Schweiz

Im Tiefflug über Payerne: Eine A330 der Swiss wird von F-5E Tigers der Patrouille Suisse exkortiert.  Bild: EPA/KEYSTONE

Flugmeeting AIR 14

Maurer mischt sich unter die Flugzeugfans: Zehntausende reisen zur Air14 nach Payerne

Die Flugshow Air14  hat auch am zweiten Veranstaltungswochenende wiederum zehntausende Besucher nach Payerne VD gelockt. 

06.09.14, 13:54 06.09.14, 16:47

Auch Verteidigungsminister Ueli Maurer reiste am Samstag an. Dies sei eine gute Gelegenheit um zu schauen, was andere Nationen machten, und um sich mit der Bevölkerung auszutauschen, sagte Maurer der Nachrichtenagentur sda.

Bild: KEYSTONE

Vier Generationen Schweizer Luftwaffe: Hunter, Venom, Mirage, Tiger (von oben im Uhrzeigersinn) 

Aus England: Die Red Arrows

Aus Spanien: Patrulla aguila

Auch die Kontrahenten der «Luftschlacht um England» im Zweiten Weltkrieg, die britische Spitfire und die deutsche Messerschmitt ME 109, stiegen auf. Zudem durchkreuzte ein Airbus A380 – das grösste zivile Verkehrsflugzeug der Welt – im Tiefflug den Himmel über dem Flugplatz Payerne.

Beliebt wie selten: Ueli Maurer

Bitte lächeln, Herr Verteidigungsminister! Selfie mit Ueli Maurer.  Bild: EPA/KEYSTONE

Bild: KEYSTONE

Bild: KEYSTONE

Bild: KEYSTONE

SBB halten dem Grossandrang stand

Bild: KEYSTONE

Die AIR 14 hatte bereits am Eröffnungswochenende vor einer Woche 160'000 Besucher angelockt. Auch diesen Samstag reisten Flugbegeisterte aus der ganzen Schweiz an. 60'000 Tickets für diesen Tag waren bereits im Vorfeld verkauft worden.

Die SBB hatte um 10.15 Uhr schon 18'000 Passagiere nach Payerne befördert. Der Grossandrang habe zu keinen Problemen geführt, teilte die SBB mit.

Auf den Strassen führte der Grossandrang hingegen zu Behinderungen. Zwischen Murten FR und Payerne staute sich der Verkehr am Morgen auf neun Kilometern. Autofahrer mussten sich rund 30 Minuten gedulden.

Die AIR14 hatte am Donnerstag letzte Woche begonnen und dauert noch bis Sonntag. Neben 100 Jahren Luftwaffe werden auch das 50-Jahr-Jubiläum der Patrouille Suisse und das 25-Jahr-Jubiläum des PC-7-Teams gefeiert. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8Alle Kommentare anzeigen
8
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Adonis 06.09.2014 20:23
    Highlight Schon vergessen? "Ueli der Chnächt..." vom Militärdepartement:-)
    1 2 Melden
    600
  • Zeit_Genosse 06.09.2014 16:46
    Highlight Ueli der Fliegerkumpel hat für einen kurzen Moment vergessen, dass er gewählter Bundesrat der Schweiz ist. Oder vergisst er das öfters und lässt sich mit jedem armüber ablichten? Ist das bereits ein #Skandal, ein züchtiges #ueligate ?
    2 11 Melden
    • schüli 06.09.2014 17:38
      Highlight :) aso miär gfalltz! Kann mich gar nicht so recht entscheiden, welcher von den abgelichteten Typen der Schönste ist. ;)
      Ich glaube der eigentliche #Skandal (ist Hashtag überhaupt zwingend?!) wäre da, wenn unser Ueli den Arm angewidert abgewiesen hätte.. Ausserdem schadet eine leichte Verbesserung seines Images nicht.
      5 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 06.09.2014 17:59
      Highlight Er ist ein volksnaher Bundesrat, einer mit Charakter; ein Schaffer; ein Büezer; einer der gesunden Mittelschicht; einer von uns; ein Kollege; oder einfach der sympathischste Bundesrat den wir haben! Er ist der beste um unsere Eidgenossenschaft zu räpresentieren!
      10 4 Melden
    • Zeit_Genosse 06.09.2014 19:04
      Highlight @schüli
      Etwas Ironie kann nicht schaden :) Politik ist trocken genug....
      #hashtagnichtzwingend
      3 0 Melden
    • Romeo 06.09.2014 19:25
      Highlight Da bin ich anderer Meinung Herr David Müller, die Schweiz repräsentieren? Nur so als Gegengewicht, mein Kommentar. #ueligate #zeitgenosse. Und ein hä hälen kann ich mir auch nicht verkneifen. Lol.
      0 4 Melden
    600
  • _mc 06.09.2014 14:38
    Highlight Muss ich mir als Bundesrat von jedem Tölpel den Arm über die Schulter gefallen lassen?
    2 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 06.09.2014 18:00
      Highlight :)
      In der Schweiz ist der Bundesrat nunmal einer von uns - einer aus den eigenen Reihen. Sei stolz darauf!
      9 2 Melden
    600

Militär-Musikant kassiert happige Busse – weil er seinen Einsatz verpasste

Weil ein Aarauer Schlagzeuger bei einem Konzert der Militärmusik den Einsatz für sein Solo verpasst hatte, kassierte er vom Bund eine happige Busse. Jetzt geht der Fall viral – wegen eines Facebook-Videos.

Manchen Musikfans ist der Aarauer Nico Breuninger als Singer/Songwriter unter dem Pseudonym «Nick Mellow» bekannt. Erst letzten April feierte der junge Musiker im KiFF die Taufe seiner Single «Wait and see». Um seine Klänge bekannter zu machen, postet der Aarauer regelmässig Videos auf Facebook. 

Heute Freitag wendet sich Nico in seiner Videobotschaft allerdings mit einem ganz anderen Anliegen an seine Fans. Er setzt sich für seinen Kollegen und Mitbewohner Christian ein, der wegen …

Artikel lesen