Schweiz

Polizei findet zwei tote Babys in Stadtluzerner Wohnung – Mutter in U-Haft

24.12.15, 08:11 24.12.15, 09:07

Grausiger Fund in der Stadt Luzern: Kurz vor Weihnachten hat die Polizei in einer Wohnung zwei tote Säuglinge entdeckt. Die Todesumstände sind unklar. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein. Die Mutter der Babys wurde in Untersuchungshaft gesetzt.

Der Sprecher der Luzerner Staatsanwaltschaft, Simon Kopp, erklärte gegenüber dem Zentralschweizer TV-Sender Tele 1, die junge Frau habe zwei Kinder geboren. Diese seien tot. Die Staatsanwaltschaft kläre ab, ob im Zusammenhang mit den Todesfällen eine Straftat vorliege.

Nach Angaben des TV-Senders handelt es sich bei den Kindern um Zwillinge und bei der Mutter um eine 20-jährige Serbin. Diese wandte sich vor eineinhalb Wochen wegen Beschwerden an die Frauenklinik des Luzerner Kantonsspitals, wie Tele 1 weiter berichtete. Dabei hätten die Ärzte Anzeichen einer erfolgten Geburt festgestellt.

Nach Angaben des Sprechers der Staatsanwaltschaft liess sich die Frau am 12. Dezember behandeln. Nach einer Befragung im Spital fanden Polizisten am Wohnort der Frau die toten Kinder. Die Mutter befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft. (jas/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Konzerte, Bier und Menschenmassen: Welche Open Airs gehören zu den Top 5 des Festival-Sommers?

Mit dem Zürich Open Air ging am Samstag das letzte grosse Open Air der Schweiz zu Ende. Zeit, auf die etlichen Konzerte, Zeltstädte und getrunkenen Biere zurückzuschauen.

Der Festival-Sommer ist vorbei. Stimmt nicht ganz, denn am 10. September findet zum Beispiel noch das Glücklich-Festival in Luzern statt, doch die Schwergewichte wie das Open Air Frauenfeld oder St.Gallen haben ihre Bühnen bereits wieder abgebaut. Hier die Top 5 in den wichtigsten vier Kategorien:

Was die Anzahl Eintritte pro Tag anbelangt, hat das Open Air Frauenfeld die Nase vorn. 170'000 Eintritte waren es über die vier Tage (inklusive EarlyBird am Donnerstagabend) verteilt. Das macht 42'500 …

Artikel lesen