige Quasseltante.
    Ich hoffe, dass du mit deiner Medienpräsenz möglichst viel Kohle verdienst. Könntest auch
    ein Buch über euren Ausflug schreiben.
    38 109 Melden
    • Datsyuk * 24.05.2016 09:49
      Highlight Ich sehe dich schon Magdici aus dem Gefängnis befreien. :)
      Ich weiss, dass sie wohl nicht ins Gefängnis muss.. Ich mache nur Spass. :)
      4 0 Melden
    600
  • Stachanowist 23.05.2016 20:43
    Highlight Hoffe, das mangelnde Schuldbewusstsein wirkt sich auf das Strafmass aus.
    117 12 Melden
    • TanookiStormtrooper 23.05.2016 20:54
      Highlight Das sie mit ihrer Tat eventuell auch noch Geld macht wird sich sicher auch nicht positiv auf das Urteil auswirken...
      76 6 Melden
    600
  • TanookiStormtrooper 23.05.2016 20:37
    Highlight Sich zuerst über den Boulevard beschweren und dann selbst überall "Interviews" geben. Diese Frau hat wohl einen extrem schlechten Anwalt/Berater. Wenn man in einem Verfahren ist, kann alles was man rauslässt gegen einen verwendet werden, darum raten seriöse Anwälte zu einem Satz: "Kein Kommentar!"
    117 5 Melden
    • malu 64 23.05.2016 22:29
      Highlight Bisher hat sie sich juristisch nicht
      geschadet. Zudem wird sie jetzt die
      Medien brauchen um ein bisschen
      Geld zu verdienen. Mit dem richtigen Berater an ihrer Seite
      wird sie für ein Interview ein paar Tausender einstreichen. Die Medien haben zum Glück
      keinen Einfluss auf ein Urteil.
      Falls das Urteil für Frau Magdici nicht akzeptabel ist, so kann sie
      eine Instanz weiter gehen. Aber ihr
      Anwalt wird sie beraten.
      4 11 Melden
    • TanookiStormtrooper 23.05.2016 23:00
      Highlight Die Tat öffentlich nich zu bereuen (ich würde es wieder tun) und daraus auch noch Kapital zu schlagen kommt in der Regel nicht sehr gut an. Klar kann sie immer noch an eine höhere Instanz gehen, sofern sie sich das leisten kann. Anwälte arbeiten in der Regel auch nicht umsonst.
      17 3 Melden
    • Fee.22 24.05.2016 13:01
      Highlight Wieso soll der Anwalt extrem schlecht sein? Wahrscheinlich hat er ihr schon abgeraten, in diese Sendung zu gehen. Aber verbieten kann er es ihr nicht. Wenn sie unbedingt in diese Sendung wollte, ist es doch gut, dass der Anwalt sie begleitete.
      1 1 Melden
    600
  • unknown_user 23.05.2016 20:33
    Highlight wieso ist die jetzt genau frei ? zeigt ja gar nichts von einsicht oder so...
    64 28 Melden
    • Oban 23.05.2016 20:40
      Highlight Fehlende Fluchtgefahr und auch keine Vertuschung möglich.
      Zudem laufen noch viele andere bis zum Prozess frei herum, auch solche die wesentlich mehr Dreck am Stecken haben.
      86 9 Melden
    • Citation Needed 23.05.2016 22:30
      Highlight Die Diskussion hatten wir hier schon.. Es gibt Gründe, jemanden einzusperren. Bei ihr liegt keiner dieser Gründe vor. U-haft ist ja keine Strafe und der Prozess war noch nicht...
      21 2 Melden
    600
  • Normi 23.05.2016 20:01
    Highlight Alles schlechte der Welt ist noch zu gut für Diese "Dame"
    64 103 Melden
    • legis 23.05.2016 20:49
      Highlight Wie kann man nur einem anderen Menschen alles Schlechte dieser Welt wünschen? Ich wünsche Ihnen nur das Beste, viel Glück und Liebe!
      65 35 Melden
    • trio 23.05.2016 21:02
      Highlight Woher kommt nur dieser Hass?? Sie hat weder der Öffentlichkeit, noch sonst jemanden grossen Schaden zugefügt. Vielleicht vom Exmann abgesehen, aber das ging wohl schon vorher in die Brüche. Wieso sollte sie eine harte Strafe verdienen, da laufen noch ganz andere Figuren rum, welche 'legal' mehr Schaden anrichten, als die zwei.
      58 48 Melden
    • Maragia 23.05.2016 21:10
      Highlight Weil sie einem Verbrecher zur Flucht verholfen hat? Was wenn der jemanden umgebracht hätte?
      46 36 Melden
    • Butzdi 23.05.2016 21:15
      Highlight @Trio: Ist es sehr abwegig anzunehmen, dass die Dame für den Gefangenen ein Mittel zum Zweck war? Was wenn der Herr Vergewaltiger dank ihrer Befreiungsaktion ein anderes Mädchen vergewaltigt hätte? Wäre es dann auch eine Lapalie? Aber bitte, erst denken und dann posten.
      51 21 Melden
    • Nurdu 23.05.2016 21:35
      Highlight Maragia/Butzdi: Euch ist bewusst, dass Kiko in ca. 3 Jahren wieder entlassen wird? Ein anderer Mensch wird er bis dahin auch nicht sein.
      43 2 Melden
    • legis 23.05.2016 21:36
      Highlight gehen sie davon aus, dass sie in der Absicht gegandelt hat der Welt Böses anzutun?
      Ich denke ihr Antrieb war Liebe oder sie wurde stark manipuliert! Deshalb steht für mich ein Urteil dieser Art ausser Frage! Aber werded glücklich mit eurer Attitüde!
      26 19 Melden
    • trio 23.05.2016 21:48
      Highlight @Butzdi ja es ist abwegig. Immerhin sind sie nach der Flucht zusammen geblieben. Auch wenn er als Vergewaltiger verurteilt wurde, mehr weiss anscheinend niemand. Ich finde da gibt es noch ganz viele Abstufungen.
      Die beiden haben sich, soviel ich weiss, während ihrer Flucht nichts zu schulden kommen lassen, was sollen also diese Vorverurteilung?
      20 12 Melden
    • Pius C. Bünzli 23.05.2016 21:55
      Highlight Lexlex du bist ein guter Mensch. Big up
      15 10 Melden
    • Pana 23.05.2016 22:38
      Highlight Hast du diese selbe Aussage auch unter einem Artikel des Vierfach-Mörders aus Rupperswil gemacht, oder verkörpert die verliebte Ausreisserin für dich grundsätzlich das Böse auf dieser Welt?
      5 10 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 23.05.2016 23:21
      Highlight @Maragia: Was wenn der jemand umgebracht hätte? lol? Hat er ja nicht, also kein Problem, oder? Oder verurteilen wir Leute aufgrund von hypothetischen Taten?
      Ansonsten bitte alle Menschen einsperren, könnten ja jemanden umbringen.
      16 10 Melden
    • jeanette_mueller 24.05.2016 07:25
      Highlight La Paillade Wieder kindlich naiv. Schon fast unheimlich. Der Kerl ist ein verurteilter Vergewaltiger. Ich frag mich schon bei all den Kommentaren, wie man sich eine solche Tatsache schönreden kann.
      12 10 Melden
    • Normi 24.05.2016 07:33
      Highlight An alle Blitzer & negativen Kommentare ich hoffe das in eurem nahen Umfeld niemals jemand Opfer einer Vergewaltigung wird, sonst könntet ihr meinen Hass auf solche "Abfallprodukte der Menschheit" verstehen....

      Oder ist das Opfer euch egal ??
      9 10 Melden
    • Fabio74 24.05.2016 07:58
      Highlight Das Opfer ist niemandem egal. Aber die Geschichte hat mit der Straftat vorher keinen Zusammenhang. Sie hat ihn befreit aus Dummheit oder warum auch immer. Werden wir erfahren.
      Andere als Abfallprodukt zu bezeichnen ist inakzeptable Sprache.
      9 3 Melden
    • EvilBetty 24.05.2016 08:43
      Highlight Es geht nicht ums Schönreden... hätte hätte Fahrradkette ist aber total Sinnlos. Sich an «hätte» aufzugeilen sagt eigentlich ziemlich viel über sie aus...
      8 4 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 24.05.2016 08:49
      Highlight @jeanette:
      Zuallererst: Es gibt keinen Grund mich hier persönlich anzugreifen, bitte wahre ein mindestmass an Anstand.
      Zweitens, wo red ich etwas schön? Maragia fordert eine Strafe aufgrund der theoretischen Möglichkeit, dass jemand hätte umgebracht werden könne. Ich besitze zwar über kein Jus-Studium, gemäss meiner Auffassung ist dies aber kein Strafbestand?!
      9 4 Melden
    • Normi 25.05.2016 12:42
      Highlight @Fabio
      Geschichte hat mit der Straftat vorher sehr wohl einen Zusammenhang !!
      Denkst du echt das es dem Opfer gut getan das Ihr Peiniger wieder frei war ??

      einige Opfer begehen Selbstmord wegen solchen sagen wir mal Naiven Menschen wie DIR !!
      2 3 Melden
    • jeanette_mueller 26.05.2016 09:01
      Highlight La Paillade Dann nimm dich mal an der eigenen Nase.

      Normi Nimm es dir nicht zu sehr zu Herzen, ist halt einfach so, das viele (Linke) hier in gewissen Dingen, vorallem wenn sie sie nicht verstehen, ziemlich herzlos sein können. Bei manchen scheint das schon fast zwanghaft zu sein. Aber ist ok, Jedem das (s)eine.
      2 4 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 26.05.2016 09:57
      Highlight @Jeanette: Ok, nehm ich mir zu Herzen. Kannst du mir noch zeigen, wo ich diesen Anstand nicht gewahrt habe?
      3 1 Melden
    • jeanette_mueller 26.05.2016 10:02
      Highlight Lies mal einige deiner eigenen Kommentare, nur so als Tip auf deine Frage.
      2 4 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 26.05.2016 11:12
      Highlight Bitte beantworte doch meine Frage. Wenn es mir so offensichtlich bewusst gewesen wäre, hätte ich dich nicht nach Beispielen gefragt. Ich finde nicht, dass ich mich in einem der letzten Kommentare im Ton vergriffen habe.
      3 1 Melden
    • jeanette_mueller 26.05.2016 12:06
      Highlight Ein Beispiel; LaPaillade 04.05.2016 16:27

      Also ist gemäss deiner Auffassung jemand der Schwule und Lesben hasst normal und dieser Hass daher in Ordnung? Was für eine widerliche Weltansicht.

      Nicht nur das du mir damit bewusst etwas unterstellst, wertest du direkt im Anschluss auch noch ab. Und obwohl ich mich ganz klar dazu äusserte, fandest du es nicht nötig, dich dafür zu entschuldigen. Und DAS ist nur ein Beispiel. Willst du noch mehr davon? Dann LIES deine Kommentare. Mach dir mal die Mühe. Vielleicht bringt es ja was.
      2 3 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 26.05.2016 12:37
      Highlight Ich glaub ich geb es langsam auf. Dann bring doch bitte auch die weiteren Kommentare aus dieser Diskussion. Dein anfängliches Statement hab ich so interpretiert. Darum auch noch ein Fragezeichen, um sicher zu gehen, ob du es wirklich so meinst, wie von mir ausgeführt.

      Und ich stehe zudem weiterhin dazu: Jemand der Schwule, Lesbe, Bi, Transgender nicht als normal akzeptieren kann, hat meiner Meinung nach eine abzulehnende Weltansicht.
      2 2 Melden
    • jeanette_mueller 26.05.2016 14:44
      Highlight La Paillade Deine "im Ton vergriffene" Kommentare ziehen sich wie ein roter Faden durch deine Kommentare (nicht nur zu diesem Artikel, habe eigentlich gedacht das das klar wäre und nicht unbedingt noch speziell erwähnt werden müsste. Sorry wenn das nicht klar rüberkam).
      1 3 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 26.05.2016 15:35
      Highlight Wenn du das meinst. Hab ja zudem oben noch geschrieben, dass ichs mir zu Herzen nehmen werde.

      Aber egal, ich werd auch weiterhin Gegenwehr gegen deine homo- und xenophoben Kommentare geben. Aber in diesem Thread hier sind wir soweit fertig.
      3 1 Melden
    • EvilBetty 26.05.2016 16:40
      Highlight Nehmt euch doch bitte ein Zimmer.
      2 2 Melden
    600

Ein Hauch von Medienkritik

Wir malen Black

Aarau, Stadt der Angst. Eine plakative Annäherung an eine üble Medienkampagne des «Blick», die Auflage, Angst und Ausgrenzung bringt. 

Denn es sieht so aus, als würden noch eine ganze Menge mehr Asylanten aus Syrien, Eritrea und anderswo kommen. Und bevor ihr euch für die nächste Ausgabe an den Schlagzeilenkasten setzt: Sagt einfach im Nachhinein nicht, das hättet ihr ja nicht ahnen können.

Artikel lesen